Immobilienbewertung in Strausberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Strausberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Strausberg in Brandenburg tätig.

Strausberg

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Strausberg im Barnimer Hochland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Brandenburg, zwischen Bernau bei Berlin und Frankfurt (Oder), gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region östlich von Berlin, im Zentrum des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Strausberg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderat steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandswohnungen in der Stadt Strausberg innerhalb des letzten Jahres um über 15 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen denn auch durchweg über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Strausberg bei 10,62 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Strausberg im Allgemeinen teurer als im übrigen Brandenburg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,52 Euro im Vergleich zum brandenburgischen Durchschnittspreis von 6,44 Euro. Häuser mietet man in Strausberg ebenfalls zu höheren Preisen als sonst in Brandenburg. Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Strausberg für durchschnittlich 9,73 Euro vermietet, in Brandenburg sind es im Durchschnitt 9,32 Euro. Am Immobilienmarkt von Strausberg beobachten die Immobiliengutachter umgekehrte Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.502,49 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Strausberg zu wesentlich günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Brandenburg. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 609,28 Euro, im Vergleich zu 2.406,05 Euro im übrigen Bundesland. Häuser werden in Strausberg ebenfalls günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Strausberg durchschnittlich 1.755,45 Euro im Vergleich zu 1.913,43 Euro in ganz Brandenburg. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.752,77 Euro verlangt, in Brandenburg sind es ansonsten 1.816,37 Euro.

Strausberg ist eine amtsfreie Stadt im Landkreis Märkisch-Oderland des Bundeslandes Brandenburg. Das Stadtgebiet erstreckt sich rund 35 Kilometer im Nordosten von Berlin und befindet sich somit im Ballungsraum der Bundeshauptstadt.

Die Stadt Strausberg liegt auf der Hochfläche der historischen Landschaft Barnim. Auf einer Fläche von 67,95 km² leben hier 26.522 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 390 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeisterin von Strausberg ist seit 2010 die parteilose Kommunalpolitikerin Elke Stadeler. Die Stadt Strausberg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine Besichtigung wert ist der historische Stadtkern mit seiner mittelalterlichen Stadtbefestigung. Dazu gehören beispielsweise die Stadtmauer, die Wiekhäuser, die Reste des Landsberger Torturms und die erhaltenen Wallanlagen. Der historische Wasserturm auf dem Marienberg ist ein runder Ziegelbau aus dem Jahre 1910. Die mittelalterliche Marienkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist das älteste und höchste Bauwerk der Stadt. Außerdem gilt der Sakralbau als eine der größten erhaltenen Feldsteinkirchen in der gesamten Mark Brandenburg. Die im Stil der Heimatschutzarchitektur erbaute Kirche St. Josef wurde im Jahre 1928 geweiht. Die Dorfkirche Hohenstein entstand im späten 13. Jahrhundert und wurde in der Epoche des Barock nochmals erweitert. Dabei handelt es sich um eine romanische Chorquadratkirche. Das historische Rathaus von Strausberg wurde im Jahre 1825 im klassizistischen Stil erbaut.

Strausberg verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen und ein Oberstufenzentrum zur Verfügung. Die Förderschule am Ort vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Strausberg ist über die Anschlussstelle Berlin-Marzahn zur Bundesautobahn A10, dem Berliner Ring, sehr gut in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Außerdem verläuft die Bundesstraße B168 von Eberswalde nach Cottbus durch das Stadtgebiet. Über die Schiene ist die Stadt Strausberg mit der Linie S5 des S-Bahn-Netzes von Berlin verbunden. Darüber hinaus verkehren Regionalbahnen nach Berlin-Lichtenberg und ins polnische Kostrzyn. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Im Osten des Stadtgebietes liegt der Flughafen Strausberg. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Berlin.

Der wichtigste Arbeitgeber für den Wirtschaftsstandort Strausberg ist die Bundeswehr. Mit 2.200 Mitarbeitern sind die von Hardenberg Kaserne und die Barnim Kaserne auch die größten Arbeitgeber der Stadt.

In Strausberg sitzen darüber hinaus die Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation sowie die größte Militärbibliothek von ganz Deutschland. Die Stadt ist aber auch als Behördenstandort von Bedeutung für den Landkreis. Hier sind beispielsweise das Finanzamt, das Amtsgericht, das Bauordnungsamt des Kreises und die Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) ansässig. Strausberg ist aber auch ein traditionsreicher Standort für das Handwerk, den Handel und den Dienstleistungssektor. Eines der größeren Unternehmen mit Hauptsitz in der Stadt ist die Flugzeugwerft Stemme AG. Die Firma hat sich auf die Produktion von Motorsegelflugzeugen spezialisiert.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Strausberg nur ca. 210 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Strausberg und der Region Barnimer Land ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Brandenburg. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Strausberg auch in den Nachbarorten Altlandsberg, Oberbarnim, Buckow (Märkische Schweiz), Garzau-Garzin, Rehfelde, Rüdersdorf bei Berlin und Petershagen/Eggersdorf tätig und habe in Brandenburg, in der Region des Barnimer Landes seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Strausberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Strausberg und in Brandenburg.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung