Immobiliengutachter Nürnberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Nürnberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Nürnberg in Bayern und Mittelfranken tätig.

Nürnberg

Nürnberg

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Nürnberg in Mittelfranken. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im nördlichen Freistaat Bayern, zwischen Schwabach und Erlangen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Mittelfranken, im Norden des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Nürnberg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Um-feld mit stark steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Nürnberg derzeit noch halb so hoch sind wie in München. Allerdings sind in keiner Stadt mit mehr als 500.000 Ein-wohnern die Preise zuletzt schneller gestiegen als in Nürnberg. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Nürnberg bei 10,56 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,95 Euro, im Vergleich zu 12,00 Euro im übrigen Bundesland. Wohnungen mit ei-ner Fläche von 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 10,53 Euro vermietet, ansons-ten werden in Bayern durchschnittliche Mietpreise von 10,79 Euro verlangt. Die höchsten Woh-nungsmietpreise werden mit 13,54 Euro im Stadtteil Schniegling erhoben, am günstigsten mietet man mit 8,69 Euro in Kornburg. Häuser mietet man in Nürnberg ebenfalls zu niedrigeren Preisen als sonst in Bayern. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,22 Euro, im Ver-gleich zu 9,38 Euro im übrigen Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern wer-den in Nürnberg für durchschnittlich 9,38 Euro vermietet, in Bayern sind es im Durchschnitt 10,50 Euro. Am Immobilienmarkt von Nürnberg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.661,73 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Nürnberg zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Bayern. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.327,86 Euro verkauft, in Bayern sind es ansonsten 4.429,67 Euro. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten durchschnittlich 3.850,76 Euro, in Bayern sind es ansonsten 4.716,00 Euro. Die teuersten Wohnungen werden mit 5.384,28 Euro im Stadtteil Großgründlach angeboten, am günstigsten kauft man Wohnungen mit 1.320,35 Euro in Sündersbühl. Häuser werden in Nürnberg hingegen teurer verkauft als im gesam-ten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 3.999,99 Euro, der bayrische Vergleichspreis liegt bei 3.357,23 Euro. Häuser mit 150 Quadratmetern werden für durchschnittlich 3.799,92 Euro verkauft, im Vergleich zu 3.046,70 Euro im übrigen Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 4.480,30 Euro, in Bayern sind es 3.264,33 Euro. Der teuerste Stadtteil für den Hauskauf ist mit 4.562,68 Euro Groß-gründlach, am günstigsten kauft man Häuser mit 3.144,13 Euro im Laufamholz.

Nürnberg ist eine kreisfreie Großstadt im Bundesland Bayern. Zusammen mit den Städten Fürth und Erlangen bildet die Stadt die europäische Metropolregion Nürnberg, deren Zentrum sie ist. Nach München ist Nürnberg die zweitgrößte Stadt in Bayern, die Landeshauptstadt liegt rund 170 Kilometer entfernt.

Nürnberg liegt an der Pegnitz. Auf einer Fläche von 186,38 km² leben hier 515.201 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 2.764 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeis-ter der Stadt ist seit 2002 der Kommunalpolitiker Ulrich Maly von der SPD. Die Stadt Nürnberg hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die romanische Nürnber-ger Burg ist eine der bedeutendsten Wehranlagen von ganz Europa und hat ihre Ursprünge im 12. Jahrhundert. Das Heilig-Geist-Spital aus dem Jahre 1339, die Lorenzkirche aus der Zeit um 1250 und die Frauenkirche von 1349 sind gotische Bauwerke. Das Zeitalter der Renaissance ist in der Stadt Nürnberg durch das im Jahre 1605 erbaute Pellerhaus, den Wolffschen Rathausbau von 1598, das Grundherrenschloss, den Herrensitz Hummelstein, das Petzenschloss, den Herrensitz Schoppershof, das Tucherschloss, den Weigelshof und das Zeltnerschlösschen repräsentiert. Die Egidienkirche wurde im Jahre 1718 barock umgestaltet. Die Kirche St. Elisabeth und das Tucher-sche Palais am Egidienberg sind im klassizistischen Stil erbaut. Dem Historismus sind beispielswei-se die Villa Spaeth von 1890, das Hotel Deutscher Kaiser aus dem Jahre 1889, das 1899 entstande-ne Schloss Stein und das Hansa-Haus von 1895 zuzuordnen. Die Stadt Nürnberg ist auch für ihre nationalsozialistische Architektur bekannt geworden. Das berühmteste Beispiel dafür ist das impo-sante Reichsparteitagsgelände mit Zeppelintribüne, Märzfeld und Großer Straße.

Nürnberg verfügt über ein sehr gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen neben zahlreichen Grundschulen zwölf Realschulen und zwanzig Gymnasien zur Verfügung. Studieren kann man in Nürnberg an einer Universität, zwei Kunsthochschulen, zwei Fachhochschulen und zwei Studienzentren von Fernhochschulen.

Die Stadt Nürnberg liegt am Schnittpunkt der Bundesautobahnen A3 von Emmerich nach Passau, A6 von Saarbrücken nach Waidhaus, A9 von Berlin nach München und A73 von Feucht nach Suhl.

Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B2 von Rosow nach Mittenwald, B4 von Bad Bramstedt nach Fischbach, B8 von Emmerich nach Passau und B14 von Stockach nach Waidhaus durch das Stadtgebiet. Der Hauptbahnhof Nürnberg ist das Drehkreuz des nordbayrischen Schienenverkehrs. Die wichtigsten ICE-Verbindungen verlaufen von Bremen nach München, von Hamburg nach München und vom Ruhrgebiet nach Wien. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der Albrecht-Dürer-Airport Nürnberg bindet die Stadt an den nationalen und internationalen Luftverkehr an.

Der Wirtschaftsstandort Nürnberg schaffte die Aufwertung zur Metropolregion durch sein starkes Wirtschaftspotenzial mit mehr als 100.000 Unternehmen. Auch in Sachen Forschung und Technologie belegt die Stadt Spitzenplätze.

Der Standort wird zu den europäischen High-Tech-Regionen gerechnet. Auch als Messe- und Kongressplatz ist Nürnberg hervorragend. Mehr als 60 jährliche Fachmessen und Kongresse tragen dazu bei, darunter die berühmte Spielwarenmesse als eine der Weltleitmessen des Standortes. Mit über 2 Millionen Übernachtungen pro Jahr spielt auch der Tourismus eine wirtschaftlich bedeutende Rolle. Für die Branchen Informations- und Kommunikationsindustrie, Verkehr und Logistik sowie Energietechnologie und Leistungselektronik dient Nürnberg als Zentrum. Außerdem gilt die Stadt als bedeutendster Druckstandort von ganz Deutschland. Und auch in der Sparte Marktforschung ist Nürnberg bundesweit führend.

Nürnberg

Nürnberg

Nürnberg

Die Immobilienbewertung ist für mich als Immobiliengutachter bzw. Immobiliensachverständiger im Einzugsbereich von rd. 2,5 Mio. Menschen ein anspruchsvolles, sehr vielseitiges Metier. Verkehrswertgutachten oder Mietwertgutachten zu erstellen, ist gerade auch deshalb, in diesem Ballungsraum Nürnberg, Fürth, Erlangen ein spannendes Thema für einen Sachverständigen.

Die Region Nuernberg, Fuerth, Erlangen gehört seit einigen Jahren zu dem erlesenen Kreis der europäischen Metropolregionen. Dies geht auf die Beimessung der Ministerkonferenz für Raumordnung entsprechend der herausragenden Bedeutung zurück, weil sie für diese Region hervorragende Zukunftsperspektiven erkennt.

Grundlage für die Aufwertung zur Metropolregion

  Metropolregion Nürnberg

Metropolregion Nürnberg

ist das starke wirtschaftliche Potenzial, das entscheidend auf der Leistungsfähigkeit der über 100 000 Unternehmen gründet. Bei Forschung und Technologie hat sich die Region eine Spitzenstellung erarbeitet, wie zahlreiche Studien unterstreichen. Wichtig sind darüber hinaus die Standortfaktoren Kultur und Sport, denen auch in Zukunft großes Augenmerk gewidmet werden soll. Bei aller Freude über die Entscheidung gibt es für die Industrie- und Handelskammer Nürnberg keinen Grund, sich zurückzulehnen. Die Botschaft lautet: „Jetzt geht’s los!“ Die Aufwertung zur Metropolregion gibt hier zusätzliches Selbstvertrauen. Auf Basis der vorhandenen guten Infrastruktur in den Bereichen Verkehr, Messen, Forschung und Technologie kommt es jetzt darauf an, die Kompetenzfelder dieser Region zukunftsgerecht auszubauen. Die kreisfreie Stadt Nürnberg ist Zentrum der so genannten Metropolregion Nürnberg. Die Region mit den Großstädten Nürnberg, Fürth und Erlangen gehört zu den zehn maßgeblichsten deutschen Wirtschaftsräumen. Die Stadt Nürnberg liegt im nördlichen Freistaat Bayern. Die mittlere Höhenlage der Stadt beträgt 302 Meter über Normalnull. Die Gesamtfläche Nürnbergs beträgt rd. 186 km².

Nürnberg ist als dominierende Stadt

der drei Metropolen Nürnberg, Fürth, Erlangen, Kern des wirtschaftlichen Lebens in Mittelfranken und in Nordbayern neben den weiterhin maßgeblichen Städten Bamberg, Bayreuth, Ansbach, Schwabach und Amberg oder auch Würzburg. Die kreisfreie Stadt Nürnberg wird im Norden durch den Landkreis Erlangen – Höchstadt, im Westen durch die Stadt Fürth und den Landkreis Fürth, im Süden durch die Stadt Schwabach und den Landkreis Roth und im Osten durch den Landkreis Nürnberger Land begrenzt.

Für das Feld der Immobilienbewertung

ist zu beachten, dass die Stadt Nürnberg sich seit Jahren im Prozess des Strukturwandels befindet, der mit einer Veränderung der wirtschaftlichen Gefüge und dem Abbau von Arbeitsplätzen einhergeht. Die Veränderungen schlagen sich vorwiegend im Rückzug des produzierenden Gewerbes und im Ausbau des Dienstleistungssektors nieder. Die Einwohnerzahl Nürnbergs steigt tendenziell an, was aber teilweise durch veränderte statistische Ansätze in Verbindung mit der geänderten Gesetzeslage (Zweitwohnungssteuer u. a.) erklärt wird.

Nürnberg verfügt über eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

Wohnlagen Nürnberg

Wohnlagen Nürnberg (Quelle: HVB-Expertise, Stand: 10/2007)

Dies wird vor allem dadurch ausgelöst, dass die Stadt recht zentral verdichtet ist und gleichzeitig über bedeutende und schnell erreichbare Naherholungsgebiete im Umland (Fränkisches Seenland, Fränkische Schweiz und der Naturpark Altmühltal) verfügt. Die im deutschen Durchschnitt vergleichsweise günstigen Immobilienpreise unterstützen diesen qualitativen Trend. Der Wertgutachter in Nürnberg beobachtet in letzter, auch aufgrund der verbesserten Konjunktur in Bayern einen stetigen Anstieg der Grundstückswerte.

Nürnberg ist ein bedeutender Hochschul- und Forschungsstandort und zählt zu den europäischen High – Tech – Regionen. Die Stadt ist internationaler Messe- und Kongressplatz mit über 60 Fachmessen und Kongressen mit einigen Weltleitmessen, wie bspw. der Spielwarenmesse. Nürnberg besitzt eine erhebliche touristische Anziehungskraft (2. Mio. Übernachtungen pro Jahr) durch seine attraktive, mittelalterliche Innenstadt mit der Kaiserburg in Verbindung mit der kunsthistorische Bedeutung des Stadtkerns.

Die Verdichtung des innerstädtischen Einkaufsbereiches

führt zu einer überdurchschnittlichen Anziehungskraft für eine Vielzahl von Einkaufsbesuchern Nürnbergs. Die Bewertung von Immobilien in Nürnberg ist eine anspruchsvolle Aufgabe, auch mit Blick auf die Vielschichtigkeit der diversifizierten Immobilienteilmärkte der Stadt. Der sachkundige Immobiliengutachter hat aber dennoch durch die entsprechende Größe der Stadt Nürnberg ein hinreichendes Auskommen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg.

Der Immobilienmarkt der Stadt Nürnberg und der Region Mittelfranken ist mir sehr gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Nürnberg auch in den Nachbarorten Erlangen, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Schwaig bei Nürnberg, Fischbach, Feucht, Landkreis Nürnberger Land, Wendelstein, Kleinschwarzenlohe, Landkreis Roth, Schwabach, Rohr, Stein, Oberasbach, Landkreis Fürth und Fürth tätig und habe in Nordbayern, in der Region Mittelfranken seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Nürnberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Nürnberg und Bayern.

Weitere Makrolagen: Katzwang | Coburg | Dormitz | Eckental | Görlitz | Herzogenaurach | Lonnerstadt | Neufahrn | Regensburg

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung