Immobilienbewertung in Friedrichshafen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Friedrichshafen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Friedrichshafen in Baden-Württemberg tätig.

Friedrichshafen

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Friedrichshafen im Bodenseekreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Lindau und Überlingen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Bodensee, im Süden Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region Bodensee und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Friedrichshafen entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Friedrichshafen um rund 4 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Bodenseekreises liegen. Die Wohnungsmieten in der Stadt liegen denn auch durchweg unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Friedrichshafen bei 10,40 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Friedrichshafen im Allgemeinen günstiger als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 10,18 Euro im Vergleich zum baden-württembergischen Durchschnittspreis von 10,89 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 9,18 Euro vermietet, ansonsten werden in Baden-Württemberg durchschnittliche Mietpreise von 9,97 Euro verlangt. Häuser mietet man in Friedrichshafen ebenfalls günstiger als sonst in Baden-Württemberg. Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Friedrichshafen für durchschnittlich 8,02 Euro vermietet, in Baden-Württemberg sind es im Durchschnitt 9,28 Euro. Am Immobilienmarkt von Friedrichshafen beobachten die Immobiliengutachter umgekehrte Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.899,48 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Friedrichshafen zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.522,89 Euro verkauft, im übrigen Bundesland sind es 2.922,91 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten in Friedrichshafen durchschnittlich 4.245,99 Euro, der durchschnittliche Vergleichspreis von Baden-Württemberg beträgt 3.368,60 Euro. Häuser werden in Friedrichshafen ebenfalls teurer verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.123,00 Euro angeboten, der baden-württembergische Vergleichspreis liegt bei 2.798,87 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten in Friedrichshafen durchschnittlich 3.976,31 Euro, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 2.603,52 Euro üblich ist. Der Kaufpreis für Häuser mit 200 Quadratmetern beträgt in Friedrichshafen durchschnittlich 2.943,12 Euro im Vergleich zu 2.466,11 Euro in ganz Baden-Württemberg.

Friedrichshafen ist die Kreisstadt im Landkreis Bodenseekreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. Nach Konstanz ist Friedrichshafen die zweitgrößte Stadt am Bodensee, außerdem die größte Stadt im Kreis.

Die Stadt Friedrichshafen liegt am nördlichen Ufer des Bodensees. Auf einer Fläche von 69,94 km² leben hier 59.611 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 852 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Friedrichshafen ist seit 2009 der Kommunalpolitiker Andreas Brand von den Freien Wählern. Friedrichshafen hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Schlosskirche, eine ehemalige Klosterkirche. Im 17. Jahrhundert wurde dieses Gotteshaus für das Kloster Hofen gebaut. Die beiden 55 Meter hohen Zwiebeltürme prägen noch heute das Stadtbild. Das Kloster Hofen selbst wurde im Jahr 1824 zu einem Sommerschloss für das württembergische Königshaus umgestaltet. Ein weiteres sakrales Bauwerk ist die Pfarrkirche St. Nikolaus, die ebenfalls im 17. Jahrhundert im Zentrum der Stadt Buchhorn errichtet wurde, wie Friedrichshafen früher einmal hieß. Ein architektonisch interessanter Profanbau ist der Stadtbahnhof aus dem Jahr 1846. Eine besondere Attraktion in Friedrichshafen ist auch die Möglichkeit, Zeppelinrundflüge ins Hinterland und über den See zu unternehmen. Mit dem Zeppelin ist die Stadt eng verknüpft, die Geschichte dahinter wird im Zeppelin-Museum erzählt. Auch das Dornier-Museum dokumentiert ein Kapitel der Luft- und Raumfahrttechnik in Friedrichshafen. Des Weiteren gibt es in der Stadt ein Feuerwehrmuseum und ein Schulmuseum zu besichtigen.

Friedrichshafen verfügt über ein sehr gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, drei Grund- und Werkrealschulen, eine Realschule, zwei Gemeinschaftsschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule und eine Schule für geistig Behinderte ergänzen das Bildungsangebot. Studieren kann man in Friedrichshafen an der staatlich anerkannten Zeppelin Universität, einer privaten Hochschule für Wirtschaft, Kultur und Politik. Außerdem betreibt die Duale Hochschule Ravensburg hier eine Dependance mit 14 Studieneinrichtungen. Auch die private DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen hat in Friedrichshafen ein Studienzentrum eingerichtet.

Friedrichshafen ist hauptsächlich über die Bundesstraße B31 in den Fernverkehr eingebunden. Über die B30 ist die Stadt mit Ravensburg und Ulm verbunden.

Am Bahnhof von Friedrichshafen verkehrt die Bodenseegürtelbahn nach Radolfzell und in Richtung Ulm. Der Interregio-Express bringt die Reisenden in die Landeshauptstadt Stuttgart. Auf der Südbahn-Strecke verkehren InterCity Züge nach Münster und Dortmund. Der IRE-Sprinter fährt von Basel in der Schweiz über Friedrichshafen bis nach Ulm. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen und Schiffen bedient. Vom Flughafen Friedrichshafen aus können Reisende viele internationale Destinationen anfliegen.

Die wichtigsten Arbeitgeber der Stadt Friedrichshafen gehen auch heute noch auf die Vergangenheit des Luftschiffbaus zurück.

Darunter sind das Sauerstoffwerk, der Automobilzulieferer ZF und die MTU, ein Motorenhersteller, der im Jahr 2005 an die schwedische Private-Equity-Gruppe verkauft wurde. Auch heute noch werden in Friedrichshafen Zeppeline gebaut. Die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH stellt die Fahrzeuge her, mit denen die Deutsche Zeppelin-Reederei dann Passagierflüge unternimmt. Die Stadt Friedrichshafen hat sich zudem als wichtiger Messestandort der Region etabliert, Messen wie beispielsweise die Interboot oder die Eurobike sind über die deutschen Grenzen hinaus bekannt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in München und ist von Friedrichshafen nur ca. 205 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Friedrichshafen und des Regierungsbezirks Tübingen ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Friedrichshafen auch in den Nachbarorten Immenstaad, Markdorf, Oberteuringen, Ravensburg, Meckenbeuren, Tettnang und Eriskirch tätig und habe in Baden-Württemberg, in der Bodenseeregion seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Friedrichshafen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Friedrichshafen und Baden-Württemberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung