Unland

Flächen, die keinen Ertrag abwerfen, weil ihre Beschaffenheit keine Nutzung zulässt, werden als Unland bezeichnet; der Begriff stammt also aus der Land- und Forstwirtschaftlich. Beispiele sind etwa Sandflächen, Felsen- und Steinlandschaften oder auch Schutthalden. Kultivierungsmaßnahmen sind aufgrund der Beschaffenheit der als Unland ausgewiesenen Flächen nicht möglich.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung