Immobilienbewertung im Landkreis Würzburg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet im Landkreis Würzburg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Landkreis Würzburg in Unterfranken tätig.

Landkreis Würzburg

Ilse Dunkel (ille) / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Landkreises Würzburg in Unterfranken im Nordwesten Bayerns. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Unterfranken, zwischen Schweinfurt und Heilbronn, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Würzburg im bayerischen Nordwesten. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Würzburg und dem gesamten Landkreis entwickeln sich mit stark steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Main-Echo.de berichtet, dass die Kaufpreise seit dem Vorjahr um 5 Prozent angestiegen sind. Dennoch liegen die Durchschnittspreise bei den Mieten leicht unter den gesamtbayerischen Vergleichswerten. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Würzburg bei 11,40 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Würzburg durchschnittlich 9,77 Euro, im gesamten Bundesland liegt der Durchschnittspreis bei 10,48 Euro. Die höchsten Wohnungsmietpreise werden mit 16,45 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Neumünster erhoben, am günstigsten wohnt man im Stadtteil Heuchelhof mit einem Durchschnittspreis von 8,44 Euro pro Quadratmeter. Bei den Mietpreisen für Häuser zeigt sich ein ähnlicher Trend. Für Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche werden in Würzburg Durchschnittspreise von 8,38 Euro fällig, der gesamtbayerische Vergleichswert liegt bei 10,45 Euro. Am Immobilienmarkt Würzburg beobachten die Immobiliengutachter unterschiedliche Tendenzen. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.091,97 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten in Würzburg durchschnittlich 2.791,20 Euro im Vergleich zu 4.461,46 Euro in ganz Bayern. Mit durchschnittlich 4.436,25 Euro pro Quadratmeter kauft man Wohnungen am teuersten im Stadtteil Sanderau, die günstigsten Wohnungen werden mit durchschnittlich 2.237,83 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Grombühl angeboten. Bei den Kaufpreisen für Häuser zeigt sich eine umgekehrte Tendenz. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten in Würzburg durchschnittlich 2.718,35 Euro, im Vergleich zum Durchschnittspreis von 2.497,32 Euro im gesamten Freistaat. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden in Würzburg durchschnittlich 2.733,51 Euro verlangt, in ganz Bayern sind Durchschnittspreise von 2.329,38 Euro üblich.

Der Landkreis Würzburg gehört zum Regierungsbezirk Unterfranken des Bundeslandes Bayern. Das Kreisgebiet umschließt die kreisfreie Stadt Würzburg vollständig.

Die Stadt Würzburg ist auch der Verwaltungssitz des Landkreises. Auf einer Fläche von 968,4 km² unterteilt sich der Landkreis in vier Städte, 15 Märkte, elf Verwaltungsgemeinschaften und 33 Gemeinden. Durch die 160.427 im Landkreis lebenden Menschen ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 166 Einwohnern je Quadratkilometer. Oberbürgermeister der Stadt Würzburg ist seit 2014 der CDU-Politiker Christian Schuchardt, Landrat im Kreis ist seit 2008 Eberhard Nuß von der CSU. Sehenswert in der Stadt Würzburg sind unter anderem die Alte Universität von 1591, der Alte Kranen von 1773, das Bürgerspital zum Heiligen Geist, das Frankenhaus aus dem 18. Jahrhundert, die Festung Marienberg, das ehemalige Frauenzuchthaus, das Juliusspital mit Rokoko-Apotheke, die Wallfahrtskapelle Käppele, die Würzburger Residenz von 1744, die Marienkirche, der Dom St. Kilian, die gotische Marienkapelle, das Franziskanerkloster, die barocke Augustinerkirche und die Mainbrücken. Weitere Sehenswürdigkeiten im Kreis sind beispielsweise das Schloss Veitshöchheim, die Löwentreppe in Veitshöchheim, der Flurers Turm in Sommerhausen, der Blaue Turm in Sommerhausen, die Ruine Ravensburg bei Thüngersheim, der historische Bahnhof von Ochsenfurt, der Kereturm in Eibelstadt, der Ochsenfurter Torturm in Eibelstadt, das Hirtentor in Thüngersheim und das Handwerksmuseum Erzgebirgischer Spielzeugwinkel in Eisenheim.

Der Landkreis Würzburg verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern stehen insgesamt 36 Grund- und Mittelschulen, zwei Realschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Das Förderzentrum und die beiden beruflichen Schulen des Kreises ergänzen das allgemeine Bildungsangebot.

Der Landkreis Würzburg ist zwar ländlich geprägt, aber dennoch wirtschaftsstark. Das beweist seine Platzierung im Prognos Zukunftsatlas 2016.

Im Vergleich der 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands stieg der Landkreis Würzburg insgesamt 54 Plätze nach oben und landete im Jahr 2016 auf Rang 73. Zu den auf dem Kreisgebiet ansässigen Unternehmen gehören beispielsweise die deutschlandweit größte Sportboot-Werft für Segel- und Motorboote Bavaria Yachtbau GmbH in Giebelstadt, das Energiewirtschaftsunternehmen Campa AG in Ochsenfurt, der Bekleidungshersteller comma GmbH in Rottendorf, das Großhandelsunternehmen Interimport GmbH in Rottendorf, die Brauerei Kauzen-Bräu GmbH & Co KG in Ochsenfurt, der Leuchtmittelhersteller Kindermann GmbH in Eibelstadt, der Kulturmaschinen-Verlag in Ochsenfurt, das Kranbauunternehmen NKM Noell Special Cranes GmbH in Veitshöchheim und der Bekleidungshersteller s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co KG in Rottendorf.

Nachbarkreise sind: Landkreis Main-Spessart, Landkreis Schweinfurt, Landkreis Kitzingen, Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim und der Main-Tauber-Kreis in Baden-Württemberg.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Landkreises Würzburg nur ca. 105 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Landkreises Würzburg und der unterfränkischen Region sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norden des Freistaates Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich im unterfränkischen Landkreis u.a. in den Gemeinden, Märkten und Städten Aub, Eibelstadt, Ochsenfurt, Röttingen, Bütthard, Eisenheim, Frickenhausen a.Main, Gelchsheim, Giebelstadt, Helmstadt, Höchberg, Neubrunn, Randersacker, Reichenberg, Remlingen, Rimpar, Sommerhausen, Winterhausen, Zell a.Main, Altertheim, Bergtheim, Bieberehren, Eisingen, Erlabrunn, Estenfeld, Gaukönigshofen, Gerbrunn, Geroldshausen, Greußenheim, Güntersleben, Hausen b.Würzburg, Hettstadt, Holzkirchen, Kirchheim, Kist, Kleinrinderfeld, Kürnach, Leinach, Margetshöchheim, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Riedenheim, Rottendorf, Sonderhofen, Tauberrettersheim, Theilheim, Thüngersheim, Uettingen, Unterpleichfeld, Veitshöchheim, Waldbrunn und Waldbüttelbrunn tätig und habe in Unterfranken und Süddeutschland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung im Landkreis Würzburg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Landkreis Würzburg und der Unterfranken.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung