Immobiliengutachter Rheinberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Rheinberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Rheinberg im Kreis Wesel tätig.

Rheinberg

bildaspekt.de / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Rheinberg am unteren Niederrhein im Kreis Wesel. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Region des unteren Niederrheins, zwischen Kamp-Lintfort und Dinslaken, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Wesel im Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Rheinberg fallen dem Immobiliengutachter derzeit Mietpreise auf, die sich zwischen rund 5 Euro und 8,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche bewegen.

Mieter von städtischen Bestandswohnungen zahlen aktuell Quadratmeterpreise von durchschnittlich 6 Euro. Neue Mietwohnungen werden am hiesigen Immobilienmarkt ab schätzungsweise 7 Euro je Quadratmeter angeboten. In gefragten Wohnlagen der mittleren Stadt fordert eine neue Mietwohnung einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 8 Euro. Ein Ein- oder Zweifamilienhaus, das zu den bestehenden Immobilien im Ort zählt, ist am regionalen Immobilienmarkt ab ungefähr 7 Euro pro Quadratmeter verfügbar. Neubauobjekte werden in der Gegend für rund 7,40 Euro pro Quadratmeter vermietet. Vergleicht der Immobiliengutachter am lokalen Immobilienmarkt die Mietpreise vom Vorjahr mit den aktuellen Mieten, stellt er moderate Anstiege bei den Mietpreisen hiesiger Neubauwohnungen fest. Die Mietpreise dieser Immobilien sind aktuell etwa vier Prozent höher als noch vor zwölf Monaten. Leicht gefallen sind hingegen die Mieten städtischer Bestandshäuser. Die niedrigsten Immobilienwerte eruiert der Immobiliengutachter bei regionalen Bestandswohnungen. Diese Immobilien weisen im Ort aktuell einen Kaufpreis von rund 1.410 Euro pro Quadratmeter auf. Deutlich höhere Immobilienwerte sind bei regionalen Neubauwohnungen sichtbar. Ein Quadratmeter dieser Immobilien fordert im Schnitt 2.370 Euro. Der Immobiliengutachter bemerkt, im Vergleich zum Vorjahr, sowohl bei den Kaufpreisen lokaler Neubauhäuser als auch bei den Immobilienwerten örtlicher Bestandswohnungen einen signifikanten Anstieg. Bei hiesigen Neubauhäusern beläuft sich der Veränderungswert auf etwa 8 Prozent. Die Immobilienwerte regionaler Eigentumswohnungen als Bestandsimmobilie sind um rund 13 Prozent gestiegen. Interessenten eines städtischen Bestandshauses müssen aktuell pro Quadratmeter durchschnittlich 1.800 Euro investieren. Neue Einfamilienhäuser verzeichnen am hiesigen Immobilienmarkt Kaufpreise von circa 1.900 Euro je Quadratmeter.

Eine Vielzahl an interessanten Bauwerken und Sehenswürdigkeiten schmücken die Innenstadt von Rheinberg. Zu den eindrucksvollen Bauten der Stadt zählen das Haus „Im Scheffel“, das Alte Pfarrhaus, das Underberg Palais und die Kirche St.Peter.

Ganz in der Nähe des städtischen Rathauses befindet sich das Haus „Im Scheffel“, dessen Ursprung bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Während des Achtzigjährigen Krieges, der von 1568 und 1648 anhielt, gewährleistete das Getreidespeicherhaus die Brotversorgung in der Region. Nicht unweit vom Getreidespeicherhaus befindet sich mit dem Haus „Zum weißen Raben“ das einzig noch erhalten gebliebene Barockhaus der Stadt. Das geschichtsträchtige Underberg Palais thront seit der Mitte des 19. Jahrhunderts im Ort. In dem repräsentativen Bauwerk wurde der Rheinberger Spirituosenhändler Underberg gegründet. Heute beherbergt das Haus das Firmenarchiv des Unternehmens Underberg. Im Zentrum der Stadt befindet sich die katholische Pfarrkirche „St. Peter“, deren Historie bis auf das 12. Jahrhundert datiert wird. Der Sakralbau zeigt sich mit gotischen Elementen und einem spitzen Turm, der über fünf Geschosse verfügt. Das örtliche Rathaus erscheint als gotischer Backsteinbau, der bereits im Jahre 1449 fertiggestellt wurde. Somit gilt das hiesige Rathaus als eines der ältesten Rathäuser der Region Niederrhein.

Zu finden ist Rheinberg in der nordwestlichen Region des dynamischen Ruhrgebiets. Gelegen im Bundesland Nordrhein-Westfalen, zählt der beschauliche Ort heute im Schnitt 32.000 Einwohner und Einwohnerinnen.

Zu der Mittleren kreisangehörigen Stadt gehören die Stadtbezirke Orsoy, Budberg, Borth und Rheinberg. Insgesamt umfassen diese nochmals mehrere Wohnplätze. Das rund 75 Quadratkilometer große Stadtgebiet ist im Südosten des Kreises Wesel zu finden. Außerdem ist der Ort ein Teil des Regierungsbezirks Düsseldorf, welcher sich im Westen von Nordrhein-Westfalen befindet. Bedeutende Großstädte wie Duisburg, Moers und Wesel befinden sich in der Nähe der Mittelstadt. So ist diese von der 500.000-Einwohnerstadt Duisburg nur circa 15 Kilometer entfernt. Auch die nördlich gelegene Hanse- und Kreisstadt Wesel ist von hier aus auf einem Fahrtweg von rund 15 Kilometern erreichbar. Die große Stadt Moers, die an das südliche Stadtgebiet von Rheinberg grenzt, ist etwa 10 Kilometer entfernt. Die nordöstliche Grenze des Stadtareals stellt der Rhein dar. Er trennt die nordöstlich gelegene Mittelstadt Voerde sowie die östlich gelegene Stadt Dinslaken von Rheinberg. Die westlichen Nachbarorte der mittleren Stadt sind die Gemeinde Alpen und die 38.000-Einwohnerstadt Kamp-Lintfort. Der nordrhein-westfälische Ort agiert als Mitglied des deutsch-niederländischen Zweckverbandes „Euregio Rhein-Waal“. Rheinberg verfügt über zwei Partnerstädte. Eine von ihnen befindet sich in Sachsen. Mit der Großen Kreisstadt Hohenstein-Ernstthal besteht seit geraumer Zeit eine Städtepartnerschaft. Weiterhin unterhält die westdeutsche Mittelstadt partnerschaftliche Beziehungen zur französischen Gemeinde Montreuil.

Die einstige Zoll- und Festungsstadt zeigt sich mit vielen schönen Impressionen. Ein Kleinod der Stadt ist der TerraZoo, wo der Besucher zahlreiche Reptilien zu Gesicht bekommt. Mit der Messe Niederrhein verfügt der Ort zudem über eine bedeutende Kultureinrichtung. Die lokale Mehrzweckhalle gilt als Austragungsort von Konzerten und Ausstellungen.

Rheinberg gilt als dynamischer Wirtschaftsstandort am linken Niederrhein, der Sitz von „Global-Playern“, wie Esco-Salz und Underberg, ist. Der Umsatz im Einzelhandel belief sich im Ort 2017 jedoch nur auf 3.936 Euro pro Kopf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Düsseldorfer Nebenstelle von Rheinberg nur ca. 45 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Rheinberg ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Rheinberg auch in den Nachbarorten Alpen, Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde (Niederrhein), Wesel und Xanten tätig und habe am Niederrhein und im Nordwesten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Rheinberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Rheinberg und den Kreis Wesel.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung