Immobiliengutachter Grevenbroich

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Grevenbroich bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Grevenbroich im Rhein-Kreis Neuss im Rheinland tätig.

Grevenbroich

Heinz-Dieter Beier / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Grevenbroich im Rheinland im Rhein-Kreis Neuss. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Ballungsraum Düsseldorf, zwischen Rhein und Jülicher Börde, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Rhein-Kreis Neuss im Westen Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Grevenbroich sind derzeit Mieten zwischen etwa 5 Euro und 9 Euro pro Quadratmeter üblich.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine hiesige Bestandswohnung beläuft sich, laut Immobiliengutachter, derzeit auf 6,50 Euro. Eine neue Mietwohnung wird in der Stadt für durchschnittlich 8,80 Euro je Quadratmeter angeboten. Die Immobiliengutachter sehen am städtischen Immobilienmarkt aktuell ein großes Angebot an bestehenden Immobilien. Die Angebotsanzahl regionaler Bestandsobjekte beläuft sich derzeit auf knapp 2.500. Neue Immobilien werden am lokalen Immobilienmarkt gegenwärtig etwa 195 zum Verkauf oder zur Miete offeriert. Einer großen Nachfrage unterliegen aktuell große Mietwohnungen über 120 Quadratmeter. Der Quadratmeterpreis dieser Wohnungen bewegt sich in der Stadt augenblicklich bei rund 8 Euro. Etwas niedrigere Mieten sind für die Immobiliengutachter bei kleineren Wohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter erkennbar. Ein Quadratmeter dieser Wohnungen wird in der Stadt für rund 6,60 Euro vermietet. Sehr hohe Immobilienwerte weisen in der Gegend aktuell Eigentumswohnungen unter 40 Quadratmeter auf. Der Kaufpreis dieser Immobilien liegt derzeit bei knapp 2.300 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Dagegen sind regionale Eigentumswohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter in den hiesigen Immobilien-Angeboten bereits mit einem Kaufpreis von rund 1.300 Euro je Quadratmeter zu finden. Die Immobilienwerte steigen wieder, wenn es sich bei der Eigentumswohnung um ein Objekt zwischen 80 und 120 Quadratmeter handelt. Der Immobiliengutachter erkennt in diesem Segment einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 2.000 Euro. Bei städtischen Ein- und Zweifamilienhäusern variieren die Kaufpreise teils stark. Während ein kleineres Objekt unter 100 Quadratmeter bereits ab etwa 105.000 Euro zu haben ist, wächst der Kaufpreis bei Häusern über 180 Quadratmetern bis auf stolze 640.000 Euro. Niedrigere Immobilienwerte weisen Häuser zwischen 100 und 180 Quadratmeter auf. Diese Immobilien bietet der lokale Immobilienmarkt bereits ab etwa 230.000 Euro zum Verkauf an.

Seit bereits über 40 Jahren ist Grevenbroich in Besitz eines großen Wildfreigeheges, das sich auf rund 70.000 Quadratmetern ausbreitet.

Das Gehege, das sich in direkter Nähe zur Innenstadt befindet, erfreut sich unter Familien und Kindern großer Beliebtheit. Der Besucher bekommt hier knapp 200 unterschiedliche Haus- und Wildtiere zu Gesicht. Eigens für diese Tiere hat die Schutzgemeinschaft „Deutscher Wald e. V.“ in Kooperation mit der Stadt einen natürlichen Lebensraum bewahrt, der in einem erweiterten Gartenschaugelände eingebettet ist. Im Wildfreigehege Bend leben unter anderem Ziegen, Schafe, Esel und Schwarzwild. Kinder kommen insbesondere auf dem hiesigen Spielplatz und im Streichelzoo auf ihre Kosten. Durch das weitläufige Wildgehege ziehen sich ausschließlich Waldwege, welche alle barrierefrei und somit mit einem Rollstuhl befahrbar sind. Somit gehören auch Senioren zu den Gästen des beliebten Freizeitparks, welcher ebenso gern zum Picknicken genutzt wird.

Die zum Rhein-Kreis Neuss gehörende Stadt Grevenbroich befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Hier fungiert sie als große kreisangehörige Stadt.

In dem nordrhein-westfälischen Kreisgebiet ist diese im Süden platziert. Der Ort breitet sich auf über 102 Quadratkilometern aus. Gegenwärtig haben hier circa 64.000 Menschen ihr Zuhause. In ihrer heutige Gestalt existiert die Stadt seit 1975, als es zu einer kommunalen Neugliederung kam. Das heutige Mittelzentrum entstand durch die Zusammenlegung aus sieben Gemeinden und Städten, die zum einstigen Kreis Grevenbroich gehörten. Das mittelgroße Stadtgebiet liegt am Fluss Erft. Die Stadt befindet sich zudem in der Nähe der drei Großstädte Neuss, Köln und Düsseldorf. Überregional bekannt sind im Ort das Museum „Villa Erckens“ und das Schloss „Hülchrath“. Das städtische Museum ist in einer großen Villa beherbergt und liegt in der Innenstadt. Es gilt als das Kultur- und Ausstellungszentrum der Stadt. Das umfangreiche Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm des präsenten Museums erstreckt sich von der Kunstausstellung bis zur kulturgeschichtlichen Wechselausstellung. Das Schloss der Stadt stellte einst eine hochmittelalterliche Rundlingsburg dar, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Aus dieser Zeit blieb ausschließlich der Hauptbau erhalten, der um zwei neue Anbauten erweitert wurde. Die 64.000-Einwohnerstadt wird im Süden vom Rhein-Erft-Kreis begrenzt. Der westliche Nachbarort der Stadt ist die Gemeinde Jüchen. Im Osten blickt der Gast auf das Gemeindegebiet von Rommerskirchen. Das nördliche Stadtgebiet ist von der Mittelstadt Korschenbroich sowie der nordrhein-westfälischen Großstadt Neuss umgeben.

Die kreisangehörige Stadt präsentiert sich als beliebter Wohnort für Jung und Alt. Attraktiv ist dieser nicht nur wegen seiner Nähe zu den deutschen Großstädten Köln und Düsseldorf. Auch die Stadt selbst glänzt durch einen starken Charakter. Hervorzuheben ist zum einen die vielfältige Schullandschaft, die beinahe alle Schulformen mit einschließt. Auch das Freizeitprogramm des Ortes kann sich durchaus sehen lassen. Vor allem der Mix aus intakter Natur und Urbanität kommt in der Gegend gut an.

Bezeichnend ist das Mittelzentrum gleichwohl als Gewerbestandort. Die Metropolen Düsseldorf und Köln hat der Ort fast direkt vor seiner Haustür. Die Stadt zeichnet sich durch beste Verkehrsanbindungen in die umliegenden Großstädte und dessen Flughäfen aus. Mit einer Zentralitätskennziffer von etwa 110 ist die Stadt ebenso als Einkaufsort attraktiv.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der Stadt Grevenbroich am Rhein nur ca. 28 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Grevenbroich und des Rhein Kreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Grevenbroich auch in den Nachbarorten und Regionen Jüchen, Korschenbroich, Neuss, Dormagen, Bedburg und Rommerskirchen tätig und habe im Rheinland und im Westen von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in der Stadt Grevenbroich interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Stadt Grevenbroich und den Rhein-Kreis Neuss.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung