Immobiliengutachter Wenden

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Wenden bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Wenden im Kreis Olpe im Sauerland tätig.

Wenden

RainerSturm / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Wenden im Sauerland im Kreis Olpe. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland, zwischen dem Ebbegebirge und dem Rothaargebirge, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreis Olpe in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Auch der Immobilienmarkt der Gemeinde Wenden blieb in den vergangenen Monaten von Preiserhöhungen nicht verschont, so der Immobiliengutachter.

Gestiegen sind die Preise für Immobilien sowohl im Miet- als auch im Kaufsegment. Die Quadratmeterpreise für neue Mietwohnungen sind im Ort inzwischen bis auf rund 8,70 Euro gestiegen. Bestandswohnungen bietet der regionale Immobilienmarkt ab ungefähr 4,50 Euro pro Quadratmeter an. Befinden sich die Immobilien jedoch in besseren Wohnlagen, müssen Kunden mit höheren Mietpreisen rechnen. Üblich sind hier Quadratmeterpreise zwischen 5 Euro und 7 Euro. Eine Neubauwohnung wird in der Gemeinde, laut Immobiliengutachter, in den meisten Fällen erst ab 7,70 Euro je Quadratmeter vermietet. Auch Ein- oder Zweifamilienhäuser gehören zu jenen Immobilien, die im Ort als Mietobjekt zur Verfügung stehen. Ein Haus aus dem Bestand verzeichnet in der Gegend Mietpreise von rund 5,90 Euro pro Quadratmeter. Neubauhäuser sind mit Quadratmeterpreisen von circa 6 Euro nicht wesentlich teurer. Auffällig waren im Vorjahr die Veränderungen bei den Mieten für hiesige Bestandswohnungen. In diesem Segment fällt dem Immobiliengutachter eine Veränderungsrate von rund 5,5 Prozent auf. Deutlich gestiegen sind in den zurückliegenden zwölf Monaten gleichermaßen die Immobilienwerte regionaler Bestandshäuser. Der Immobiliengutachter registriert bei diesen Immobilien Anstiege von etwa 10 Prozent. Die Immobilienwerte lokaler Neubauhäuser sind, im Gegensatz zum Vorjahr, nur leicht erhöht. Gegenwärtig müssen Interessenten örtlicher Bestandshäuser, die als Einfamilien- oder Doppelhaus deklariert sind, mit Kaufpreisen von circa 1.120 Euro je Quadratmeter rechnen. Neue Immobilien dieser Art sind mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 1.870 Euro sichtbar. Käufer von Eigentumswohnungen werden am hiesigen Immobilienmarkt aktuell mit Quadratmeterpreisen konfrontiert, die sich auf etwa 1.350 Euro belaufen. Deutlich tiefer müssen Interessenten beim Erwerb einer lokalen Neubauwohnung in die Tasche greifen. Derzeit offeriert der örtliche Immobilienmarkt neue Eigentumswohnungen ab circa 2.020 Euro pro Quadratmeter.

Wenden ist eine sehr naturverbundene Gemeinde. So gibt es im Ort derzeit zehn Naturschutzgebiete, sechs Naturdenkmäler und zahlreiche geschützte Biotope.

Zwei der ausgewiesenen Naturschutzareale sind das rund 80 Hektar große „Kallerhöh und Limmicketal“ sowie das Großmicketal, das sich auf knapp 135 Hektar ausbreitet. In den geschützten Regionen finden sich unter anderem Nassgrünland, Moorbereiche und Bruchwälder vor. Zu den hiesigen Naturdenkmälern gehören hauptsächlich Baumgruppen oder Einzelbäume. Zudem existieren in der Gemeinde zwei Landschaftsschutzgebiete, in welchen mitunter der Bau von Immobilien verboten ist. Auch Grünlandbrachen und Grünland sind in dieser Region geschützt und dürfen nicht umgewandelt werden.

Im äußersten Süden des schönen Sauerlandes hat die Gemeinde Wenden ihren Platz eingenommen. Mit ihren 30 Ortschaften dehnt sie sich im Süden des Kreises Olpe aus.

Das Kreisgebiet gehört zum nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Arnsberg. Die westdeutsche Gemeinde erstreckt sich auf über 72 Quadratkilometer und zählt gegenwärtig knapp 20.000 Einwohner. Ein Teil des Naturparks Ebbegebirge befindet sich auf dem Gemeindegebiet. Erstmals dokumentiert wurde der Ort im Jahr 1151. Zu jener Zeit erschien dieser in einer Urkunde unter den Namen „Wendenne“. Zu den wichtigsten Bauwerken der Gegend gehören die Pfarrkirche „St. Severinus“ aus dem 18. Jahrhundert und die Wallfahrtskapelle „Dörnschlade“ aus dem Jahre 1864. Ein weiteres älteres Bauwerk befindet sich in der Bergstraße. Hier thront ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus, das heute als Wohnhaus genutzt wird. Bernd Clemens ist derzeit der amtierende Bürgermeister der dünn besiedelten Gemeinde. Der Ort ist im Westen vom Oberbergischen Kreis umgeben. Das Gebiet des Kreises Siegen-Wittgenstein umrahmt die Gemeinde im Süden und Osten. Die Mittelstadt Olpe sowie die kreisangehörige Stadt Drolshagen stellen sich als nördliche Nachbarn der Gemeinde vor.

In Wenden im Sauerland leben die Menschen vor allem in ruhiger und idyllischer Atmosphäre. Ein solides Schulsystem findet sich in der Gemeinde ebenso vor wie ein adäquates soziales Angebot. So erfreut sich mitunter die hiesige Kinder- und Jugendfreizeitstätte großer Beliebtheit. Zu den sozialen Organisationen des Ortes zählen unter anderem mehrere DRK-Verbände, die Caritas sowie eine AWO-Beratungsstätte. Ihre Freizeit verbringen die Bewohner des Ortes gerne im hiesigen Schwimmbad. Für die Kinder stehen im Ort einige Bolz- und Spielplätze zur Verfügung. Darüber hinaus kommen in der Gemeinde Eltern in den Genuss einer umfassenden Kinderbetreuung, welche mehrere Kindergärten und Familienzentren sicher stellen. Auch der Gesundheitssektor wird im Ort stetig optimiert. Zudem sollen auch Senioren in der Gegend eine bessere Lebensqualität erfahren. In der Gemeinde gibt es mehrere Angebote in den Bereichen Massage und Krankengymnastik. Darüber hinaus haben hier einige Apotheken und Heilpraktiker ihren Sitz.

Die nordrhein-westfälische Gemeinde verfügt über gute Verkehrsanbindungen. So existieren hier mehrere Anschlussstellen an die Autobahnen A 4 und A 45. Der Bau dieser bedeutenden Autobahnen machte die Gemeinde als Gewerbestandort zunehmend attraktiv. Aktuell ist die Gemeinde in Besitz von fünf Gewerbegebieten. Aus Wenden fließt jedoch Kaufkraft in die umliegenden Orte ab. Der Kaufkraft-Index beläuft sich hier auf 100.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der Gemeinde Wenden nur ca. 31 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Wenden und des Kreises Olpe ist mir somit gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Wenden, im Wendener Land auch in den Nachbarorten und Regionen Olpe, Drolshagen, Friesenhagen, Kreuztal, Freudenberg, Siegen, Kreis Siegen-Wittgenstein, Reichshof und Oberbergischer Kreis tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in der Gemeinde Wenden interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Wenden und den Kreis Olpe.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung