Immobilienbewertung in Brandenburg an der Havel

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Brandenburg an der Havel bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Brandenburg an der Havel in Brandenburg tätig.

Brandenburg an der Havel

Marc Tollas / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Brandenburg an der Havel im Ballungsraum Berlin. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Brandenburg, zwischen Potsdam und Magdeburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region westlich von Berlin, im Westen des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

In Brandenburg an der Havel können Menschen relativ günstig wohnen, so der Immobiliengutachter. Die Mietpreise für Wohnungen zwischen 30 und 100 Quadratmetern liegen in der kreisfreien Stadt unter dem Bundes- und Landesdurchschnitt.

Die niedrigsten Quadratmeterpreise erkennt der Immobiliengutachter derzeit bei lokalen Mietwohnungen mit 60 Quadratmetern Wohnfläche. Kunden müssen am städtischen Immobilienmarkt aktuell im Schnitt 5,70 Euro für einen Quadratmeter zahlen. Eine 100 Quadratmeter große Wohnung fordert am regionalen Immobilienmarkt zurzeit Mieten von rund 6,30 Euro je Quadratmeter. Ähnlich hohe Quadratmeterpreise nimmt der Immobiliengutachter bei städtischen Single-Wohnungen von 30 Quadratmetern wahr. In den letzten zwölf Monaten sind die Mieten im Ort jedoch leicht gestiegen. Auch die Immobilienwerte sind am Immobilienmarkt der Stadt niedriger als in den meisten anderen Orten in Brandenburg und Deutschland. Während sich im Bundesvergleich der durchschnittliche Kaufpreis für eine 60 Quadratmeter große Eigentumswohnung bei 2.840 Euro pro Quadratmeter bewegt, liegt dieser im Ort bei nur etwa 1.540 Euro pro Quadratmeter. Einfamilienhäuser zählen am lokalen Immobilienmarkt zu den beliebtesten Immobilien. Aufgrund der relativ geringen Immobilienwerte sind diese Immobilien auch bei jungen Familien sehr gefragt. Für ein Objekt mit 100 Quadratmetern müssen Kunden am hiesigen Immobilienmarkt gegenwärtig Quadratmeterpreise von rund 1.700 Euro zahlen. Ähnlich hohe Kaufpreise eruiert der Immobiliengutachter bei städtischen Immobilien mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern. Den niedrigsten Kaufpreis beobachtet der Immobiliengutachter bei regionalen Ein- oder Zweifamilienhäusern, die eine Wohnfläche von 200 Quadratmeter aufweisen. Aktuell schlagen diese Immobilien mit Kaufpreisen von durchschnittlich 1.520 Euro je Quadratmeter zu Buche.

Brandenburg an der Havel, gelegen im schönen Brandenburg, stellt sich mit einer bewegten Geschichte und vielen interessanten Attraktionen vor.

Erstmals um 948 in einer Urkunde erwähnt, trat der einstige Fürstensitz im Jahre 1314 der Hanse bei. Während die Stadt im Zuge des Dreißigjährigen Krieges einen großen Tiefschlag erlitt, konnte sie sich in den darauffolgenden Jahrzehnten erholen. So florierte die städtische Wirtschaft im 19. Jahrhundert, als es im Ort durch den Bau einer Vielzahl von Tuch- und Seidenfabriken zu einer Industrialisierung kam. Von nun an ging es bergauf in der heutigen kreisfreien Stadt. Die städtische Infrastruktur wurde mit dem Bau einer bedeutenden Eisenbahnlinie und der Errichtung des Schauspielhauses im Jahre 1828 optimiert. Die brandenburgische Stadt konnte sich durch Dynamik und Eifer behaupten und wurde im Jahr 1881 kreisfrei. Innerhalb von vier Jahrzehnten hat sich die Einwohnerzahl in der Stadt sozusagen verdoppelt. 1905 lebten hier bereits knapp 52.000 Menschen. Die städtische Wirtschaft wurde durch den Bau eines neuen Walz- und Stahlwerkes im Jahr 1950 weiterhin angefeuert.

Das knapp 229 Quadratkilometer große Stadtgebiet von Brandenburg an der Havel teilt sich in die Stadtteile Plaue, Nord, Neustadt, Kirchmöser, Börden, Hohenstücken, Dom und Altstadt auf.

Weiterhin zählt die Stadt acht weitere Ortsteile, die jeweils einen eigenen Ortsvorsteher haben. Gegenwärtig sind rund 72.000 Menschen in Brandenburg an der Havel zu Hause. Das Durchschnittsalter liegt im Ort bei knapp 48 Jahren. Zu den 72.000 Einwohnern der Stadt zählen auch etwa 3.560 ausländische Mitbürger. Die meisten Bewohner zählt der Stadtteil Neustadt, wo im Schnitt 21.500 Menschen leben. Dagegen gilt Plaue, gemessen an der Einwohnerzahl, als der kleinste Stadtteil von Brandenburg an der Havel. Über die Hälfte des Stadtgebiets nehmen Areale für Landschaftsschutz ein, gefolgt von Waldflächen mit rund 6.600 Hektar (knapp 29 Prozent). Wasserflächen dehnen sich auf dem Stadtgebiet auf über 3.900 Hektar aus. Der beschauliche und vergleichsweise dünn besiedelte Wohnort ist im Westen des Landes Brandenburg zu finden. Die Weltstadt Berlin ist von hier aus rund 70 Kilometer entfernt. Mit ihrer Lage direkt an der Havel nimmt die kreisfreie Stadt eine bedeutende Rolle in der Binnenschifffahrt ein. Das städtische Portrait ist durch einige Inseln geprägt, die durch die Verzweigungen der Havel entstanden sind. Ebenso wird die Stadt durch zwei große Seen, dem Beetzsee und dem Plauer See, gezeichnet. Der 640 Hektar große Plauer See gilt mit seinem großen Fischbestand als Eldorado für Angler. Darüber hinaus findet man im Ort mehrere kleinere Seen vor. Brandenburg an der Havel fungiert heute als Mittelstadt und als ein brandenburgisches Oberzentrum. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark umgibt die Stadt fast gänzlich. Der nördliche Nachbar der Stadt ist der Landkreis Havelland, von dem Brandenburg an der Havel nur wenige Kilometer entfernt ist.

Die brandenburgische Mittelstadt lockt mit einem vielfältigen Freizeitangebot, das sowohl Jugendliche als auch Familien und Senioren anspricht. Ob ein Besuch im Brandenburger Theater oder ein entspannter Nachmittag im Park „Humboldthain“ – die Stadt Brandenburg an der Havel punktet mit ihrer Vielfältigkeit.

Mit ihrer Lage an bedeutenden Wasserstraßen und der hervorragenden Verkehrsinfrastruktur gilt Brandenburg an der Havel als wichtiger Wirtschaftsstandort in Brandenburg. Gleichwohl haben hier zwei Hochschulen ihren Sitz. Die Einzelhandelszentralität liegt im Ort bei ungefähr 124.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Brandenburg an der Havel nur ca. 220 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Brandenburg an der Havel und der Region der Mark Brandenburg ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Brandenburg. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Brandenburg auch in den Nachbarorten Landkreis Potsdam-Mittelmark, Landkreis Havelland, Milower Land, Havelsee, Beetzsee, Roskow, Groß Kreutz, Kloster Lehnin, Wollin, Wenzlow, Rosenau, Wusterwitz und Bensdorf tätig und habe in Brandenburg, in der Region der Mark seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Brandenburg an der Havel interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Brandenburg an der Havel und in Brandenburg.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung