Immobilienbewertung in Salzgitter

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Salzgitter bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Salzgitter in Niedersachsen tätig.

Salzgitter

Huber / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Salzgitter zwischen Harz und dem Salzgitter-Höhenzug. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Hildesheim und Wolfenbüttel, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg, im Südosten des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Salzgitter entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderat steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandswohnungen in Salzgitter im Verlauf eines Jahres um fast 10 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Salzgitter bei 5,92 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man hier günstiger als im übrigen Bundesland. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 5,70 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,47 Euro verlangt. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,43 Euro, in Niedersachsen sind es ansonsten 7,61 Euro. Die teuersten Wohnungen werden mit 6,41 Euro im Stadtteil Thiede vermietet, am günstigsten mietet man mit 4,75 Euro in Ringelheim. Häuser mietet man in Salzgitter ebenfalls zu niedrigeren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,84 Euro, im Vergleich zu 7,87 Euro im übrigen Bundesland. Am Immobilienmarkt von Salzgitter beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.847,70 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Salzgitter zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 988,89 Euro verkauft, in Niedersachsen sind es ansonsten 2.286,00 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 857,22 Euro, im Vergleich zu 2.680,80 Euro im übrigen Bundesland. Am teuersten kauft man Wohnungen mit 1.935,13 Euro im Stadtteil Thiede, die günstigsten Wohnungen werden mit 920,03 Euro in Salzgitter Bad verkauft. Häuser werden in Salzgitter ebenfalls etwas günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 1.727,52 Euro, der niedersächsische Vergleichspreis liegt bei 1.980,57 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.798,11 Euro, in Niedersachsen sind es 1.895,65 Euro. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.539,33 Euro verlangt, im Vergleich zu 1.657,91 Euro im übrigen Bundesland. Die teuersten Häuser kauft man mit 2.477,82 Euro in Salder, die günstigsten Preise werden mit 1.033,15 Euro in Ohlendorf verlangt.

Salzgitter ist eine kreisfreie Großstadt im Bundesland Niedersachsen. Die Stadt ist Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg.

Salzgitter liegt im nördlichen Harzvorland. Auf einer Fläche von 223,92 km² leben hier 104.548 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 467 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister der Stadt ist seit 2006 der Kommunalpolitiker Frank Klingebiel von der CDU. Die Stadt Salzgitter hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Burg Gebhardshagen wurde im Jahre 1186 erstmals urkundlich erwähnt. Das Gut Flachstöckheim wurde 1722 erbaut. Das Kniestedter Gutshaus in Salzgitter-Bad stammt aus dem Jahre 1533 und ist vermutlich das älteste Fachwerkhaus der Stadt. Die Burg Lichtenberg wurde 1552 zerstört und in den 1950er Jahren wieder freigelegt. Das Schloss Ringelheim mit Barockkirche wurde im 10. Jahrhundert als Kloster gegründet und 1803 säkularisiert. Das Schloss Salder ist eines der Wahrzeichen von Salzgitter und wurde im Jahre 1608 erbaut. Ein modernes Wahrzeichen der Stadt ist der Turm der Arbeit, 1995 vom Bildhauer Jürgen Weber errichtet. Interessante Sakralbauten sind beispielsweise die im 15. Jahrhundert erstmals erwähnte Kniestedter Kirche, die St.-Mariae-Jakobi-Kirche von 1481, die im Jahre 1805 erbaute St.-Petri-Kirche, die um 1236 errichtete Wallfahrtskirche Engerode und die Schlosskirche St. Maria Magdalena von 1717. Das Stift Steterburg in Salzgitter-Thiede wurde in der Zeit um das Jahr 1000 gegründet.

Salzgitter verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 14 Grundschulen, eine Grund- und Hauptschule, eine Grund- und Förderschule, vier Hauptschulen, fünf Realschulen und drei Gymnasien zur Verfügung. Drei Förderschulen, eine integrierte Gesamtschule und zwei berufsbildende Schulen runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Durch das Stadtgebiet von Salzgitter verläuft die Bundesautobahn A 39 von Seevetal nach Holle mit fünf Anschlussstellen. Am Dreieck Salzgitter besteht Anschluss zur A7 von Kassel nach Hannover.

Im Osten der Stadt bestehen weitere vier Anschlussstellen zur A395 von Braunschweig nach Vienenburg. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B6 von Bremerhaven nach Schöpstal und B248 von Northeim nach Dannenberg durch Salzgitter. Auf der Schiene ist die Stadt mit Herzberg, Seesen, Braunschweig, Hannover, Bad Harzburg, Goslar und Hildesheim verbunden. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Hannover.

Am Wirtschaftsstandort Salzgitter sitzen einige bekannte Großunternehmen. Vor allem der Stahlkonzern Salzgitter AG steht als wirtschaftliches Synonym für die Stadt.

Die Salzgitter-Gruppe ist in den Bereichen Flach- und Profilstahl einer der größten Hersteller innerhalb Europas und nimmt im Röhren-Bereich sogar eine weltweite Spitzenposition ein. Das Volkswagenwerk Salzgitter ist der zentrale Standort für die Aggregatefertigung der Volkswagen AG mit knapp 7000 Mitarbeitern. Das Unternehmen Alstom Transport Deutschland stellt am Standort Schienenfahrzeuge her. Die Firma Robert Bosch Elektronik GmbH fertigt in Salzgitter Steuergeräte für die Kraftfahrzeugtechnik. Die MAN Tochter Truck & Bus AG produziert hier Komponenten wie Vorderachsen und Kurbelwellen. Weitere am Standort ansässige Unternehmen sind der Anbieter von Flüssiggasarmaturen Propan & Ammoniak Anlagen GmbH, eine Regionalniederlassung des Discounters Aldi-Nord, der Nahrungsmittelkonzern Cargill Inc, der Strom- und Gas-Netzbetreiber Avacon AG, der Hersteller von Anbaugeräten Hans H. Meyer GmbH, ein Distributionszentrum von IKEA, das Pharmaunternehmen Schaper & Brümmer, die Salzgitter Maschinenbau AG und der Hersteller von Eisenbahnkupplungen und Fahrzeugsystemen Voith Turbo Scharfenberg.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Salzgitter ca. 355 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Salzgitter und der Region am Rande des Harzes ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Salzgitter auch in den Nachbarorten Braunschweig, Landkreis Wolfenbüttel, Wolfenbüttel, Cramme, Flöthe, Samtgemeinde Oderwald, Schladen-Werla, Landkreis Goslar, Liebenburg, Wallmoden, Samtgemeinde Lutter am Barenberge, Sehlde, Haverlah, Elbe, Baddeckenstedt, Burgdorf, Samtgemeinde Baddeckenstedt, Landkreis Hildesheim, Söhlde, Landkreis Peine, Lengede und Vechelde tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Ballungsraums Hannover-Braunschweig-Wolfsburg seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Salzgitter interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Salzgitter und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung