Immobilienbewertung in Reutlingen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Reutlingen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Reutlingen in Baden-Württemberg tätig.

Reutlingen

bobby metzger / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Reutlingen im Regierungsbezirk Tübingen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Tübingen und Ulm, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten im Landskreis Reutlingen, im Zentrum Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Kreistadt, dem Landkreis und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Eine an Fahrt gewinnende Bautätigkeit, die aber noch nicht zu einer Entspannung auf dem Reutlinger Wohnungsmarkt geführt hat: Das bescheinigt der „City-Report Reutlingen 2017“ des IVD-Marktforschungsinstituts der Stadt.

Die Rede ist im Report unter anderem von einem Mangel an kleineren Wohnungen für ein bis zwei Personen sowie an familiengerechten und bezahlbaren Wohnungen.

Laut City-Report Reutlingen 2017 zahlt man für ein freistehendes Einfamilienhaus in Reutlingen durchschnittlich 470.000 Euro (Stand: Frühjahr 2017). Eine Doppelhaushälfte kostet 420 000 Euro und ein Reihenmittelhaus 360 000 Euro. Eine Bestandswohnung als Eigentum kostet 2.350 Euro/m². Für eine neu gebaute Eigentumswohnung werden im Durchschnitt 3.430 Euro/m² fällig. Der Report berichtet von einem Nachfrageüberhang.

Orientierungswerte für die Wohnungsmiete in der Stadt bietet dem Immobiliensachverstänbdigen der Reutlinger Mietspiegel 2015. Einige Beispiele: Eine 30 bis unter 40 m² große und vor 1975 erbaute Wohnung mit sehr einfacher Ausstattung und Lagenachteilen kostet in Reutlingen 6,10 bis 8,10 Euro/m²/Monat. Eine ansonsten gleiche Wohnung, die allerdings zwischen 2005 und 2014 erbaut wurde und eine gute Ausstattung besitzt, kostet 8,10 bis 10,60 Euro/m²/Monat.

Die niedrigste untere Mietgrenze existiert mit 4,85 Euro/m²/Monat bei 70 bis unter 90 m² großen und vor 1975 erbauten Wohnungen mit sehr einfacher Ausstattung und Lagenachteilen. Das obere Mietlimit liegt bei 11,50 Euro/m²/Monat. Diese Miete kann bei 30 bis unter 40 m² großen Wohnungen fällig werden, die zwischen 2005 und 2014 erbaut wurden, eine sehr gute Ausstattung besitzen und Lagevorteile aufweisen. Zahlen zu den Ladenmieten in Reutlingen gibt es im Einzelhandelsmietspiegel 2018 von Brockhoff&Partner. Demnach kosten 60 bis 120 m² große Ladenlokale in Reutlingen 70 bis 90 Euro/m²/Monat, während man für 120 bis 260 m² große Ladenlokale 50 bis 70 Euro/m²/Monat zahlt.

Reutlingen ist Teil der baden-württembergischen Region Neckar-Alb und gehört zum Landkreis Reutlingen. Die Stadt wird auch als Tor zur Schwäbischen Alb bezeichnet.

Ein kleiner Teil der Stadt gehört selbst zu dieser reizvollen Region. Prägende Fließgewässer sind Neckar und Echaz. Reutlingen besteht aus der Kernstadt und zwölf Stadtbezirken. Das gesamte Stadtgebiet ist 87,06 km² groß und die Bevölkerungsdichte liegt bei 1.321 Einwohner*innen/km². Oberbürgermeisterin der Stadt ist die parteilose Barbara Bosch (Stand: 06/2018). Eine ganze Reihe der sehenswerten Bauwerke Reutlingens befindet sich in der Altstadt. Zu ihnen zählt mit der Marienkirche das städtische Wahrzeichen. Sehenswerte Bauwerke in Reutlingen sind zudem beispielsweise der Königsbronner Hof als eins der ältesten Bauwerke Reutlingens sowie das Spendhaus.

Ebenfalls sehenswert ist die Spreuerhofstraße. Sie wurde mit ihrer Breite von durchschnittlich nur vierzig Zentimetern vom Guinnessbuch der Rekorde als engste Gasse der Welt geadelt. Zur Kulturlandschaft Reutlingens gehören Museen wie das Heimatmuseum und das Städtische Kunstmuseum, das Theater Die Tonne und das Naturtheater Reutlingen. Zu den wichtigsten Veranstaltungssälen in der Stadtzählt die Stadthalle Reutlingen.

Attraktive Freizeitgestaltung für regnerische Tage bieten unter anderem das 3D Indoor-Minigolf in Reutlingen, das DAV Kletterzentrum, das Eislauf- und Freizeitcenter sowie die Sport- und Freizeitanlage Cabriolo mit ihrem Indoorspielplatz. Für eine Freizeit in der Natur eignen sich zum Beispiel Orte wie der Sport- und Freizeitpark Markwasen und der Reutlinger Bürgerpark.

Zum Einkaufen laden in Reutlingen Straßen wie die Katharinenstraße sowie die Obere Wilhelmstraße und die Metzgerstraße ein. Hochschulstandort ist die Stadt durch die Hochschule Reutlingen, die Pädagogische und die Theologische Hochschule sowie die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik.

Reutlingen gehört zur Metropolregion Stuttgart. Die Stadt vermarktet sich unter anderem als größtes Wirtschaftszentrum zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Zusammen mit Tübingen bildet Reutlingen laut eigener Aussage „das gemeinsame Oberzentrum für die Region Neckar-Alb“.

Die Metropolregion Stuttgart stand 2013 für etwa 5,3 Millionen Einwohner*innen und eine Fläche von über 15.000 Quadratkilometern. In Bezug auf die Einwohnerzahl zählt Reutlingen zu den Top-5 der größten Städte in der Region.

Reutlingen nennt als Standortvorteile unter anderem günstige Gewerbeflächen, niedrige örtliche Kosten für Betriebe, einen hervorragenden Branchenmix sowie Deutschlands größtes Gründerzentrum für Biotechnologie und eine gute Verkehrsanbindung und Infrastruktur.

Die Stadt selbst besitzt keinen direkten Autobahnanschluss. Allerdings erreicht man beispielsweise über die Bundesstraße B28 und das Autobahndreieck Hittistetten die A7. Und über die B312 erreicht man unter anderem den Flughafen Stuttgart. Relativ nahe liegt zudem die Autobahn A8. Sie verbindet – mit Unterbrechung – Perl (Saarland) und Bad Reichenhall (Oberbayern) miteinander.

Der Hauptbahnhof Reutlingen bietet einige, aber nicht viele Fernverbindungen. Die Fernzüge fahren von hier aus beispielsweise nach Berlin und Düsseldorf.

Regionalverkehrszüge verbinden Reutlingen unter anderem mit Stuttgart und Tübingen. Für Flugreisen bietet sich der bereits erwähnte Flughafen Stuttgart an.

Reutlingen beschreibt sich selbst heute als einen modernen und dynamischen Dienstleistungs- und Industriestandort, der traditionell mit der Textilindustrie verbunden ist. Heute dominieren jedoch die Elektrotechnische Industrie und der Maschinenbau den Produktionsbereich. Ebenfalls bedeutend sind der Automotive-Sektor, das Handwerk sowie innovative Dienstleistungen, heißt es auf der städtischen Website.

Laut Einzelhandelsgutachten für die Stadt Reutlingen vom November 2016 hat Reutlingen eine Kaufkraftkennziffer von 104,1 (Deutschland: 100). Die Zentralitätskennziffer kommt auf 135,9. Zum Vergleich: Tübingen hat eine Kaufkraftkennziffer von 101,6 und eine Einzelhandelszentralität von 85,4.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in München und ist von Reutlingen ca. 220 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Reutlingen und des Regierungsbezirks Tübingen ist mir gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Reutlingen auch in den Nachbarorten Pliezhausen, Neckartenzlingen, Bempflingen, Riederich, Metzingen, Eningen unter Achalm, Pfullingen, Sonnenbühl, Mössingen, Gomaringen, Kusterdingen, Wannweil und Kirchentellinsfurt tätig und habe in Baden-Württemberg, in der Region Tübingen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Reutlingen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Reutlingen und Baden-Württemberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung