Immobilienbewertung in Apolda

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Apolda bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Apolda, im Freistaat Thüringen tätig.

Apolda

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Apolda in Thüringen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Kreisstadt, zwischen Weimar und Naumburg, die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Mitteldeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte der Stadt Apolda entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Zeitschrift Capital berichtet online in ihrem Immobilien-Kompass, dass beispielsweise die Kaufpreise für Neubauhäuser in der Stadt im Verlauf eines Jahres um fast 22 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Apolda bei 6,09 Euro. Wohnungen mietet man in Apolda günstiger als im übrigen Thüringen. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,93 Euro, im Vergleich zum thüringischen Durchschnittspreis von 6,28 Euro. Am Immobilienmarkt von Apolda beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 795,47 Euro. Wohnungen kauft man in der Stadt Apolda zu günstigeren Preisen als sonst in Thüringen. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 885,27 Euro, im Vergleich zu 1.723,84 Euro im übrigen Bundesland. Häuser werden in Apolda hingegen zu höheren Preisen verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.049,60 Euro verkauft, in Thüringen sind es ansonsten 1.739,74 Euro. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.718,53 Euro, im Vergleich zu 1.634,58 Euro im übrigen Bundesland. Für Häuser mit 200 Quadratmetern beträgt der durchschnittliche Kaufpreis 1.679,36 Euro, der thüringische Vergleichspreis liegt bei 1.535,27 Euro.

Apolda ist die Kreisstadt im Landkreis Weimarer Land des Bundeslandes Thüringen. Apolda bildet mit Weimar und Jena ein Städtedreieck.

Apolda liegt im östlichen Teil von Mittelthüringen. Auf einer Fläche von 46,27 km² leben hier 22.163 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 479 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Apolda ist seit 2006 der Kommunalpolitiker Rüdiger Eisenbrand von den Freien Wählern. Die Stadt hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das heutige Schloss ist im 12. Jahrhundert ursprünglich als Wehrburg entstanden. Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist das Rathaus, zunächst stand es mitten auf dem Markplatz, wurde dann aber im Jahre 1559 abgerissen und auf der Ostseite im Renaissancestil neu errichtet. Sehenswert ist auch der denkmalgeschützte Viadukt aus dem Jahre 1846. Der Bahnhof von Apolda brannte im Jahre 1884 völlig nieder und wurde 1889 in einer Mischung aus Elementen der italienischen und der deutschen Neurenaissance neu aufgebaut. Das Stadthaus ist ein Jugendstilgebäude aus dem Jahre 1910. Als die Stadt Apolda im Jahre 1119 erstmals urkundlich erwähnt wurde, gab es auch schon die Martinskirche, die im gleichen Dokument genannt wird. Ihre jetzige Gestalt erhielt sie jedoch erst im Jahre 1700, als umfangreiche Umbauten abgeschlossen wurden. Die Lutherkirche wurde 1894 im Stil der Backsteingotik erbaut, der in Thüringen sonst nicht üblich ist. Die St. Bonifatius Kirche ist eine neugotische Hallenkirche aus dem gleichen Baujahr. Zu den interessanten Museen von Apolda gehört das Kunsthaus, welches in einer Villa im italienischen Landhausstil untergebracht ist. Aber auch das Glocken- und Stadtmuseum ist einen Besuch wert.

Apolda verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, zwei Regelschulen und ein Gymnasium zur Verfügung.

Die Stadt Apolda ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A4 von Dresden nach Frankfurt am Main in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Autobahn A71 liegt in rund 15 Kilometern Entfernung im Westen von Apolda.

Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B87 von Ilmenau nach Naumburg durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Apolda liegt an der Schienenstrecke von Halle an der Saale nach Eisenach. Es verkehren stündliche Regionalzüge. Hier kann man aber auch in einzelne IC-Verbindungen von Halle über Fulda und Frankfurt nach Würzburg zusteigen. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Im Ortsteil Schöten gibt es einen Agrarflugplatz, in Umpferstedt bei Weimar einen Sonderlandeplatz. Der Flughafen Erfurt ist rund 40 Kilometer von Apolda entfernt, zum Flughafen Leipzig/Halle sind es rund 110 Kilometer Wegstrecke.

Der Wirtschaftsstandort Apolda kann auf eine lange Tradition als Industriestadt zurückblicken. Mehr als 250 Jahre lang wurden dort Glocken gegossen, dieser Industriezweig beherrschte früher den Standort und bestand bis 1988.

Auch die Strick- und Wirkwarenherstellung hat eine ähnlich lange Tradition in der Stadt. Bis heute spielt die Landwirtschaft in Apolda eine bedeutende Rolle, die Stadtfläche wird auf 20,61 Quadratkilometern landwirtschaftlich genutzt. Zur Stadt gehören insgesamt 17 Landwirtschaftsbetriebe, die Raps, Getreide und Zuckerrüben anbauen. Aus dem einstigen VEB Laborchemie Apolda ist die Laborchemie Apolda GmbH hervorgegangen, die bis heute am Standort aktiv ist. Die Firma ist eine Tochter des Unternehmens Heyl chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH & Co KG. Die ebenfalls in Apolda ansässige Gutena GmbH ist ein Betrieb der Lebensmittelindustrie. Aus der gleichen Branche stammt der Fertigpizzahersteller Papalina GmbH. Die Firma Dr. Schär GmbH fertigt hier glutenfreie Nahrungsmittel. Die Vereinsbrauerei Apolda konnte am Standort im Jahr 2002 insgesamt 100.000 Hektoliter Bier verkaufen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Apolda nur ca. 190 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Apolda ist mir somit gut vertraut. Die im mittleren Saaletal liegende Stadt befindet innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Thüringen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Apolda auch in den Nachbarorten Bad Sulza, Kapellendorf, Wiegendorf in der Verwaltungsgemeinschaft Mellingen, Saaleplatte und Ilmtal-Weinstraße tätig und habe in Thüringen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Apolda interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Apolda und den Freistaat Thüringen.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung