Immobilienbewertung in Nordhorn

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Nordhorn bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Nordhorn in Niedersachsen tätig.

Nordhorn

SueSchi / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Nordhorn an der Grenze zu den Niederlanden. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Meppen und Ahaus, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Grafschaft Bentheim, im Westen des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Nordhorn entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Nordhorn in etwa auf dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen dennoch durchweg unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Nordhorn bei 6,13 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Nordhorn im Allgemeinen günstiger als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 6,00 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,23 Euro verlangt. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,38 Euro im Vergleich zum niedersächsischen Durchschnittspreis von 7,43 Euro. Häuser mietet man in Nordhorn ebenfalls günstiger als sonst in Niedersachsen. Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Nordhorn für durchschnittlich 5,38 Euro vermietet, in Niedersachsen sind es im Durchschnitt 7,94 Euro. Am Immobilienmarkt von Nordhorn beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.421,13 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Nordhorn zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.112,97 Euro verkauft, im übrigen Bundesland sind es 2.478,42 Euro. Häuser werden in Nordhorn ebenfalls günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 1.621,00 Euro, der niedersächsische Vergleichspreis liegt bei 1.954,10 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten in Nordhorn durchschnittlich 1.497,35 Euro, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 1.825,50 Euro üblich ist. Der Kaufpreis für Häuser mit 200 Quadratmetern beträgt in Nordhorn durchschnittlich 1.260,75 Euro im Vergleich zu 1.526,67 Euro in ganz Niedersachsen.

Nordhorn ist die Kreisstadt im Landkreis Grafschaft Bentheim des Bundeslandes Niedersachsen. Die Stadt ist Mitgliedsgemeinde im deutsch-niederländischen Kommunalverband Euregio und grenzt unmittelbar an das Nachbarland Niederlande.

Die Stadt Nordhorn liegt an der Vechte. Auf einer Fläche von 149,69 km² leben hier 53.286 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 356 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Nordhorn ist seit 2011 der Kommunalpolitiker Thomas Berling von der SPD. Die Stadt Nordhorn hat ihren Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Stadtbild herrscht die auch für die Niederlande so typische Ziegelbauweise vor. Die Kirche am Markt ist eine gotische Hallenkirche aus dem 15. Jahrhundert. Die Adler-Apotheke mit klassizistischer Fassade wurde im Jahre 1783 erbaut. Sehenswert ist darüber hinaus die historische Nordhorner Ölmühle. Die Textilfabrik Povel schloss ihre Tore nach fast hundertjähriger Produktion, der frühere Spinnereiturm ist heute ein Industriedenkmal und beherbergt ein Museum. Sakrale Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die reformierte Kirche im alten Dorfkern und das Kloster Frenswegen aus dem 14. Jahrhundert.

Nordhorn verfügt über ein sehr gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 13 Grundschulen, drei Oberschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die drei Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Bundesstraßen B403 und B213 treffen sich auf dem Stadtgebiet. Die Bundesautobahnen A30 von Bad Bentheim nach Bad Oeynhausen und A31 von Bottrop nach Emden verlaufen ganz in der Nähe.

Schienenpersonenverkehr gibt es in Nordhorn schon seit dem Jahr 1974 nicht mehr. Der öffentliche Nahverkehr wird daher komplett mit Bussen bedient. Die nächsten Bahnhöfe liegen in Lingen (Ems) und Bad Bentheim, jeweils rund 20 Kilometer entfernt. Der nächstgelegene Flughafen ist MünsterOsnabrück.

Einst beherrschte die Textilindustrie den Wirtschaftsstandort Nordhorn, die Stadt war ein textiles Zentrum von europäischem Rang. Heute ist nur noch das Unternehmen Erfo Bekleidungswerk GmbH & Co KG als letzter Zeuge dieser wirtschaftlichen Hochzeit am Standort verblieben.

Der durch den Niedergang der Textilindustrie entstandene Arbeitsplatzverlust konnte nur teilweise durch die Produktions- und Dienstleistungsunternehmen ausgeglichen werden, die sich in Nordhorn seitdem angesiedelt haben. Auf dem Gelände der ehemaligen Spinnerei NINO AG sitzt heute beispielsweise ein Call-Center des Dienstleistungsunternehmens Arvato. Insgesamt entwickelt sich der Strukturwandel hin zum tertiären Sektor in Nordhorn besser als an anderen Standorten. Die Arbeitslosenzahlen zeigen hier schon seit 2007 die niedrigste Quote in der nördlichen Hälfte Deutschlands. Die Prognosen des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung sagen dem Raum Nordhorn in den nächsten Jahren denn auch eine hohe wirtschaftliche Dynamik voraus. Am Standort sitzen besonders viele Lebensmittelmärkte, in diesem Bereich gibt es in Nordhorn doppelt so viel Verkaufsfläche wie im Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Nordhorn ca. 155 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Nordhorn und der Region nahe zum Bundesland Nordrhein-Westfalen ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Nordhorn auch in den Nachbarorten Neuenhaus, Führt, Osterwald, Wietmarschen, Dinkelland (NL), Wietmarschen. Bad Bentheim, Isterberg und Engden tätig und habe in Niedersachsen, in der Grenzregion seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Nordhorn interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Nordhorn und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung