Immobiliengutachter Weiden in der Oberpfalz

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Weiden bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Weiden in der Oberpfalz tätig.

Weiden in der Oberpfalz

wdheeren / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Weiden im Regierungsbezirk Oberpfalz. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Oberpfalz, zwischen Tirschenreuth und Schwandorf, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Oberpfalz, im Nordosten Bayerns in Süddeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Weiden in der Oberpfalz entwickeln sich mit steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt. Laut Verivox liegt das Niveau der Kaufpreise in der Stadt um etwa 22 Prozent über den Vergleichswerten im umliegenden Kreis.

Die Durchschnittsmieten in Weiden liegen jedoch unter den gesamtbayerischen Preisen. Im Schnitt liegen die Mietpreise bei 7,05 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche werden in Weiden durchschnittliche Mietpreise von 6,39 Euro erhoben, im Vergleich zu 11,38 Euro für ganz Bayern. Am günstigsten sind die Mietpreise für Wohnungen mit durchschnittlichen 5,79 Euro pro Quadratmeter in Rothenstadt, die teuersten Mieten werden mit 8,14 Euro pro Quadratmeter in der Altstadt fällig. Häuser sind in Weiden als Mietobjekt ebenfalls günstig zu haben. Der Immobiliengutachter eruiert bei Miethäusern mit einer Fläche von 150 Quadratmetern derzeit Mietpreise von durchschnittlich 6,61 Euro pro Quadratmeter. Damit liegen die durchschnittlichen Mieten für Häuser in Weiden ebenfalls unter den Vergleichswerten im gesamten Bundesland Bayern von 10,58 Euro pro Quadratmeter. Am Immobilienmarkt Weiden beobachten die Immobiliengutachter analoge Tendenzen. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.843,96 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 30 Quadratmetern Fläche kosten in Weiden durchschnittlich 1.331,15 Euro im Vergleich zu 4.462,02 Euro in ganz Bayern. Für Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Weiden durchschnittlich 2.309,11 Euro fällig, der gesamtbayerische Vergleichspreis liegt im Durchschnitt bei 2.827,40 Euro. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten in Weiden durchschnittlich 1.595,81 Euro, im Vergleich zum Durchschnittspreis von 2.501,21 Euro im gesamten Freistaat. Die günstigsten Häuser werden mit 1.491,09 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Hammerweg angeboten, am teuersten sind die Durchschnittspreise mit 2.720,77 Euro pro Quadratmeter in der Altstadt.

Die kreisfreie Stadt Weiden in der Oberpfalz ist ein Oberzentrum in der Metropolregion Nürnberg. Die Stadt liegt rund 35 Kilometer westlich der tschechischen Grenze und gehört zum Regierungsbezirk Oberpfalz des Bundeslandes Bayern.

Das Stadtgebiet von Weiden erstreckt sich im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. Die Frankenmetropole Nürnberg liegt rund 100 Kilometer entfernt in westlicher Richtung. Auf einer Fläche von 70,55 km² leben hier 42.055 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 596 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Weiden in der Oberpfalz ist in 15 Stadtteile untergliedert. Oberbürgermeister der Stadt ist seit 2017 der Kommunalpolitiker Kurt Seggewiß von der SPD. Der sehenswerte Mittelpunkt von Weiden ist der Marktplatz. Der Obere Markt beeindruckt den Besucher mit seinen Giebelhäusern aus der Zeit nach 1540, der Untere Markt ist durch Bürgerhäuser aus der Zeit der Renaissance geprägt. Die heute barocke Stadtpfarrkirche St. Michael wurde im Jahre 1448 anstelle einer frühgotischen Vorgängerkirche zunächst im gotischen Stil erbaut. Das Alte Schulhaus aus dem Jahre 1536 beherbergt ein Kulturzentrum mit dem Stadtmuseum, dem Stadtarchiv, einem Max-Reger-Zimmer und der Städtischen Galerie. Sehenswert ist auch die alte Stadtbefestigung mit Hauptmauer, Zwingermauer, Eckbastion und Schalenturm.

Weiden in der Oberpfalz verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrich-tungen. Den Schülern der Stadt stehen acht Grundschulen, zwei Mittelschulen, zwei Realschulen und drei Gymnasien zur Verfügung. Studieren kann man hier an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.

Weiden in der Oberpfalz ist keine typische Industriestadt. Noch im Jahr 2015 waren mehr als drei Viertel der 26.567 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Dienstleistungssektor tätig.

Insgesamt hat sich die Wirtschaftsstruktur der Stadt jedoch stark gewandelt. Während der Standort früher hauptsächlich von der Glas- und Porzellanherstellung geprägt war, gibt es heute einen gesunden Branchenmix aus Fahrzeugbau, Kunststoffverarbeitung und Mikroelektronik. Im produzierenden Sektor sind beispielsweise der Hersteller von Hotelporzellan Bauscher AG, der Porzellanhersteller Seltmann Weiden GmbH und der Kristallhersteller F. X. Nachtmann Bleikristallwerke GmbH am Standort ansässig. Weitere Unternehme mit Sitz in Weiden in der Oberpfalz sind die Zentrale der Postphilatelie der Deutschen Post AG, die ATU Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co KG und das Versandhaus Witt Weiden. Die Stadt Weiden ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt der Region Oberpfalz-Nord. Außerdem gilt der Standort als Handels- und Dienstleistungszentrum dieser Region. Seit der Jahrtausendwende ist das Bruttosozialprodukt des Standortes um 26,5 Prozent angestiegen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in der fränkischen Metropole Nürnberg und ist von Weiden nur ca. 120 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der oberpfälzischen Stadt Weiden und des Regierungsbezirks Oberpfalz ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Großstadt Weiden auch in den Nachbarorten Neustadt an der Waldnaab, Altenstadt an der Waldnaab, Störnstein, Schirmitz, Theisseil, Vohenstrauß, Pirk, Bechtsrieth, Luhe-Wildenau, Etzenricht, Weiherhammer, Mantel und Parkstein tätig und habe in der Oberpfalz und Nordostbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung in Weiden in der Oberpfalz interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Weiden und die Oberpfalz.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung