Immobilienbewertung im Landkreis Altötting

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet im Landkreis Altötting bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Landkreis Altötting in Oberbayern tätig.

Landkreis Altötting

Harald Wirth / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Landkreises Altötting in Oberbayern im Süden Bayerns. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Oberbayern, zwischen Traunstein und Landshut, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Altötting im bayerischen Süden. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Altötting, die deutlich unter den Durchschnittspreisen von Bayern liegen.

Dieser Trend zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Altötting bei 5,99 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich die gleiche Tendenz, die Preise liegen hier ebenso deutlich unter den Vergleichswerten für Bayern. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum über dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Altötting liegt bei 1.652,18 Euro/m².
Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Altötting. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK München und Oberbayern. Laut Statistik-Portal von Bayern lag im Jahr 2007 das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner im Landkreis Altötting bei 41.979 Euro. Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte lag im gleichen Jahr bei 18.625 Euro je Einwohner.

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altötting und die Umgebung sehen wir die geografische Lage im Norden des Alpenvorlandes mit Grenze zu Österreich als größten Vorteil der Wohnregion.

Sehenswert sind im Landkreis unter anderem das im Jahre 1581 erbaute Schloss Tüßling, das Schloss Klebing in Pleiskirchen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1090 zurückgeht, die 1025 erstmals erwähnte Burg zu Burghausen, die spätgotische Pfarrkirche St. Nikolaus aus dem Jahre 1492 und der Kapellplatz Alötting mit folgenden sehenswerten Bauwerken: die Gnadenkapelle aus der Zeit um 700, die gotische Stiftspfarrkirche von 1511, die barocke Wallfahrtskirche St. Magdalena aus dem Jahre 1700, die Stiftspropstei aus dem 13. Jahrhundert, das über 700 Jahre alte Hotel zur Post und der 1637 erstellte Marienbrunnen. Im Landkreis Altötting gibt es 31 Grund- und Mittelschulen und drei Realschulen. Die vier Gymnasien des Kreises befinden sich in Altötting und Burghausen. Zudem bestehen fünf heil- und sonderpädagogische Schulen.

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altötting und die Umgebung sehen den Landkreis als interessante Option für touristische Anbieter.

Der Tourismus im Kreis konzentriert sich vor allem auf die Wallfahrt nach Altötting, den Papstgeburtsort Marktl und die Burg zu Burghausen. Im Landkreis Altötting befinden sich wesentliche Teile des südostbayerischen Chemiedreiecks. Diese Region im Südosten Bayerns beherbergt viele Unternehmen der chemischen Industrie, darunter Konzerne von internationaler Bedeutung. Das Dreieck ist zwischen den Städten Burghausen, Töging und Trostberg verortet. In Burghausen betreibt das weltweit agierende Unternehmen Wacker Chemie AG sein größtes Werk. In der Stadt ist auch die petrochemische Raffinerie des Unternehmens OMV Deutschland GmbH ansässig. Auf dem ehemaligen Gelände der Hoechst AG in Burghausen haben sich weitere internationale Unternehmen der chemischen Industrie konzentriert. Der Landkreis Altötting liegt an der Grenze zu Österreich. Er besteht aus vier Städten, zwei Märkten, fünf Verwaltungsgemeinschaften und 18 Gemeinden. Verwaltungssitz ist die Stadt Altötting. Die Städte des Landkreises sind Altötting, Burghausen, Neuötting und Töging am Inn. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Burghausen mit 18.259 Einwohnern.

Landkreis Altötting
Bundesland: Bayern
Einwohnerzahl: 108.485 (Stand 2015)
Fläche: 569,35 km²
Bevölkerungsdichte: 191 Einwohner/km²

Nachbarkreise sind Rottal-Inn, Mühldorf am Inn und Traunstein. Außerdem grenzt das Kreisgebiet an das Nachbarland Österreich.

Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A94 von München nach Passau. Die wichtigsten Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die B20, die B588 und die B299. Im Landkreis Altötting verkehren auf der Schiene vier Regionalbahnlinien. Diese verlaufen von Mühldorf über Neuötting nach Simbach, von Mühldorf über Altötting nach Burghausen, von Mühldorf über Garching nach Freilassing und von Mühldorf über Garching nach Trostberg. Die nächstgelegenen Flughäfen sind München und Salzburg.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Landkreises Altötting nur ca. 100 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Landkreises Altötting und der oberbayerischen Region sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Süden des Freistaates Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich im oberbayerischen Landkreis u.a. in den Gemeinden, Märkten und Städten Altötting, Burghausen, Neuötting, Töging a.Inn, Marktl, Tüßling, Emmerting, Kirchweidach, Reischach, Unterneukirchen, Burgkirchen a.d.Alz, Emmerting, Erlbach, Feichten a.d.Alz, Garching a.d.Alz, Haiming, Halsbach, Kastl, Mehring, Perach, Pleiskirchen, Stammham, Teising, Tyrlaching und Winhöring tätig und habe in Oberbayern und Süddeutschland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten im Landkreis Altötting interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Landkreis Altötting und Oberbayern.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung