Immobilienbewertung in Warburg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Warburg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Warburg im Kreis Höxter in Ostwestfalen-Lippe tätig.

Warburg

Sabine Fischer / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Warburg in Ostwestfalen-Lippe im Kreis Höxter. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Region Ostwestfalen-Lippe, zwischen Paderborn und Kassel, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Höxter im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Warburg entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Warburg um durchschnittlich 20 Prozent über den Vergleichswerten des Kreises Höxter liegen. Die Wohnungsmietpreise der Stadt bleiben dennoch deutlich unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Warburg bei 5,69 Euro pro Quadratmeter. Der Durchschnittspreis für Wohnungen mit 60 Quadratmetern beträgt hier 5,23 Euro pro Quadratmeter, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es 7,12 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Warburg durchschnittlich 5,73 Euro pro Quadratmeter, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 8,01 Euro pro Quadratmeter. Häuser kann man in Warburg ebenfalls günstiger mieten als im übrigen Bundesland. Für Häuser mit 150 Quadratmetern werden in Warburg durchschnittlich 6,31 Euro pro Quadratmeter verlangt, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es im Durchschnitt 8,41 Euro pro Quadratmeter. Am Immobilienmarkt von Warburg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.140,38 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.990,32 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 2.587,69 Euro pro Quadratmeter im gesamten Bundesland. Auch die Kaufpreise für Häuser liegen in Warburg unter den nordrhein-westfälischen Durchschnittswerten. Bei Häusern mit 100 Quadratmetern beträgt der durchschnittliche Preis 1.145,32 Euro pro Quadratmeter, in Nordrhein-Westfalen sind es 2.286,28 Euro pro Quadratmeter. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.208,55 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 2.210,39 Euro pro Quadratmeter üblich ist. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden in Warburg durchschnittlich 1.096,06 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 1.996,13 Euro pro Quadratmeter im restlichen Nordrhein-Westfalen.

Warburg ist eine Stadt im Kreis Höxter des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Warburg gehörte im Mittelalter der westfälischen Hanse an und trägt den offiziellen Zusatz Hansestadt.

Die Stadt Warburg liegt in der Region Ostwestfalen-Lippe. Auf einer Fläche von 168,84 km² leben hier 23.365 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 138 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Warburg ist seit 2004 der Kommunalpolitiker Michael Stickeln von der CDU. Warburg hat seinen Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wegen der gut erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlagen mit Stadtmauer und Türmen wird die Stadt auch das Rothenburg Westfalens genannt. Die Stadtbefestigung stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist mit ihren fünf Wehrtürmen und den beiden Stadttoren die touristische Hauptattraktion von Warburg. Auf dem Stadtgebiet kann man insgesamt rund 500 Baudenkmäler besichtigen. Aus der Liste der Burgen ist beispielhaft die Burg Desenberg zu nennen, die wahrscheinlich aus dem 8. Jahrhundert stammt. Eine der sehenswerten Schlossanlagen von Warburg ist das Barockschloss Velda aus dem Jahre 1734. Im Gebiet der Stadt gibt es auch einige historische Gutshäuser, wie beispielsweise das Gut Rothehaus, das vermutlich im 16. Jahrhundert erbaut wurde. In Warburg kann man aber auch einige Kirchen und Klöster besichtigen. Die frühgotische Kirche St. Johannes Baptist stammt aus der Zeit um das Jahr 1230. Im ehemaligen Dominikanerkloster residiert schon seit 1628 das Gymnasium Marianum. Das Rathaus von Warburg wurde im Jahre 1568 im Stil der Renaissance erbaut.

Warburg verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, zwei Hauptschulen, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die drei Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Warburg ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A44 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Bundesstraßen B7 und B252 verlaufen durch das Stadtgebiet und schaffen weitere Verbindungen zur A7, A30 und A33.

Die beiden Bahnhöfe von Warburg bieten Zugverbindungen nach Münster, Soest, Hagen, Bestwig, Dortmund, Sarnau, Bad Arolsen und Holzminden. Außerdem verkehren IC-Züge nach Düsseldorf, Hamm, Kassel, Erfurt, Berlin und Stralsund, des Weiteren einige ICE-Züge. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind der rund 20 Kilometer entfernte Kassel-Calden und Paderborn-Lippstadt in rund 50 Kilometern Entfernung.

Die Stadt Warburg liegt in einem von der Landwirtschaft geprägten Umfeld, das wirkte sich lange Zeit auch auf die Wirtschaft des Standortes aus. Heute zeichnet sich Warburg durch eine mittelständische Wirtschaftsstruktur aus, in der das produzierende Gewerbe die Hauptrolle spielt. Insgesamt stellte die Stadt im Jahr 2006 rund 8.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Zu den am Standort ansässigen Unternehmen gehört beispielsweise die Warburger Brauerei, die bereits seit dem Jahr 1721 das Braurecht innehat. Die Produkte der umliegenden Landwirtschaftsbetriebe werden in der Zuckerfabrik, der Molkerei und dem Schlachthof weiterverarbeitet. Die Heil- und Mineralquellen Germete spielen ebenfalls eine wirtschaftliche Rolle. Darüber hinaus sind die chemische Fabrik Brauns-Heitmann GmbH, der Kunststoffverpackungshersteller Kobusch-Sengewald GmbH, der kunststoffverarbeitende Betrieb Tolges GmbH & Co KG, der Automobilzulieferer Benteler, die Sondermaschinenbaufirma Linnenbrink Technik Warburg, die Schulte-Maschinenbau GmbH, die BFI Stahlbausysteme GmbH und der Hersteller von Tiermedikamenten Bremer Pharma GmbH am Standort ansässig.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Warburg nur ca. 165 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Warburg und des Kreises Höxter ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Warburg auch in den Nachbarorten Willebadessen, Borgentreich, Liebenau, Breuna, Volkmarsen, Diemelstadt in Hessen, Marsberg im Hochsauerlandkreis und Lichtenau im Kreis Paderborn tätig und habe in der Region Ostwestfalen-Lippe und im Norden von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Warburg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Warburg und den Kreis Höxter.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung