Immobiliengutachter Bonn

Immobiliengutachter in Bonn: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet in der Bundesstadt Bonn bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bonn und im Rheinland tätig.

Bonn

Staat: Deutschland
Bundesland: Nordrhein – Westfalen
Regierungsbezirk: Bonn
Gemeinde: Bundesstadt Bonn (kreisfrei)
Einwohner: ca. 310.000 (Stand 12/2012)
Verwaltung: Berliner Platz 2 in 53111 Bonn
Telefon: 02 28 / 77-0
Umgebung von Bonn: Rheinland-Pfalz, Rhein-Sieg-Kreis, Niederkassel, Troisdorf, St. Augustin, Königswinter, Bad Honnef, Remagen, Wachtberg, Meckenheim, Alfter und Bornheim.

Bonn

Bonn

Dieter Schütz / pixelio.de

Die ehemalige deutsche Hauptstadt Bonn bezeichnet sich selbst als Bundesstadt. Sie liegt zu beiden Seiten des Rheins im südlichsten Bereich der so genannten Kölner Bucht zwischen der Ville und dem Siebengebirge. Die Dom-Metropole Köln liegt etwa 30 Kilometer nördlich entfernt. Das rheinländische Oberzentrum Koblenz im Deutschen Eck liegt ca. 60 Kilometer südlich von Bonn.

Bonn ist durch die Bundesautobahnen A 59, A 555, A 562, und A 565 und den Bundesstraßen B 9, B 42 und B 56 an das Fernstraßennetz angebunden. Der Flughafen Köln/Bonn liegt ca. 20 Kilometer nördlich der Stadt und ist über die A 59, eine Schnellbuslinie und die rechtsrheinische Bahnstrecke mit Bonn verbunden. Der Bonner Hauptbahnhof ist Fernverkehrshalt der Deutschen Bahn an der linken Rheinstrecke (Köln – Bonn – Koblenz – Mainz). Der Bahnhof Siegburg/Bonn an der ICE-Neubaustrecke Köln – Frankfurt ist mit der Stadtbahnlinie 66 in 30 Minuten zu erreichen. Die sechs Bonner Bahnhöfe und Haltepunkte werden von zahlreichen SPNV-Linien bedient. In Richtung Köln verkehren drei (linksrheinisch) beziehungsweise zwei (rechtsrheinisch) Nahverkehrslinien im Stundentakt, in Richtung Koblenz links- wie rechtsrheinisch jeweils 2 Linien. Außerdem besteht eine stündliche Verbindung über Remagen ins Ahrtal. Die Verbindung nach Euskirchen über Rheinbach (Voreifelbahn) wird zum Teil im 15-Minuten-Takt bedient.

Die Höhenlage Bonn´s bewegt
sich zwischen 46 Meter und 195 Meter über Normalnull. Die Stadt verfügt über eine Fläche von 141 km². Die Stadt Bonn wird im Norden von der Gemeine Niederkassel, im Nordosten von der Stadt Troisdorf und Sankt Augustin, im Südosten von Königswinter, Bad Honnef und Remagen, im Süden von Wachtberg und Meckenheim und im Westen von Alfter und Bornheim begrenzt.

Bonn teilt sich in vier Stadtbezirke mit mehreren Ortsteilen:

  1. Bad Godesberg: Alt-Godesberg, Friesdorf, Godesberg-Nord, Godesberg-Villenviertel, Heiderhof, Hochkreuz, Lannesdorf, Mehlem, Muffendorf, Pennenfeld, Plittersdorf, Rüngsdorf, Schweinheim
  2. Beuel: Beuel-Mitte, Beuel-Ost, Geislar, Hoholz, Holtorf, Holzlar, Küdinghoven, Limperich, Oberkassel, Pützchen/Bechlinghoven, Ramersdorf, Schwarzrheindorf/Vilich-Rheindorf, Vilich, Vilich-Müldorf
  3. Bonn: Auerberg, Bonn-Castell (bis 2003: Bonn-Nord), Bonn-Zentrum, Buschdorf, Dottendorf, Dransdorf, Endenich, Graurheindorf, Gronau, Ippendorf, Kessenich, Lessenich/Meßdorf, Nordstadt, Poppelsdorf, Röttgen, Südstadt, Tannenbusch, Ückesdorf, Venusberg, Weststadt
  4. Hardtberg: Brüser Berg, Duisdorf, Hardthöhe, Lengsdorf
Bonn / Stadtteile

Bonn / Stadtteile

Bonn ist ein bedeutender Standort für die Medien- und Telekommunikationswirtschaft. Unternehmenszentralen, wie die der Deutschen Telekom, der Deutschen Post oder des TV-Senders Phoenix unterstreichen dies. Die Stadt Bonn ist in Deutschland, nach München, der bedeutendste Standort der IT-Branche. Unternehmen wie Haribo oder Verpoorten stützen die Bonner Wirtschaft in traditionellen Bereichen.

Bonn verzeichnet derzeit zwischen 80.000 und 100.000 Einpendler pro Tag, was die wirtschaftliche Kraft und Prosperität der örtlichen Wirtschaft eindrucksvoll unterstreicht. Der Verlust der Hauptstadtfunktion in den neunziger Jahren ist mittlerweile, auch in der Immobilienwirtschaft vollständig kompensiert worden. Der Dienstleistungs- und Verwaltungssektor hat in den letzten Jahren stark an Einfluss gewonnen. Gleichzeitig ist Bonn mit den Hochschulen Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität und der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ein entscheidender Wissenschafts- und Forschungsstandort. Die rd. 40.000 Studenten in der Stadt stellen eine entsprechende Bereicherung dar.

Die wirtschaftlich stabile Situation in Bonn hebt sich von der nordrhein-westfälischen Wirtschaft positiv ab, welche teilweise stark mit Strukturveränderungen zu kämpfen hat.

Wohnlagen Bonn

Wohnlagen Bonn (Quelle: HVB-Expertise, Stand: 04/2004)

Der Einfluss auf den örtlichen Immobilienmarkt ist entsprechend positiv. Freistehende Einfamilienhäuser und auch Reihen-/Doppelhäuser stehen hoch im Kurs, wobei rechtsrheinische Standorte für die Grundstückswirtschaft in letzter Zeit zunehmend an Bedeutung gewinnen. Der beliebte Wohnstandort Bad Godesberg verliert zunehmend an Bedeutung.

Der Stadtbezirk Beuel verfügt über die größten entwicklungsfähigen Flächenreserven, so dass davon auszugehen ist, dass dort in Zukunft eine stärkere Wohnbauverdichtung stattfinden wird. Der Immobiliengutachter stellt bei Grundstückspreisen ein anhaltend hohes Niveau fest, was gerade viele junge Familien dazu bewegt, sich im Bonner Umland anzusiedeln. Der Luxusimmobilienbereich ist mit dem Weggang der Bundesregierung etwas unter Druck geraten, da viele hochrangige und gut situierte Beamte zwecks des Umzuges nach Berlin Ihre Wohnimmobilien an den Markt gebracht haben.

Der Markt für Eigentumswohnungen stellt sich für die Immobilienbewertung angespannt dar. Verkaufen lassen sich lediglich Wohnungen in einer akzeptablen Zeitspanne, die eine Flächengröße von 80 m² übersteigen. Kleinere und ältere Einheiten in ungünstigen Lagen lassen sich dagegen nur schwer verkaufen.

Der Mietwohnungsmarkt ist weitgehend ausgeglichen. Im Übrigen gelten die gleichen Teilmarktpräferenzen, wie im Segment der Eigentumswohnungen.

Aufgrund der Flächenknappheit im Bonner Stadtgebiet sieht der Wertgutachter die Immobilienpreise tendenziell ansteigen. Dieser Trend wird vor allem auch dadurch gestützt, da die Baufertigstellungszahlen auf einem sehr geringen Niveau sind und damit der Nachfrageüberhang einen weiteren Druck auf den Markt ausübt.

Weitere Makrolagen: Bergisch Gladbach | Coburg | Köln | Duisburg | Eckental | Amberg | Fürth | Gummersbach | Herzogenaurach | Görlitz | Leipzig | Neufahrn | Nümbrecht | Regensburg | Waldbröl | Weißwasser | Wiehl | Wuppertal | Würzburg

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung