Immobiliengutachter Herzogenrath

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Herzogenrath bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Herzogenrath in der Städteregion Aachen tätig.

Herzogenrath

marctwo / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Herzogenrath im Rheinland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Grenzregion zu Belgien und Holland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Aachen im Südwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobiliengutachter bemerken am Immobilienmarkt von Herzogenrath teils erhebliche Veränderungen, die sich sowohl auf das Kauf- als auch auf das Mietsegment beziehen.

Beträchtlich gestiegen sind im Vorjahr die Mieten für städtische Neubauwohnungen. Die Mietpreise dieser Immobilien wurden in manchen Wohnlagen um etwa 19 Prozent angezogen. Nur moderat gestiegen sind hingegen die Mieten hiesiger Bestandswohnungen sowie Bestandshäuser. Bei diesen Immobilien sahen die Immobiliengutachter eine maximale Veränderungsrate von 3,5 Prozent. Ab etwa 5 Euro wird am regionalen Immobilienmarkt eine Wohnung aus dem Bestand vermietet. Der durchschnittliche Mietpreis für solch eine Wohnung liegt in der Stadt bei 6,50 Euro pro Quadratmeter. Neue Wohnungen werden im Ort jedoch meist erst ab Quadratmeterpreisen von rund 8,30 Euro angeboten. Auch die Mieten von Bestandswohnungen sind im Ort, insofern sie sich in guten Wohngegenden befinden, mit Quadratmeterpreisen von circa 7,70 Euro vergleichsweise hoch. Für ein Ein- oder Zweifamilienhaus als Bestandsobjekt fordern Vermieter am lokalen Immobilienmarkt einen ungefähren Mietpreis von 7 Euro je Quadratmeter. Bei neuen Immobilien dieser Art steigt der Quadratmeterpreis bis auf circa 7,30 Euro. Sehr hohe Immobilienwerte sehen die Immobiliengutachter gegenwärtig bei hiesigen Eigentumswohnungen, die als Neubauobjekt ausgewiesen sind. Der Quadratmeterpreis dieser Immobilien beläuft sich auf durchschnittlich 2.860 Euro. Wesentlich niedriger sind die Immobilienwerte städtischer Bestandswohnungen. Ein Quadratmeter dieser Objekte kostet im Schnitt 1.550 Euro. Insbesondere die Immobilienwerte lokaler Neubauwohnungen und Neubauhäuser sind in den letzten Monaten deutlich gestiegen. Wer in der Stadt ein Einfamilienhaus erwerben will, ist ab ungefähr 1.680 Euro je Quadratmeter dabei. Handelt es sich um ein Neubauhaus, fordert ein Quadratmeter etwa 1.950 Euro.

Ob Wochenmarkt, Spielplatz oder Schwimmbad – in Herzogenrath können die Menschen ihre Freizeit abwechslungsreich gestalten.

Ein beliebtes Naherholungsgebiet der Stadt ist das Wurmtal, welches aus dem Flachlandfluss, der Wurm, hervorgeht. Das Wurmtal erstreckt sich im Ort auf rund drei Kilometer. Das weitläufige Tal eignet sich mit seinem großen Baumbestand ideal zum Radfahren oder Spazieren gehen. Als Besuchermagnet der Stadt gilt gleichwohl das Freibad. Die innovative Freizeiteinrichtung beeindruckt mit einer Solaranlage, durch die das Schwimmbad beheizt wird. Das umweltfreundliche Freibad verfügt über zahlreiche Attraktionen, zu denen unter anderem ein Brodelberg, mehrere Sprungbretter sowie ein Beachvolleyballfeld zählen. Darüber hinaus stehen den Schwimmern hier vier Trainingsbahnen sowie sechs Wettkampfbahnen zur Verfügung.

Entstanden ist Herzogenrath im Jahre 1972, als die ehemalige gleichnamige Stadt mit den einst autarken Gemeinden Merkstein und Kohlscheid zusammengelegt wurde.

Die deutsche Mittelstadt ist im Nordwesten der Städteregion Aachen platziert. Mit ihren drei Ortsteilen dehnt sie sich auf über 33 Quadratkilometer aus. Im Westen grenzt die niederländische Gemeinde Kerkrade unmittelbar an den Ort, mit der er zusammen eine symbolische Doppelstadt namens Eurode darstellt. Umrahmt wird die zum Regierungsbezirk Köln gehörige Stadt von dem Rheinischen Schiefergebirge und der Eifel. Als Nebenfluss der Rur ebnet sich die etwa 52 Kilometer lange Wurm ihren Weg durch das Stadtgebiet. Die Stadt war über mehrere hundert Jahre vom Bergbau gezeichnet. Steinkohle wurde hier zu jener Zeit in sehr großem Umfang abgebaut. Bereits Anfang des 12. Jahrhunderts wurde ein Steinkohlebergbau im Wurmtal dokumentiert. Der bewährte Bergbau hat den Nordkreis Aachen und dessen Mittelstadt maßgeblich geprägt. Die Haldenlandschaft des Bergbaus gilt als Wahrzeichen der Region. Die relativ dicht besiedelte Stadt zählt gegenwärtig knapp 47.000 Einwohner und Einwohnerinnen. Sehenswürdigkeiten gibt es in der Bergbau-Stadt nicht viele an der Zahl. Die markanteste Sehenswürdigkeit des Ortes ist die Kirche „St. Mariä Himmelfahrt“ in der Kleikstraße. Seit 1986 steht die regionsangehörige Stadt in einer Städtepartnerschaft mit der französischen Gemeinde Plérin. Weiterhin besteht eine Beziehung zu der niederländischen Nachbarstadt Kerkrade. Seit 2005 gehört ebenfalls die rumänische Stadt Bistrita zu dem Partnerort der Bergbau-Stadt. Im Norden umsäumt der ebenfalls nordrhein-westfälische Kreis Heinsberg die Mittelstadt. Im Nordosten grenzt die Mittelstadt Baesweiler an den Ort. Die Städte Würselen und Alsdorf zählen zu den östlichen Nachbarn der westdeutschen Stadt. Das knapp 161 Quadratkilometer große Stadtgebiet der kreisfreien Stadt Aachen umgibt den Ort im Süden.

Herzogenrath zeichnet sich vor allem durch einen hohen Erholungs- und Freizeitwert aus. Zudem ist die Stadt durch ihre unmittelbare Nähe zu den Niederlanden und Belgien interessant. Die grüne Stadt zeigt sich mit vielen Wandermöglichkeiten. Naturfreunde kommen so zum Beispiel im Broichbachtal und im Wurmtal auf ihre Kosten. Darüber hinaus prägen viele Parks das Stadtbild. Der Grube Adolf Park befindet sich im Norden der Stadt. Ganz in der Nähe des 60 Hektar großen Parks befinden sich attraktive Wohnsiedlungen.

Während damals der traditionsreiche Bergbau die Stadt maßgeblich prägte, sind es heute eher innovative Unternehmen, die den Ort einen wirtschaftlichen Wandel erleben lassen. Den Mittelpunkt nimmt hier der Technologiepark Herzogenrath ein, der viel Platz für Existenzgründer und andere moderne Betriebe bietet. Der Umsatz im Einzelhandel ist im Ort überdurchschnittlich hoch.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Kölner Nebenstelle von Herzogenrath nur ca. 83 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Herzogenrath und des Rheinlandes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Herzogenrath auch in den Nachbarorten Eschweiler, Langerwehe, Aachen, Hürtgenwald, Roetgen und Simmerath tätig und habe im Rheinland und im Südwesten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Herzogenrath interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Herzogenrath und die Städteregion Aachen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung