Immobiliengutachter Wuppertal

Immobiliengutachter in Wuppertal: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet in Wuppertal bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Wuppertal im Bergischen Land tätig.

Wuppertal

WuppertalStaat: Deutschland
Bundesland: Nordrhein – Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: kreisfreie Stadt
Gemeinde: Stadt Wuppertal
Einwohner: ca. 343.000 (Stand 2012)
Kaufkraftkennziffer: 97,9
Verwaltung: Johannes-Rau-Platz 1 in 42275 Wuppertal
Telefon: 02 02/ 56 30
Umgebung von Wuppertal: Hattingen, Sprockhövel, Schwelm, Ennepetal, Ennepe-Ruhr-Kreis, Radevormwald, Oberbergischer Kreis, Remscheid, Solingen, Haan, Mettmann, Wülfrath und Velbert, Kreis Mettmann.

Die im Jahr 1929 zusammengelegten Großstädte Elberfeld und Barmen

Wuppertal

Thomas Max Müller / pixelio.de

bilden heute die größte Stadt des Bergischen Landes, Wuppertal. Die Stadt Wuppertal gliedert sich in 10 Stadtbezirke (Elberfeld, Elberfeld-West, Uellendahl-Katernberg, Vohwinkel, Cronenberg, Barmen, Oberbarmen, Heckinghausen, Langerfeld-Beyenburg, Ronsdorf) und zwei historisch gewachsene Zentren, nämlich Elberfeld und Barmen. Wuppertal stellt sich in vielen kleinstädtisch anmutenden Ortsteilen dar.

Die kreisfreie Stadt Wuppertal liegt südlich des Ruhrgebietes

etwa mittig im Verdichtungsraum Rhein – Ruhr, im weiteren Umfeld der Metropolen Köln (ca. 40 km südwestlich), Düsseldorf (ca. 30 km westlich) und Essen (ca. 23 km nordwestlich). Das Oberzentrum Wuppertal liegt an einer Biegung der Wupper entlang der Grenze zum nördlich gelegenen Niederbergischen und den südlichen oberbergischen Hochflächen. Wuppertal wird umschlossen von den Gemeinden Hattingen, Sprockhövel und Schwelm im Norden, Ennepetal und Radevormwald im Osten, Remscheid und Solingen im Süden und Haan, Mettmann, Wülfrath und Velbert im Westen.

Innerhalb des Stadtgebietes gibt es erhebliche Höhenunterschiede,

wodurch sich zahlreiche sehr steile Straßen und vielen Treppen ergeben. Die Fläche der Stadt beträgt rd. 168 km². Die Höhe bewegt sich zwischen 100 und 350 Metern über Normalnull. Das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt ist die von Eugen Langen konstruierte und 1901 eröffnete Schwebebahn, welche im Jahr 2004 weitgehend rekonstruiert und modernisiert wurde.

Die verkehrstechnische Anbindung Wuppertals ist hervorragend.

Die Stadt wird durchquert von der Bundesautobahn A 46 (Düsseldorf – Wuppertal). Die BAB 1 (Köln – Dortmund) führt westlich an Wuppertal mit mehreren Anschlussstellen und der Anbindung an die BAB 46 (Autobahnkreuz Wuppertal – Nord) vorbei. Wuppertal wird von den Bundesstraßen B7, B51, B224 und der B228 durchquert. Wuppertal ist eisenbahnseitig an die Fernverkehrsstrecke Köln – Hagen und Düsseldorf – Hagen und zahlreiche Regionalbahnen angebunden.

Vorherrschende Industriezweige der örtlichen Wirtschaft

Wohnlagen Wuppertal

Wohnlagen in Wuppertal (Quelle: HVB-Expertise, Stand: 11/2007)

sind die Chemieindustrie, der Maschinenbau und die Elektrotechnik. Die Arbeitslosenquote liegt bei rd. 12%. Die Einwohnerzahl der Universitätsstadt ist seit Mitte der Neunziger Jahre stetig rückläufig. Sowohl die deutsche Gesamtwirtschaftslage als auch die Wuppertaler Situation führen den Wuppertaler Immobilienmarkt in ein Nachfragetief. Der Immobiliengutachter macht einen unverkennbaren Trend zum preisgünstigen Wohneigentum aus. Luxusobjekte können nur in Spitzenlagen an den Mann gebracht werden. Dieser Trend spiegelt sich auch in den Baufertigstellungszahlen wieder. Diese stellen sich gegenüber der Immobilienbewertung als deutlich rückläufig dar. Stärker nachgefragt werden Wohnlagen in historisch gewachsenen Quartieren, wie dem Zooviertel oder dem Stadtteil Brill.

Der Immobiliengutachter beobachtet in Wuppertal

bei nicht freistehenden Eigenheimen (Reihenhäuser, Doppelhäuser) einen Nachfrageüberhang. Speziell günstigere Objekte in mittleren bis guten Lagen sind gesucht. Für Eigentumswohnungen stellt der Immobiliensachverständige einen faktisch zum Erliegen gekommenen Kapitalanlagemarkt fest. Größere Standardwohnungen zwischen 70 und 100 m², in kleineren sanierten Altbauhäusern, sind für Eigennutzer ein beliebtes Kaufobjekt. Neubauwohnungen sind dagegen nur in besten Lagen veräußerbar. Die Immobilienbewertung resümiert einen Käufer- bzw. Mietermarkt, außerhalb der Spitzenlagen. In besten Lagen sind die Immobilienmärkte ausgeglichen. Der ambitionierte Mietwertsachverständige sieht einem gewissen Wohnungsleerstand und einem Angebotsüberhang entgegen.

Weitere Makrolagen: Köln | Coburg | Bonn | Dormitz | Duisburg | Eckental | Amberg | Fürth | Gummersbach | Halver | Heimbach | Hückeswagen | Herzogenaurach | Görlitz | Leipzig | Lonnerstadt | Lübbenau | Neufahrn | Nümbrecht | | Quitzdorf | Regensburg | Waldbröl | Weißwasser | Wiehl | Bergisch Gladbach | Würzburg

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung