Immobilien Investment Bewertung

Die Bewertung von deutschen Investment-Immobilien

für nationale und internationale Anleger und deren Consulter hat sich in den letzten Jahren zu einem weiteren Schwerpunkt meines Büros herausgebildet.

Ohne Frage ist die Bearbeitung solcher Immobilien

eine besondere Herausforderung für jeden Immobiliensachverständigen.

Er verlässt seinen Heimatmarkt und bewegt sich in Immobilienmarktregionen, die er u. U. nicht kennt. Andererseits funktionieren gerade die Märkte für die Kategorie der großen Investment – Immobilien im Prinzip bundesweit bzw. weltweit gleich. Die Kennziffern dieser Immobilien, wie bspw. die Anfangsrendite (initial rate of return) sind maßgebliche betriebswirtschaftliche Faktoren, die überall auf der Welt gleichermaßen Geltung besitzen. Regionale immobilienwirtschaftliche Kenntnisse und Ansätze treten in den Hintergrund.

Insbesondere regionale Feinheiten

wie Grundstückspreise oder Wohn- und Geschäftslagen verlieren bei großen Immobilien – Investments ein wenig an Bedeutung. Dies ist damit zu erklären, dass bspw. die Anteile der Grundstückswerte in den jeweiligen Verhältnissen zu den Cash – Flows relativ marginal werden oder die innerstädtischen Lagen im Prinzip bei der Betrachtung solcher Objekte als gut vorausgesetzt werden können, da professionelle Anleger sozusagen „C-Klasse-Immobilien“ ohnehin meist nicht ernsthaft in ihre Investitionsentscheidungen einbeziehen.

Vielmehr spielen bei solchen Projekten in der Regel

die nationalen Rahmenbedingungen, die wirtschaftlichen Erwartungen und Kennziffern eine wesentliche Rolle. So kommt es durchaus zu antizyklischen Bewegungen auf den weltweiten Immobilieninvestmentmärkten. Vereinfacht könnte man auch sagen, die Karawane zieht weiter, nämlich erwartungsgemäß dorthin, wo die größten Renditen zu erzielen sind bzw. die Renditen schneller als die allgemeinen sonstigen Wachstumsraten steigen. Hier gilt nicht immer die alte Immobilienweisheit, dass der Gewinn im Einkauf liegt, sondern der Gewinn liegt in der Renditerealisierung.

Der Immobilien Investment-Sachverständige

Frankfurthat also bei der Bewertung von solchen Immobilien vornehmlich Dinge zu berücksichtigen, wie die soziodemografischen Faktoren des Einzugsgebietes der Immobilie, die für die Finanzierung solcher Objekte an den Kapitalmärkten zu zahlenden Zinsen, die vorsichtig kalkulierten aber dennoch nachhaltig erzielbaren Mieterträge, die Konkurrenzsituation im Einzugsgebiet, die tendenziellen Bewegungen der Bewirtschaftungskosten in diesem regionalen Marktsegment, die bautechnische und wirtschaftliche Effizienz des architektonischen Gesamtkonzeptes und nicht zuletzt die Risiken und Chancen  in den Bereichen Umwelt, Bautechnik, Vertragsgestaltung, steuerliche Konstruktion und Facility Management.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner bewertet

mit seinem Bewertungsteam insbesondere Immobilien für die buchhalterischen Vorgänge kapitalmarktorientierter Unternehmen u.a. auch nach den internationalen Bilanzierungsstandards IAS/IFRS, nach den europäischen Bewertungsstandards der The European Group of Valuers´ Associations (TEGoVA – Blue Book) oder auch nach den Standards des bedeutenden Weltverbandes von Immobilienfachleuten, der RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors) den so genannten RICS Appraisal and Valuation Standards – Red Book.

Unser Prinzip heißt Qualität und Kompetenz.

Durch ca. 15 Jahre Erfahrungen auf den nationalen Immobilienmärkten können wir auf ein recht ansehnliches Portfolio an bewerteten Investment-Immobilien zurückblicken.

Durch die wirtschaftliche Vernetzung

Büroimmobiliemit unseren Partnern bspw. der Sachverständigengesellschaft Dietzel, Harter, Kirchner, Neugebauer und Zimmermann, des ISB – Immobiliensachverständige Bundesweit e.V. als auch der Projektentwicklungs- und Asset – Managementgesellschaft Oneo Investment GmbH und des Frankfurter Instituts für Immobilienwirtschaft GmbH i. V. m. mit einem über Jahre gewachsenen Netzwerkes von Experten aus den Bereichen Architektur, Umwelt, Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaft und Finanzwirtschaft sind ganzheitliche Immobilien – Due Diligence – Prozesse begleitbar.

Wir haben bereits

mehrere Shoppingcenter, einige Seniorenwohnanlagen, ein Musicaltheater, diverse große Immobilienportfolien, einige Wohnanlagen mit vielen tausend Wohneinheiten, Logistikzentren, Industrieproduktionen, Industriedenkmäler, Ferienanlagen, Hotels, unzählige Gewerbeimmobilien und Wohn- und Geschäfthäuser bewertet.

Dennoch schauen wir auch gern in die Zukunft.

Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben im Bereich der Bewertung von Investment-Immobilien.

Ein Spezialgebiet für uns: Immobilienbewertung in der Republik Polen und mit einer Sachverständigenpartnerin Immobilienbewertung in Spanien

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung