Immobiliengutachter Übach-Palenberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Übach-Palenberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Übach-Palenberg im Kreis Heinsberg tätig.

Übach-Palenberg

Thomas Max Müller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Übach-Palenberg im Rheinland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht am Rande des Rurtales gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Mönchengladbach und Aachen im Westen Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobiliengutachter hat sich unter anderem mit dem Immobilienmarkt der Stadt Übach-Palenberg befasst. Aufgefallen sind ihm am städtischen Immobilienmarkt – im Rahmen seiner Recherchen – sowohl Preiserhöhungen als auch Preisrückgänge.

So sah der Immobiliengutachter im Vorjahr fallende Immobilienwerte bei örtlichen Bestandshäusern, die als Ein- oder Zweifamilienhaus angeboten wurden. Deutlich gestiegen sind hingegen die Immobilienwerte hiesiger Neubauhäuser. Die Kaufpreise neuer Ein- und Zweifamilienhäuser der Stadt wurden in den vergangenen zwölf Monaten um etwa 11 Prozent angezogen. Die Kaufpreise städtischer Eigentumswohnungen blieben, im Vergleich zum Vorjahr, beinahe unverändert. Aktuell müssen Käufer eines städtischen Neubauhauses mit Quadratmeterpreisen von knapp 2.160 Euro rechnen. Etwa 1.480 Euro verlangt derzeit der Quadratmeter eines Einfamilien- oder Doppelhauses aus dem Bestand. Sucht der Kunde am lokalen Immobilienmarkt eine Eigentumswohnung, wird er derzeit mit Kaufpreisen von rund 1.140 Euro pro Quadratmeter konfrontiert. Handelt es sich dabei um neue Immobilien, steigt der Kaufpreis auf circa 2.120 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Betrachtet der Immobiliengutachter die Mietpreise in der Stadt, stellt er im jeweiligen Betrachtungszeitraum keine wesentlichen Preisanpassungen fest. Zu bekommen ist eine Mietwohnung als Bestandsobjekt im Ort ab ungefähr 4,30 Euro je Quadratmeter. Abstriche muss der Kunde hier meist in der Wohnlage und dem Alter der Immobilien machen. Bestandswohnungen, die höheren Ansprüchen gerecht werden, fordern im Ort derzeit Mieten von bis zu etwa 6,70 Euro pro Quadratmeter. Handelt es sich um eine Wohnung im Erstbezug, steigt der Quadratmeterpreis in der Stadt bis auf etwa 7,50 Euro. Wegen der recht niedrigen Mieten gehören im städtischen Mietsegment gleichermaßen Ein- und Zweifamilienhäuser zu den beliebten Immobilien. Hier beobachtet der Immobiliengutachter Mietpreise zwischen ungefähr 5,60 Euro und 7 Euro pro Quadratmeter.

Das Schloss Zweibrüggen, das mit seiner idyllischer Lage an der Wurm besticht, gilt als kultureller Anlaufpunkt von Übach-Palenberg.

Das bemerkenswerte Bauwerk wurde im 18. Jahrhundert fertig gestellt. Das Schloss erscheint im Stil des Klassizismus, der ebenfalls als „sterbende Rokoko“ betitelt wird. Das Schloss Zweibrüggen wird von grünen Wiesen und uralten Bäumen umrahmt. Durch die reizvolle und naturreiche Gegend ziehen sich mehrere Radwanderwege, weshalb Radfahrer gerne einen Zwischenstopp an dieser beliebten Sehenswürdigkeit machen. Gleichwohl ist das geschichtsträchtige Bauwerk ein begehrter Ort für Trauungen. So befindet sich in dem Schloss ein kleines Trauzimmer, wo sich etwa 200 Paare im Jahr das Ja-Wort geben. Aber auch Empfänge und kleinere Konzerte finden in der bedeutenden Kultureinrichtung statt.

Insgesamt gehören zwölf Ortsteile und fünf Gehöfte zu der nordrhein-westfälischen Stadt Übach-Palenberg.

Die meisten Einwohner zählt der Ortsteil Übach mit knapp 7.000 Menschen. Die wenigsten der insgesamt etwa 25.000 städtischen Bewohner leben im Stadtteil Zweibrüggen, in welchem sich mit dem gleichnamigen Schloss eines der städtischen Wahrzeichen befindet. Der Stadtteil Zweibrüggen zählt nur rund 100 Einwohner. Die Einwohnerzahl hielt sich im Ort seit 1998 im Wesentlichen konstant. Ein Blick auf die Einwohnerentwicklung der Stadt ergibt nur leichte Veränderungen. Platziert ist der eher ländlich geprägte Ort im Süden des Kreises Heinsberg. Unmittelbar an das südwestliche Stadtgebiet grenzen die Niederlande. Der Ort dehnt sich auf über 26 Quadratkilometer aus und gehört zum Regierungsbezirk Köln. Die Großstadt Aachen befindet sich rund 15 Kilometer südlich der Stadt. Zu den direkt angrenzenden Kommunen zählen die niederländische Gemeinde Landgraaf im Süden, die mittlere Stadt Geilenkirchen im Norden sowie die zur Städteregion Aachen gehörenden Städte Herzogenrath, Alsdorf und Baesweiler im Osten und Südosten. Teile der Teverener Heide liegen auf dem Gebiet der westdeutschen Stadt. Die Teverener Heide ist ein knapp fünf Quadratkilometer großes Naturschutzgebiet, das sich durch Wald, Moor und Heide auszeichnet. Zu den Gewässern der Region gehören zum einen die etwa 50 Kilometer lange Wurm, welche sich ihren Weg durch zwei Stadtteile des Ortes ebnet. Zum anderen fließt der Bach Übach durch die Stadt. Dieser mündet schließlich in die Wurm. Neben dem Schloss Zweibrüggen zieren mit der St.-Petrus-Kapelle und der Klangbrücke zwei weitere Sehenswürdigkeiten das städtische Bild. Die St.-Petrus-Kapelle im Stadtteil Palenberg gilt als eines der ältesten Bauwerke der Stadt. Teile von ihr sind bereits über 800 Jahre alt. Die Kapelle, welche gleichwohl unter den Namen Karlskapelle bekannt ist, ist das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt. Zugleich stellt die St.-Petrus-Kapelle eine der wichtigsten rheinischen Frühkirchen dar.

Übach-Palenberg gilt als ein ruhiger Wohnort, der durch seine reizvolle Lage an der Wurm punktet. Gleichwohl überzeugt die Stadt mit ihrem starken Erholungscharakter. Knapp 70 Hektar nehmen hier Erholungsflächen ein. Auf etwa 260 Hektar des Stadtgebiets dehnen sich Waldareale aus.

Gute Anbindungen in die umliegenden Großstädte, wie etwa Aachen, sprechen für Übach-Palenberg als Wirtschaftsstandort. Inzwischen haben sich in der Stadt einige international agierende Unternehmen angesiedelt. Für den Einzelhandel werden in der Stadt jährlich circa 4.300 Euro pro Einwohner ausgegeben. Dies entspricht einer Zentralitätskennziffer von rund 80,5.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Kölner Nebenstelle von Übach-Palenberg nur ca. 76 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Übach-Palenberg und des Rheinlandes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Übach-Palenberg auch in den Nachbarorten Geilenkirchen, Herzogenrath tätig und habe im Rheinland und im Westen von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Übach-Palenberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Übach-Palenberg und den Kreis Heinsberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung