Immobilienbewertung in Weyhe

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Weyhe bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Weyhe in Niedersachsen tätig.

Weyhe

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Weyhe in der Metropolregion Bremen/Oldenburg. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Bremen und Syke, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Bremen/Oldenburg., im Nordwesten des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Gemeinde Weyhe entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Weyhe um etwa 20 Prozent über dem Niveau der Vergleichswerte des Kreises entsprechen. Die Mieten in der Gemeinde bleiben meist über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Gemeinde Weyhe bei 7,92 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Weyhe im Allgemeinen zu höheren Preisen als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,11 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,34 Euro verlangt. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 8,07 Euro, in Niedersachsen sind es ansonsten 7,49 Euro. Häuser mietet man in Weyhe ebenfalls zu höheren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,81 Euro, im Vergleich zu 7,60 Euro im ganzen Bundesland. Am Immobilienmarkt von Weyhe beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.511,76 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Weyhe zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.078,58 Euro verkauft, in Niedersachsen sind es ansonsten 2.137,93 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.497,60 Euro, im Vergleich zu 2.520,81 Euro im übrigen Niedersachsen. Häuser werden in Weyhe hingegen teurer verkauft als im gesamten Bundesland. Die Durchschnittspreise für Häuser mit 100 Quadratmetern liegen hier bei 2.584,17 Euro, im übrigen Niedersachsen werden 2.009,61 Euro bezahlt. Für Häuser mit 150 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.816,87 Euro verlangt, in Niedersachsen sind es 1.883,20 Euro. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.068,22 Euro, im Vergleich zu 1.612,72 Euro im übrigen Bundesland.

Weyhe ist eine selbständige Gemeinde im Landkreis Diepholz des Bundeslandes Niedersachsen. Das Gemeindegebiet von Weyhe grenzt im Norden direkt an die Stadt Bremen.

Weyhe liegt am Fluss Ochtum, der außerhalb des Gemeindegebietes in die Weser mündet. Auf einer Fläche von 60,29 km² leben hier 30.534 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 506 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister der Gemeinde ist seit dem Jahr 2013 der Kommunalpolitiker Andreas Bovenschulte von der SPD. Die Gemeinde Weyhe hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der romanische Backsteinturm der Felicianuskirche im Ortsteil Kirchweyhe stammt aus der Zeit um 1250 und ist damit das älteste erhaltene Bauwerk der Gemeinde. Das Kirchenschiff selbst wurde im Jahre 1861 abgerissen und 1863 im neugotischen Stil wieder aufgebaut. Das Kirchenschiff der Marienkirche im Ortsteil Leeste wurde im Jahre 1770 erbaut, ihr Turm kam erst 1790 hinzu. Die Turmglocke stammt hingegen aus dem Jahre 1513. Der Bahnhof im Ortsteil Kirchweyhe ist ein neoromanischer Ziegelbau aus dem Jahre 1873. Das Mühlengut Sudweyhe besteht aus einer Wassermühle und einem Gutshof. Die Liegenschaft wurde im Jahre 1513 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Der heutige Gutshof war früher ein Rittergut, die jetzige Bauform entstand 1819. Der Lahauser Spieker, ein historischer Speicher, ist ein sehenswertes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1880.

Weyhe verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Gemeinde stehen sechs Grundschulen und zwei kooperative Gesamtschulen zur Verfügung. Das Förderzentrum am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot der Gemeinde ab.

Die Gemeinde Weyhe ist über zwei Anschlussstellen zur Bundesautobahn A1 von Heiligenhafen nach Saarbrücken in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Die Bundesstraßen B6 von Bremerhaven nach Schöpstal und B322 von Groß-Mackenstedt nach Stuhr verlaufen durch das Gemeindegebiet. Der Bahnhof Weyhe liegt an der Schienenstrecke von Wanne-Eickel über Bremen nach Hamburg. Dadurch ist Weyhe an die Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen angeschlossen. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Es gibt Busverbindungen nach Bremen, Brinkum, Melchiorshausen, Syke und Leeste. Der nächste erreichbare Flughafen ist der rund 15 Kilometer entfernte Airport Bremen.

Der Schwerpunkt des Wirtschaftsstandorts Weyhe liegt im Ortsteil Dreye mit seinen rund 150 Gewerbebetrieben. Dort hat sich beispielsweise der Discounter Aldi-Nord mit einer Regionalniederlassung und einer Kaffeerösterei angesiedelt.

Darüber hinaus sitzen die Unternehmen Vakumix AG, Hofmeister & Meincke GmbH & Co, Bultmann Produktions- und Vertriebs GmbH und Cadillac Plastic GmbH an diesem Standort. Auch der Dachdeckereinkauf Nordwest eG hat seinen Sitz in Dreye. Am Wirtschaftsstandort Weyhe gab es im Jahr 2015 insgesamt 6.638 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Der Gewerbesteuersatz liegt bei 450 vH.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Weyhe ca. 295 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Weyhe und der Region zwischen Bremen und Oldenburg ist mir dennoch gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Weyhe auch in den Nachbarorten Achim, Thedinghausen und Syke tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Ballungsraums Bremen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Weyhe interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Weyhe eine und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung