Immobilienbewertung im Landkreis Leipzig

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet im Landkreis Leipzig bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Landkreis Leipzig in Westsachsen tätig.

Landkreis Leipzig

Marco Barnebeck / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Landkreis Leipzig in Sachsen im Westen Sachsens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Sachsen, zwischen Halle und Dresden, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Leipzig im sächsischen Westen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Borna entwickeln sich mit sehr moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in der Stadt um 55 Prozent unter den Vergleichswerten des gleichnamigen Kreises liegen. Die Durchschnittspreise bei den Mieten liegen denn auch deutlich unter den gesamtsächsischen Vergleichswerten. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Borna bei 4,63 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden in Borna durchschnittlich 4,51 Euro verlangt, während in ganz Sachsen Durchschnittspreise von 5,67 Euro üblich sind. Bei den Mietpreisen für Häuser zeigt sich ein ähnlicher Trend. Für Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche werden in Borna Durchschnittspreise von 6,02 Euro fällig, der gesamtsächsische Vergleichswert liegt bei 7,47 Euro. Am Immobilienmarkt Borna beobachten die Immobiliengutachter analoge Tendenzen. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.611,89 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten in Borna durchschnittlich 646,29 Euro im Vergleich zu 1.422,88 Euro in ganz Sachsen. Bei den Häusern treten die Preisunterschiede nicht ganz so deutlich zutage. Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche kosten in Borna durchschnittlich 1.647,01 Euro, im Vergleich zum Durchschnittspreis von 1.742,96 Euro im gesamten Freistaat.

Der Landkreis Leipzig liegt im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen. Das Kreisgebiet grenzt im Norden direkt an die Stadt Leipzig.

Die Stadt Borna ist der Verwaltungssitz des Landkreises. Auf einer Fläche von 1.651,39 km² unterteilt sich der Landkreis in 16 Städte, vier große Kreisstädte und elf Gemeinden. Durch die 258.408 im Landkreis lebenden Menschen ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 156 Einwohnern je Quadratkilometer. Oberbürgermeisterin der Stadt Borna ist seit 2008 die Linkenpolitikerin Simone Luedtke, Landrat im Kreis ist ebenfalls seit 2008 Gerhard Gey von der CDU. Sehenswert in der Stadt Borna sind unter anderem das historische Rathaus von 1676, die Alte Wache, das Bürgerhaus Goldener Stern, das Stadtkulturhaus, das Reichstor von 1723, die historische Brikettfabrik Witznitz, die Stephanuskirche, die Stadtkirche St. Marien und die romanische Kunigundenkirche. Einen Besuch wert ist im Landkreis Leipzig auch die im Jahre 1200 erstmals erwähnte Große Kreisstadt Grimma mit ihrer historischen Altstadt und den zahlreichen interessanten Sakralbauten der 64 Ortsteile. Weitere Sehenswürdigkeiten im Kreis sind beispielsweise das Schloss Colditz, der Geopark Porphyrland, der künstliche Cospudener See, der größte Freizeitpark Ostdeutschlands Belantis, die Dübener Heide, das Schloss Hartenfels, das Rathaus von Markkleeberg, die Mühlenwerke in Wurzen, das Rathaus in Frohburg, das Schloss Brandis und die Burg Gnandstein.

Der Landkreis Leipzig verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern stehen insgesamt 22 Oberschulen und eine Gemeinschaftsschule sowie neun Gymnasien zur Verfügung. Die sieben Förderschulen und drei berufsbildenden Schulen des Kreises ergänzen das allgemeine Bildungsangebot.

Das Statistische Landesamtes des Freistaates Sachsen gibt für den Landkreis Leipzig im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von 6 Milliarden Euro bekannt.

Dieser Wert stellt gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 3,6 Prozent dar. Das Bruttoinlandsprodukt pro Erwerbstätigem lag im gleichen Jahr bei 59.407 Euro. Der Landkreis Leipzig profitiert maßgeblich von seiner Lage an der Grenze zur Stadt Leipzig. Der Kreis hat sich mit der Stadt, dem Landkreis Nordsachsen und der IHK Leipzig zur Wirtschaftsförderung Region Leipzig GmbH zusammengeschlossen. Eine der wichtigsten Branchen im Kreis ist der Gesundheitssektor. Das zeigt sich einerseits in den zahlreichen renommierten Kliniken, die hier ansässig sind. Andererseits sitzen im Landkreis auch einige größere Medizintechnik-Unternehmen. Darunter sind beispielsweise die dantschke MEDIZINTECHNIK in Markkleeburg und die ESA Elektroschaltanlagen GmbH in Grimma. Weitere bedeutende Branchen sind beispielsweise die Energie- und Umwelttechnik, die Investitionsgüterindustrie, die Ernährungswirtschaft, die Automobilbranche und die Zulieferindustrie. Zu den wichtigen Arbeitgebern auf dem Kreisgebiet gehören unter anderem die Unternehmen DOW, Vattenfall Europe, Lafarge, Blüthner Pianofabrik, anona-nährmittel, Sachsenobst, Wurzener Nahrungsmittel, Cryotec und Scholz Recycling.

Nachbarkreise sind: Landkreis Nordsachsen und der Landkreis Mittelsachsen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Landkreises Leipzig nur ca. 90 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Landkreises Leipzig und der Region Westsachsen sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Westen des Freistaates Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich im westsächsischen Landkreis u.a. in den Gemeinden und Städten Borna, Grimma, Markkleeberg, Wurzen, Bad Lausick, Böhlen, Brandis, Colditz, Frohburg, Geithain, Groitzsch, Kitzscher, Kohren-Sahlis, Markranstädt, Naunhof, Pegau, Regis-Breitingen, Rötha, Trebsen/Mulde, Zwenkau, Belgershain, Bennewitz, Borsdorf, Elstertrebnitz, Großpösna, Lossatal, Machern, Neukieritzsch, Otterwisch, Parthenstein und Thallwitz tätig und habe in Westsachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung im Landkreis Leipzig interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Landkreis Leipzig und Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung