Immobiliengutachter Winterberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Winterberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Winterberg im Hochsauerlandkreis im Sauerland tätig.

Winterberg

holger-ndf / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Winterberg im Sauerland im Hochsauerlandkreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland, inmitten des Rothaargebirges, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Hochsauerlandkreises im Osten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Winterberg sind den Immobiliengutachtern recht erschwingliche Preise für Immobilien bekannt.

Bestandswohnungen werden hier ab etwa 4 Euro pro Quadratmeter zur Miete angeboten. Die Miet-Obergrenze liegt in der Stadt bei rund 6,70 Euro pro Quadratmeter. Mit diesem Quadratmeterpreis müssen Mieter bei hiesigen Neubauwohnungen in guten Wohnlagen rechnen. Arrangiert sich der Kunde ebenfalls mit einer einfachen oder durchschnittlichen Wohngegend, profitiert er von geringeren Mieten. Diese liegen im Ort aktuell im Durchschnitt bei 5,30 Euro pro Quadratmeter, insofern es sich um eine Bestandswohnung handelt. Neubauwohnungen werden in der Stadt in den meisten Fällen nicht unter 6 Euro je Quadratmeter vermietet. Als bezahlbar gelten im Ort gleichwohl Ein- oder Zweifamilienhäuser. Als Mietobjekt sind diese Immobilien sehr begehrt. Die Immobiliengutachter registrieren am städtischen Immobilienmarkt bei Bestandshäusern derzeit Mietpreise von rund 5,50 Euro je Quadratmeter. Handelt es sich dabei um neue Immobilien, steigt der Mietpreis auf ungefähr 6,50 Euro pro Quadratmeter. Ziehen die Immobiliengutachter einen Zeitraum der letzten zwölf Monate heran, stellen sie keine wesentlichen Veränderungen der hiesigen Mietpreise fest. Größere Schwankungen bemerkt der Immobiliengutachter hingegen bei den Kaufpreisen im Ort. Die Immobilienwerte regionaler Eigentumswohnungen, die als Neubauwohnung ausgewiesen sind, sind im Betrachtungszeitraum um circa 8 Prozent gestiegen. Dagegen waren die Immobilienwerte lokaler Neubauhäuser, in Form eines Einfamilien- oder Doppelhauses, um knapp 9 Prozent rückläufig. Leichte Anstiege sieht der Immobiliengutachter ebenfalls bei den Kaufpreisen hiesiger Bestandswohnungen sowie bestehender Ein- und Zweifamilienhäuser. In den überwiegend guten Wohnlagen der Stadt finden sich Ein- und Zweifamilienhäuser vor, die Kaufpreise von rund 1.050 Euro pro Quadratmeter aufweisen. Handelt es sich um neue Immobilien, bietet der Immobilienmarkt diese zu Quadratmeterpreisen von knapp 1.450 Euro an. Eine Eigentumswohnung als Bestandsimmobilie kostet im Ort durchschnittlich 1.000 Euro pro Quadratmeter. Der Quadratmeterpreis einer hiesigen Neubauwohnung beläuft sich auf rund 2.020 Euro.

Der Ort Winterberg macht seinem Namen alle Ehre. Als Wintersportort ist die nordrhein-westfälische Kleinstadt sogar international bekannt.

Hier finden regelmäßig Weltcuprennen im Bereich des Rennrodel- und Bobsports statt. Für Wintersportler stellt das idyllische Städtchen ein echtes Eldorado dar. Hier befinden sich, neben einer großen Bobbahn, zahlreiche Loipen und Skilifte. Das große Wintersportgebiet „Skiliftkarussell Winterberg“ ist inmitten des Rothaargebirges gelegen. Somit bietet es mit seinen Bergen, die Höhen von bis zu rund 850 Metern erreichen, die besten Bedingungen zum Skifahren. Derzeit wartet das beliebte Skigebiet mit über 20 Abfahrten und Liftanlagen auf. Zu dem „Skiliftkarussell“, welches ein Teil des Naturparks „Sauerland-Rothaargebirge“ ist, gehören sechs Berge. Die höchsten von ihnen sind der knapp 842 Meter hohe Kahler Asten und der Bremberg, der eine Höhe von 810 Meter erzielt. Aber auch der Herrloh, der Poppenberg und die Kappe sind mit durchschnittlich 750 Metern eine Erscheinung.

Derzeit zählt die Wintersport-Stadt im nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreis knapp 13.000 Einwohner.

Ihren Platz hat die Kleinstadt im Südosten des Hochsauerlandkreises eingenommen, wo sie sich auf etwa 148 Quadratkilometer ausdehnt. Der Ort im Regierungsbezirk Arnsberg teilt sich in 14 Stadtbezirke und Ortsteile auf. Seit der kommunalen Neugliederung im Jahr 1975 gehören die Stadtteile Züschen, Altastenberg, Silbach, Altenfeld, Siedlinghausen, Elkeringhausen, Niedersfeld, Grönebach, Neuastenberg, Hildfeld, Mollseifen, Hoheleye, Lenneplätze und Langewiese zum Ort. Den Mittelpunkt nimmt der gleichnamige Hauptort ein. Neben der Kernstadt, die sich auf über 48 Quadratkilometer ausbreitet, gehören die Stadtteile Niedersfeld, Züschen und Siedlinghausen zu den größten Ortsteilen der Kleinstadt. Das Stadtgebiet befindet sich auf einer Höhenlage von circa 660 Metern, wobei die Innenstadt auf dem höchsten Punkt gelegen ist. Der Ort erfreut sich an einer relativ zentralen Lage in Nordrhein-Westfalen. Bis nach Dortmund sind es von hier aus im Schnitt 80 Kilometer. Von der kreisfreien 200.000-Einwohnerstadt Kassel trennen den Ort etwa 70 Kilometer. Eine Vielzahl an alten Fachwerkbauten dominiert das städtische Bild. Diese Immobilien sind vor allem in der hiesigen Altstadt zu finden. Als weitere große Sehenswürdigkeit gilt die St.-Jakobus-Kirche, die inzwischen ein Alter von über 715 Jahren erreicht hat. Das südliche Stadtareal wird vom Kreis Siegen-Wittgenstein umrahmt. Das Bundesland Hessen grenzt im Nordosten an den Ort. Weiterhin teilt sich die Stadt im Osten mit der Kleinstadt Medebach und der Landstadt Hallenberg, im Westen mit der Stadt Schmallenberg sowie im Norden mit der Stadt Olsberg und der Gemeinde Bestwig eine gemeinsame Grenze. Diese Nachbarorte liegen, ebenfalls wie die Kleinstadt, im Hochsauerlandkreis.

Das Bildungsangebot der westdeutschen Kleinstadt ist vorzeigbar. So befinden sich hier, neben mehreren Grundschulen, eine Verbundschule mit Real- und Hauptschulzweig, das Geschwister-Scholl-Gymnasium sowie ein Sportinternat. Die schöne Landschaft in der Region lädt zu vielfältigen Freizeitaktivitäten ein.

Der Tourismus gilt in Winterberg als Haupteinnahmequelle. Vor allem im Winter zieht die Stadt zahlreiche Besucher an. Das Gewerbegebiet „Remmeswiese“ bietet derzeit noch verfügbare Flächen für Unternehmensansiedlungen. Die Einzelhandelszentralität ist im Ort mit einem Wert von rund 124 überdurchschnittlich hoch.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von dem Wintersportort Winterberg, auf der Winterberger Hochfläche, nur ca. 89 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Winterberg und des Hochsauerlandkreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Winterberg (auf der Winterberger Hochfläche) auch in den Nachbarorten Olsberg, Medebach, Hallenberg, Schmallenberg, Willingen (Upland), Landkreis Waldeck-Frankenberg, Bad Berleburg und im Kreis Siegen-Wittgenstein tätig und habe im Sauerland und im Osten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Winterberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Winterberg und den Hochsauerlandkreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung