Immobiliengutachter Iserlohn

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Iserlohn bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Iserlohn im Märkischen Kreis im Sauerland tätig.

Iserlohn

siepmannH / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Iserlohn im Sauerland im Märkischen Kreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Märkischen Kreises in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Iserlohn werden Wohnraumsuchende mit relativ erschwinglichen Preisen für Immobilien konfrontiert.

Ein Quadratmeter einer Eigentumswohnung ist in der Waldstadt bereits ab circa 560 Euro zu haben. Diesen Kaufpreis sichten die Immobiliengutachter bei kleinen Wohnungen unter 40 Quadratmeter. Aber auch größere Objekte zwischen 40 und 120 Quadratmeter verzeichnen im Ort vergleichsweise geringe Immobilienwerte. Im Durchschnitt liegt der Quadratmeterpreis für Immobilien dieser Größe bei 1.200 Euro. Am Immobilienmarkt der Stadt werden Bestandswohnungen ab etwa 4,50 Euro pro Quadratmeter vermietet. Die Preisspanne bewegt sich hier zwischen ungefähr 4,50 Euro und 7,20 Euro pro Quadratmeter. Eine neue Mietwohnung wird am lokalen Immobilienmarkt erst ab etwa 7,50 Euro angeboten. In guten Wohnlagen der Stadt müssen Kunden bei diesen Immobilien mit Quadratmeterpreisen von bis zu etwa 8,40 Euro rechnen. Derzeit sehen die Immobiliengutachter am städtischen Immobilienmarkt ein Angebot an zahlreichen Bestandshäusern. Die Kunden haben am örtlichen Immobilienmarkt aktuell die Wahl zwischen circa 4.300 bestehenden Immobilien sowie rund 75 neuen Immobilien. Der Immobiliengutachter sieht in der Stadt vor allem bei Single-Wohnungen unter 40 Quadratmeter eine große Nachfrage. Die Quadratmeterpreise dieser Mietwohnungen bewegen sich derzeit bei durchschnittlich 7,90 Euro. Wesentlich günstiger sind hiesige Mietwohnungen zwischen 40 und 120 Quadratmeter. Diese verzeichnen einen ungefähren Quadratmeterpreis von 5,20 Euro. Auch die Immobilienwerte regionaler Ein- und Zweifamilienhäuser staffeln sich je nach Lage, Größe und Alter der Immobilien. Ein kleines Objekt unter 100 Quadratmeter Wohnfläche kann im Ort bereits ab rund 150.000 Euro erworben werden. Beim Erwerb eines Einfamilien- oder Doppelhauses mit einer Fläche zwischen 100 und 140 Quadratmeter müssen Kunden derzeit mit Kaufpreisen von circa 260.000 Euro kalkulieren. Der Kaufpreis wächst auf rund 320.000 Euro, wenn das Haus zwischen 140 und 180 Quadratmeter Wohnfläche aufweist. Etwa 370.000 Euro müssen Kunden einplanen, wenn sie in der Stadt eine Immobilie mit über 180 Quadratmeter Wohnfläche suchen.

Iserlohn präsentiert sich als grüne Stadt. Etwa 75 Prozent des Stadtgebiets nehmen Grünflächen ein.

Aufgrund der weitläufigen Waldareale, die sich vor allem im Süden der Stadt bemerkbar machen, wurde dem Ort der Name als „Waldstadt“ zuteil. Wälder nehmen hier knapp 4.530 Hektar ein. Der Seilerwald und der Stadtwald sind zwei der größten Waldgebiete der Stadt. Im Stadtwald befindet sich gleichwohl der knapp 30 Meter hohe Danzturm – das Wahrzeichen des Ortes. Der frei zugängliche Aussichtsturm aus dem Jahre 1908 ist gleichzeitig ein Denkmal. Nach dem Erklimmen seiner 100 Treppenstufen, gelangt der Besucher auf die Aussichtsplattform des Turmes, die bei klarer Sicht einen Ausblick bis nach Hamm und Dortmund verspricht.

Die nordrhein-westfälische Großstadt liegt am Rande des Ruhrgebiets. Die kreisangehörige Stadt ist im Sauerland eingebettet. Sie ziert den Nordwesten des Märkischen Kreises, welcher zum Regierungsbezirk Arnsberg zählt.

Mit ihren etwa 126 Quadratkilometern und etwa 95.000 Bewohnern gilt sie als größte Stadt im Märkischen Kreis. Zudem ist Iserlohn die größte Stadt im Sauerland. Das Mittelzentrum ist ein Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr. Vermutet wird, dass der Ort bereits vor 1.000 Jahren besiedelt war. Seine Stadtrechte erhielt der Ort im 13. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert entwickelte sich der Ort zu den bedeutendsten Industriestädten Preußens. Die Stadt erlangte vor allem mit der Herstellung von Draht und Nadeln ein hohes Ansehen. Darüber hinaus dominierte die Messing- und Bronzeindustrie die Region zu jener Zeit. Bis zum 19. Jahrhundert galt der Ort in Preußen als eine der wohlhabendsten Handelsstädte. Die starke Industrialisierung in der Stadt ging mit einem starken Bevölkerungswachstum einher. Während 1831 nur rund 8.000 Menschen in der Stadt lebten, waren es im Jahre 1974 bereits knapp 57.000 Einwohner. Zwischen 1974 und 1975 stieg die Bevölkerungszahl in dem Mittelzentrum rasant an. So zählte der Ort im Dezember 1975 knapp 96.000 Einwohner. Die Ruhr durchquert das Stadtgebiet im Norden. Sie bildet gleichzeitig die Grenze zum Kreis Unna. Der Westen des Ortes wird von der Lenne geprägt, die sich hier ihren Weg auf über 7 Kilometern ebnet. Die kreisangehörige Großstadt befindet sich östlich der kreisfreien Großstadt Hagen, südlich des Kreises Unna, nördlich der Städte Altena und Nachrodt-Wiblingwerde sowie westlich der Städte Menden (Sauerland) und Hemer.

Als Wohnort genießt die westdeutsche Stadt einen guten Ruf. Für Iserlohn spricht zum einen der hohe Freizeit- und Erholungswert. Weite Wälder und zahlreiche Gewässer prägen das städtische Bild. Der Ort ist von vielen attraktiven Ausflugszielen umgeben. Auch die Innenstadt schmeichelt mit ihrer neuen Marktpassage und den vielen kleinen Boutiquen. Dem Besucher erwarten hier zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie ein vielfältiges gastronomisches Angebot.

Leistungsstark ist auch die Wirtschaft im Ort. Vorherrschend sind hier vor allem die metallverarbeitende Industrie und der Dienstleistungssektor. Zudem ist Iserlohn Hochschulstandort. Die Fachhochschule Südwestfalen sowie die Hochschule „Business and Information Technology School“ haben hier ihren Sitz. Jedoch fließt Kaufkraft aus der Stadt in die Umlandgemeinden ab.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Iserlohn nur ca. 74 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Iserlohn und des Märkischen Kreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Iserlohn auch in den Nachbarorten Hagen, Kreis Unna, Schwerte, Holzwickede, Fröndenberg, Menden, Hemer, Altena und Nachrodt-Wiblingwerde tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Iserlohn interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Iserlohn und den Märkischen Kreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung