Immobiliengutachter Ebersbach-Neugersdorf

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Ebersbach-Neugersdorf bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Ebersbach-Neugersdorf, im Landkreis Görlitz tätig.

Ebersbach-Neugersdorf

Peter von Bechen / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Ebersbach-Neugersdorf im Lausitzer Bergland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Stadt im Lausitzer Bergland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der südlichen Oberlausitz im östlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

In der Stadt Ebersbach-Neugersdorf können die Menschen, laut Aussage der Immobiliengutachter, sehr günstig wohnen. Immobilien werden am lokalen Immobilienmarkt zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten.

Mieten zwischen 3,90 Euro und 6 Euro je Quadratmeter finden die Immobiliengutachter am hiesigen Immobilienmarkt vor. Neubauwohnungen werden hier ab einem Quadratmeterpreis von rund 5 Euro angeboten. Derzeit sehen die Immobiliengutachter am lokalen Immobilienmarkt ein Angebot an circa 55 neuen Immobilien sowie 150 Bestandshäusern. Die Mieten blieben in der Stadt, im Vergleich zum Vorjahr, weitestgehend stabil. Die Mietpreise von Bestandswohnungen sind im Betrachtungszeitraum sogar moderat zurückgegangen. Die Immobilienwerte in der Spreequellstadt sind deutlich niedriger als jene der sächsischen Großstädte Dresden und Leipzig. Aber auch in der kreisfreien Stadt Chemnitz sowie in den Landkreisen Meißen und Sächsische Schweiz-Ostererzgebirge sind Immobilien kostspieliger als in der Kleinstadt. Einen Rückgang beobachteten die Immobiliengutachter gleichwohl bei den Immobilienwerten regionaler Bestandshäuser. Die Kaufpreise von bestehenden Ein- und Zweifamilienhäusern sind in den vergangenen Monaten um circa 5 Prozent gesunken. Derzeit fordert ein Quadratmeter dieser Immobilien im Schnitt 650 Euro. Auch lokale Neubauhäuser sind mit Preisen von etwa 1.060 Euro pro Quadratmeter immer noch sehr erschwinglich. Wer im Ort gern eine Eigentumswohnung erwerben möchte, zahlt gegenwärtig zwischen ungefähr 1.200 Euro und 1.700 Euro je Quadratmeter. Die letzteren Kaufpreise beziehen sich jedoch hauptsächlich auf neue Wohnungen. Bei der Vermietung einer städtischen Eigentumswohnung erhalten Eigentümer derzeit Mietrenditen zwischen ungefähr 3 und 4,5 Prozent. In der Stadt fallen dem Immobiliengutachter im Wesentlichen gute und durchschnittliche Wohnlagen auf.

Das städtische Kino und der Kinderwald gehören zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen von Ebersbach-Neugersdorf. Der Kinderwald lädt zum Verweilen mit der ganzen Familie ein. Seit einiger Zeit erlaubt es die Stadt Familien, im Kinderwald einen Baum für jedes neue Familienmitglied anzupflanzen. Dieses kleine Ritual wird hier häufig und gern vollzogen. Den kulturellen Mittelpunkt nehmen das lokale Film-Theater und die Theater-Scheune ein. Der Veranstaltungskalender dieser Einrichtungen ist über das ganze Jahr hinweg prall gefüllt. Gleichwohl erweckt das städtische Humboldt- und Heimatmuseum das Interesse zahlreicher Kulturfreunde. Das Museum präsentiert sich mit einer Fläche von knapp 300 Quadratmetern und informiert ausgiebig über die Geschichte der Stadt und ihrer Region.

Die kleine Stadt Ebersbach-Neugersdorf ist im Südwesten des Landkreises Görlitz gelegen. Dieser befindet sich wiederum im äußersten Osten des Landes Sachsen.

Die Stadt in ihrer heutigen Form ist noch recht jung. Sie wurde im Jahr 2011 durch die Zusammenlegung der beiden Nachbarstädte Neugersdorf sowie Ebersbach gegründet. Die sächsische Kleinstadt befindet sich unmittelbar an der tschechischen Grenze. Sie liegt eingebettet im Lausitzer Bergland, welches eine hügelige Mittelgebirgslandschaft darstellt. Im Wesentlichen setzt sich der Ort aus den zwei Stadtteilen Neugersdorf und Ebersbach zusammen. Diese gliedern sich in weitere kleinere Ortschaften. Rund 13.000 Menschen teilen sich derzeit das etwa 20 Quadratkilometer große Stadtgebiet. Mit ungefähr 610 Einwohnern je Quadratkilometer ist der Ort durchschnittlich besiedelt. Bekannt ist der Ort gleichwohl als Spreequellstadt. Grund für diese Bezeichnung sind die zwei Spreequellen, welche sich auf dem Gemeindegebiet befinden. Die höchsten Erhebungen der Stadt stellen der 485 Meter hohe Schlechteberg und der knapp 475 Meter hohe Hutungsberg dar. Der Ort verfügt über freundschaftliche Beziehungen zu mehreren Städten und Gemeinden. Zu den internationalen Städten gehören Bourg-lés-Valence in Frankreich sowie Krapkowice in Polen. Die Tschechische Republik grenzt mit ihren Städten Rumburg und Georgswalde im Süden und Westen an die Kleinstadt. Alle anderen Nachbarorte der Stadt befinden sich ebenfalls im Landkreis Görlitz. Zu jenen zählen im Süden die Stadt Seifhennersdorf, im Südosten die Gemeinde Leutersdorf, im Nordosten sowie Norden die Gemeinde Kottmar und die Stadt Neusalza-Spremberg im Nordwesten.

Im Ort existieren derzeit vier Grundschulen, ein Hort sowie eine Oberschule. Weiterhin hat hier das Förderschulzentrum „Albert Schweitzer“ seinen Sitz. Darüber hinaus gehören zwei freie Schulen zum Schulwesen der Stadt. Zwei Musikschulen, eine Sprachschule, drei berufsbildende Schulen und eine Volkshochschule ergänzen das schulische Angebot der Kleinstadt. Für Kinder steht hier ebenso eine große Anzahl an Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung. So sind im Ort vier Kindertagesstätten, der Bewegungskindergarten „Hüpfburg“ als private Einrichtung sowie das Johanniter-Kinderhaus „Oberland“ ansässig. Ihre Freizeit können die Bewohner des Ortes unter anderem in einem der zwei städtischen Freibäder verbringen. Im Ortsteil Ebersbach befindet sich ein saniertes Freibad mit mehreren Sprungbrettern, Spielgeräten und Kinderbecken. Im Stadtteil Neugersdorf gehört das Volksbad zu den begehrten Anlaufstellen im Sommer.

Aktuell gehören drei Gewerbegebiete zu Ebersbach-Neugersdorf. Das Gewerbeareal „Kamerun“ erstreckt sich auf 18 Hektar und bietet auf 16.000 Quadratmetern Platz für Unternehmen aus der Produktion. Die Einzelhandelskaufkraft liegt in Ebersbach-Neugersdorf mit rund 5.450 Euro je Einwohner unter dem Bundesdurchschnitt. Auch in Sachsen ist die Kaufkraft pro Einwohner mit knapp 5.680 Euro höher als in der Kleinstadt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Ebersbach-Neugersdorf nur ca. 68 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Ebersbach-Neugersdorf und von Ostsachsen ist mir somit gut vertraut. Die Stadt im Dreiländereck Polen, Tschechien, Deutschland liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im östichen Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Ebersbach-Neugersdorf auch in den Nachbarorten Neusalza-Spremberg, Kottmar, Leutersdorf und Seifhennersdorf tätig und habe in Ostsachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Ebersbach-Neugersdorf interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Ebersbach-Neugersdorf und den Landkreis Görlitz.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung