Immobiliengutachter Potsdam

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Potsdam bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Potsdam in Brandenburg tätig.

Potsdam

Marcel Erler / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Potsdam im Ballungsraum Berlin. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Brandenburg, zwischen der Stadt Brandenburg an der Havel und Berlin, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region südwestlich von Berlin, im Zentrum des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

In Potsdam stehen kaum Wohnungen leer, schrieben die Potsdamer Neuesten Nachrichten im Januar 2018 und bezogen sich dabei auf den aktuellen Wohnungsmarktbericht und auf Zahlen aus 2015.

Demnach waren damals nur 1,58% aller Wohnungen in der Stadt nicht bewohnt. Ganz einfach ist es also nicht, in Brandenburgs Hauptstadt Wohnraum zu finden.

Laut Mietspiegel 2016 „für die Landeshauptstadt Potsdam“ kosten voll ausgestattete, ab 2009 erbaute und mindestens 90m² große Wohnungen in Potsdam durchschnittlich 9,83 Euro/m²/Monat. Bis zu 40m² große Wohnungen mit denselben Eigenschaften kosten im Durchschnitt 9,77 Euro/m²/Monat. Teils ausgestattete und bis 1948 erbaute Wohnungen mit einer Größe von mindestens 90m² bekommt man in Potsdam bereits für 3,22 Euro/m²/Monat.

Laut der Broschüre „Standortfakten Einzelhandel“ auf der Website der Stadt Potsdam sieht der Immobilienschverständige, dass man für Ladenflächen in der Einkaufsinnenstadt zwischen 8 und 40 Euro/m²/Monat zahlt. In der Brandenburger Straße werden 20 bis 80 Euro/m²/Monat fällig und im Stadtteilzentrum Babelsberg zahlt man 5 bis 15 Euro/m²/Monat. Die Bodenrichtwerte liegen in der Einkaufsinnenstadt bei 420 Euro/m², während man in der Brandenburger Straße 790 Euro/m² und im Stadtteilzentrum Babelsberg 320 Euro/m² zahlt. Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 von Brockhoff&Partner kosten 60 bis 120m² große Ladenlokale in Potsdam 60 bis 80 Euro/m²/Monat, während für 120 bis 260m² große Ladenlokale 45 bis 60 Euro/m²/Monat fällig werden.

Potsdam gehört zum Ballungsraum Berlin und ist die Hauptstadt Brandenburgs. Berühmt ist Potsdam für das Weltkulturerbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“, dessen Sehenswürdigkeiten sich zu einem nicht unerheblichen Teil auf dem Stadtgebiet befinden.

Bekannt ist in Potsdam darüber hinaus beispielsweise das Filmstudio Babelsberg. Das von vielen Seen geprägte Stadtgebiet besteht zu fast drei Vierteln aus Grünarealen, Wasser und landwirtschaftlich genutzter Fläche. Durch die Stadt fließt die Havel.

Potsdam besteht aus neun Ortsteilen. In der Stadt leben 171.810 Personen (Stand: Ende 2016) auf einer Fläche von 188,61km² und die Bevölkerungsdichte liegt bei 911 EinwohnerInnen/km². Oberbürgermeister der Stadt ist Jann Jakobs von der SPD.

Zum bekannten Weltkulturerbe in der Stadt gehören unter anderem Schloss Sanssouci, das Neue Palais, das Orangerieschloss und Schloss Babelsberg sowie die Parkanlagen Sanssouci. Eine internationale Offenheit bewies die Stadt bereits in der Vergangenheit mit dem Holländischen Viertel und der Russischen Kolonie. Weitere sehenswerte Orte in Potsdam sind der Alte und der Neue Markt, das Chinesische Haus sowie das Brandenburger Tor (Potsdam).

Zur Museumslandschaft der Stadt gehören beispielsweise die Bildergalerie im Park von Schloss Sanssouci, das Filmmuseum Babelsberg, das Museum Barberini und das Naturkundemuseum. Bekannte Akteure der Kulturszene sind das Filmstudio Babelsberg und das Stadttheater Potsdams (Hans-Otto-Theater). Daneben gibt es eine lebendige freie Theaterszene in der Stadt.

Theaterspielstätten und andere Kulturorte sind etwa das Kulturhaus Babelsberg und der Nikolaisaal Potsdam. Zur Potsdamer Bildungslandschaft gehören die Universität und die Fachhochschule Potsdam sowie die Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“. Zum Einkaufen bietet sich in Potsdam beispielsweise die Brandenburger Straße mit ihren Seitenstraßen an.

Für eine attraktive Freizeitgestaltung kommen Einrichtungen wie der Falkenhof, der Abenteuerpark Potsdam (Kletterpark) und die Gläserne Bonbon-Fabrik von Katjes in Betracht. Als ein Zentrum des Leistungssports in der Stadt dient der Sport- und Freizeitpark Luftschiffhafen. Die größten Stadien in Potsdam sind das Karl-Liebknecht-Stadion und das Stadion am Luftschiffhafen.

Potsdams Lage im Ballungsraum Berlin ist einer der Standortfaktoren von Brandenburgs Hauptstadt. Die Stadt sieht sich selbst als „inspirierender Ort mit Anziehungskraft“ sowie als „eine wachsende Stadt mit kreativem Potential“. Darüber hinaus bezeichnet sich Potsdam als einen Wissenschafts- und Forschungsstandort, der im Vergleich aller Städte Deutschlands einen der höchsten Anteile von Wissenschaftlern an der Bevölkerung aufweist.

Zur Verkehrsinfrastruktur der Stadt gehören die Autobahnen A10, die rund um Berlin führt, die relativ kurze A115 und die A9, die am Autobahndreieck Potsdam beginnt und bis nach München führt.

Vom Potsdamer Hauptbahnhof aus fahren Fernzüge beispielsweise nach Bremen, Hannover, Köln, München, Prag und Warschau. Nahverkehrszüge binden die Stadt unter anderem an Berlin und Frankfurt (Oder) an. Die beiden aktuell bestehenden Flughäfen Berlins sind jeweils nur etwa 30 Kilometer entfernt.

In der Broschüre „Wirtschaftsprofil und Gewerbeflächengutachten 2025 Landeshauptstadt Potsdam“ werden als Wirtschaftszweige mit wachsender Beschäftigungszahl in der Stadt beispielsweise die sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen wie die Rechts- und Steuerberatung sowie die Wirtschaftsprüfung, das Gastgewerbe und der Bereich Verkehr und Lagerei genannt.

Die Broschüre bezeichnet Potsdam als einen Standort mit einem starken Dienstleistungssektor und strukturschwacher Industrie. Die Website der Stadt nennt als Branchen mit Bedeutung für Potsdam explizit die Dienstleistungen, die Tourismus- und die Kreativwirtschaft sowie Software und IT, Life Science, Gesundheitswirtschaft und Medien. Potsdam hatte laut Broschüre Mitte 2016 mit 32.126 Auspendlern zu 47.734 Einpendlern ein positives Pendlersaldo.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Potsdam nur ca. 200 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Potsdam und der Havel-Region ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Brandenburg. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Potsdam auch in den Nachbarorten Berlin, Stahnsdorf, Nuthetal, Michendorf, Schwielowsee und Werder im Landkreis Potsdam-Mittelmark) sowie Ketzin/Havel, Wustermark und Dallgow-Döberitz im Landkreis Havelland tätig und habe in Brandenburg, in der Region des Ballungsraums Berlin seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Potsdam interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Potsdam und in Brandenburg.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung