Immobilienbewertung in Wernigerode

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Wernigerode bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Wernigerode in Sachsen-Anhalt tätig.

Wernigerode

Witbuh / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Wernigerode in der Region an der Nordostflanke des Harzes. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Sachsen-Anhalt, zwischen Goslar und Nordhausen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Harz, im Westen Sachsen-Anhalts. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in Wernigerode entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit eher moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Zeitschrift Capital berichtet online in ihrem Immobilien-Kompass, dass die Kaufpreise für Bestandshäuser in der Stadt im Verlauf eines Jahres um rund 1,1 Prozent gestiegen sind. Die Wohnungsmieten in der Stadt liegen über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Wernigerode bei 6,94 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Wernigerode teurer als sonst in Sachsen-Anhalt. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten in Wernigerode durchschnittlich 6,03 Euro pro Quadratmeter, im übrigen Bundesland sind es 5,47 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden für durchschnittlich 7,19 Euro vermietet, im Vergleich zu 6,03 Euro in Sachsen-Anhalt. Die Mietpreise für Häuser liegen hingegen unter den Vergleichspreisen des Bundeslandes. Der Durchschnittspreis für Häuser mit 100 Quadratmetern beträgt hier 5,00 Euro pro Quadratmeter, in ganz Sachsen-Anhalt sind es 7,03 Euro pro Quadratmeter. Am Immobilienmarkt von Wernigerode beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.938,81 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen werden in Wernigerode zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Sachsen-Anhalt. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.274,21 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 1.037,54 Euro pro Quadratmeter im gesamten Bundesland. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten in Wernigerode durchschnittlich 2.547,87 Euro, im Vergleich zu 1.858,97 Euro im übrigen Sachsen-Anhalt. Häuser kauft man hier ebenfalls teurer als sonst im Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 1.842,33 Euro verkauft, in Sachsen-Anhalt sind es ansonsten 1.468,80 Euro. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.034,56 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 1.574,63 Euro pro Quadratmeter verlangt wird. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.316,77 Euro angeboten, im Vergleich zu 1.195,03 Euro in ganz Sachsen-Anhalt.

Die Stadt Wernigerode gehört zum Landkreis Harz des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Das Stadtgebiet erstreckt sich etwa 12 Kilometer vom Brocken entfernt.

Wernigerode liegt im Nordosten des Harzes. Auf einer Fläche von 170,18 km² leben hier 32.911 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 193 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Wernigerode ist seit 2008 der parteilose Kommunalpolitiker Peter Gaffert. Die Stadt Wernigerode hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Burg Wernigerode wurde im Jahre 1213 erstmals urkundlich erwähnt, das Schloss erhielt seine jetzige Gestalt aber erst im späten 19. Jahrhundert. Heute ist es ein Museum. Das Rathaus am Marktplatz wurde im Jahre 1277 zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Es gilt als eines der schönsten Rathäuser von ganz Europa. Die älteste Pfarrkirche von Wernigerode, die St. Sylvestrikirche, erhielt erst 1265 ihren jetzigen Namen, ursprünglich war sie dem heiligen Georg gewidmet. Die St. Johanniskirche stammt von 1279, wurde aber im 15. Jahrhundert baulich verändert. Die Kreuzkirche wurde 1873 geweiht. Die Liebfrauenkirche wurde im Jahre 1751 nach einem zerstörerischen Brand neu aufgebaut. Die Theobaldikapelle aus der Zeit um 1400 beeindruckt mit ihrer reichen Barockausstattung. Die St. Georgs Kapelle wurde 1350 errichtet. Bei einem Bummel durch die Altstadt von Wernigerode kann man zudem viele historische Fachwerkhäuser entdecken. Von der ehemaligen Stadtbefestigung sind drei Türme erhalten, der Westerntorturm von 1250, der Halbschalenturm von 1889 und der Kaiserturm von 1902.

Wernigerode verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, zwei Sekundarschulen und vier Gymnasien zur Verfügung. Die beiden Sonderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Wernigerode an der Hochschule Harz, einer Fachhochschule für angewandte Wissenschaften.

Die Stadt Wernigerode ist über die vierspurig ausgebaute Bundesstraße B6n in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die nächstgelegene Autobahnanschlussstelle führt bei Braunschweig-Vienenburg auf die A395.

Der Bahnhof liegt an der Schienenstrecke Heudeber-Danstedt-Vienenburg. Es verkehren der Harz-Elbe-Express und der Harz-Berlin-Express. Von hier aus fahren Züge unter anderem in die Städte Goslar, Halle, Halberstadt und Berlin. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Magdeburg-Cochstedt und ErfurtWeimar.

Der Wirtschaftsstandort Wernigerode wird stark durch den Tourismus geprägt. Es gibt aber auch zahlreiche Industrieunternehmen in der Stadt.

Die vorherrschenden Branchen sind Metallindustrie, Elektroindustrie, Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie und Automobilzulieferer. Zu den ansässigen Unternehmen gehört beispielsweise die Hasseröder Brauerei der brasilianischen Gruppe InBey Deutschland Holding GmbH. Außerdem sitzen in Wernigerode einige traditionsreiche Schokoladenfabriken, die Wergona GmbH ist beispielsweise das Nachfolgeunternehmen der VEB Argenta. Die Chocotech GmbH stellt am Standort Maschinen für die Schokoladenindustrie her. Auch die Schneider GmbH saß bereits zu DDR-Zeiten in Wernigerode, noch heute werden hier Schreibgeräte produziert. Die PSFU GmbH stellt am Standort Präzisionsteile her. In der NEMAK Gießerei werden Zylinderköpfe für Automotoren gefertigt. Die Firma VEM Motors entwickelt und baut Elektromotoren.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Wernigerode nur ca. 255 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der sachsen-anhaltinsichen Stadt Wernigerode und der Region Harz ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Mitteldeutschland. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Wernigerode auch in den Nachbarorten Ballenstedt, Blankenburg (Harz), Ditfurt, Falkenstein/Harz, Groß Quenstedt, Halberstadt, Harsleben, Harzgerode, Hedersleben, Huy, Ilsenburg (Harz), Nordharz,Oberharz am Brocken, Osterwieck, Quedlinburg, Schwanebeck, Selke-Aue, Thale und Wegeleben tätig und habe in Sachsen-Anhalt, in der Metropolregion Mitteldeutschland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Wernigerode interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Wernigerode und Sachsen-Anhalt.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung