Immobiliengutachter Greven

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Greven bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Greven im Kreis Steinfurt im Münsterland tätig.

Greven

tutto62 / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Greven im Münsterland im Kreis Steinfurt. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Münsterland, zwischen Münster und Emsdetten, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Steinfurt im Norden Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Greven entwickeln sich mit leicht steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Greven um durchschnittlich 13 Prozent über den Vergleichswerten des Kreises Steinfurt liegen. Die Mieten der Stadt bleiben dennoch durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes. Im Durch-schnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Greven bei 7,37 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,97 Euro pro Quadratmeter, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 7,12 Euro pro Quadratmeter. Der Durchschnittspreis für Wohnungen mit 100 Quadratmetern beträgt in Greven 6,30 Euro pro Quadratmeter, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es 8,01 Euro pro Quadratmeter. Häuser kann man in Greven ebenfalls güns-tiger mieten als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten in Greven durch-schnittlich 5,46 Euro pro Quadratmeter, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 8,41 Euro pro Quadratmeter. Am Immobilienmarkt von Greven beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 791,76 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen sind in Greven günstiger als im übrigen Bundesland. Bei Wohnungen mit 30 Quadratmetern sind hier Durchschnittspreise von 1.245,82 Euro pro Quadratmeter üblich, im restlichen Bundesland sind es 2.272,48 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Greven durch-schnittlich 2.453,00 Euro pro Quadratmeter, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 2.587,69 Euro pro Quadratmeter. Auch Häuser sind in Greven günstiger zu haben als sonst in Nordrhein-Westfalen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.554,38 Euro pro Quad-ratmeter, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es 2.286,28 Euro pro Quadratmeter. Bei Häusern mit 150 Quadratmetern werden in Greven Durchschnittspreise von 2.077,78 Euro pro Quadratmeter fällig, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 2.210,39 Euro pro Quadratmeter.

Greven ist eine Stadt im Kreis Steinfurt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Euregio-Raum zwischen Münster und Osnabrück.

Die Stadt Greven liegt im nördlichen Münsterland an der Ems. Auf einer Fläche von 140,26 km² leben hier 36.674 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 261 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Greven ist seit 2007 der Kommunalpolitiker Peter Vennemeyer von der SPD. Seinen Besuchern hat Greven einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Allerdings gibt es in der Stadt nur noch sehr wenige Bauwerke, die vor dem Dreißigjährigen Krieg errichtet wurden. Dazu gehören einige alte Höfe und die Kirche St. Martinus. Der Sakralbau stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde ursprünglich im romanischen Stil gestaltet. Aus dieser Zeit ist heute nur noch der Turm erhalten. Die Kirche wurde im Zeitalter der Gotik und nochmals in der Neugotik erweitert. Von der ehemaligen Zollburg Schöneflieth aus dem Jahre 1232 sind heute nur noch die Grundmauern erhalten. In der Innenstadt stehen mehrere Fabrikantenvillen, die im 19. Jahrhundert im Stil des Spätklassizismus, des Historismus und im Jugendstil errichtet wurden. Sehenswert ist auch die Bauerschaft Pentrup, dabei handelt es sich um die Nachbildung eines Gehöfts aus der Zeit um 800 nach Christus.

Greven verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, eine Gesamtschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Förderschule am Ort vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Greven hat Anschluss zur Bundesautobahn A1 von Münster nach Köln. Die Bundesstraßen B219 vom Tecklenburger Land nach Münster und B481 von Rheine nach Greven verlaufen durch das Stadtgebiet.

Der Bahnhof Greven liegt an der Schienenstrecke von Münster nach Rheine. Es gibt Verbindungen nach Emsdetten, Hamm, Unna, Hagen, Wuppertal, Solingen, Köln, Dormagen, Krefeld und Emden. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der internationale Flughafen Münster-Osnabrück liegt auf dem Stadtgebiet von Greven.

Während Greven früher als Textilstadt bekannt war, ist nach der schweren Krise dieser Branche der Logistikbereich heute der wichtigste Wirtschaftsfaktor des Standortes.

Diese Sparte stellt in der Stadt rund 3.000 Arbeitsplätze zur Verfügung. Die bedeutendsten Unternehmen der Logistikbranche am Standort Greven sind die Fiege Logistik Holding Stiftung & Co KG, die Luhns GmbH, das hiesige Paket- und Briefzentrum der Deutschen Post und das Versandzentrum des Shoppingsenders HSE24. Ein wichtiger Arbeitgeber ist auch der Discounter Aldi mit einer Regionalniederlassung und einem großflächigen Zentrallager. Außerdem spielt der Einzelhandel am Standort eine wirtschaftlich bedeutende Rolle. Im Jahr 2007 wurde Greven vom Branchendienst markt intern der Titel ‚1a Einkaufsstadt‘ verliehen. Insgesamt gibt es hier 208 Einzelhandelsbetriebe mit einer Verkaufsfläche von über 58.000 Quadratmetern. Aber auch die Landwirtschaft spielt in Greven noch eine Rolle. Die hiesigen Betriebe betreiben vor allem Bullen-, Schweine- oder Geflügelmast und bauen Futterpflanzen wie Mais an.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Greven nur ca. 142 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Greven und des Kreises Steinfurt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Greven auch in den Nachbarorten Altenberge, Nordwalde, Emsdetten, Saerbeck, Ladbergen, Ostbevern und Telgte im Kreis Warendorf und Münster tätig und habe im Münsterland und im Norden von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Greven interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Greven und den Kreis Steinfurt.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung