Immobiliengutachter Pirna

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Pirna bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Pirna, im Freistaat Sachsen tätig.

Pirna

Bildpixel / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Pirna in Sachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der großen Kreisstadt, dem „Tor zur Sächsischen Schweiz“, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im mittleren Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobilienmarkt von Pirna zeigt sich mit vergleichsweise erschwinglichen Preisen für Immobilien.

Der Immobiliengutachter beobachtet am Immobilienmarkt des Ortes einen durchschnittlichen Mietpreis von 6 Euro pro Quadratmeter. Besonders gefragt sind im Ort kleine Single-Wohnungen unter 40 Quadratmeter. Neubauwohnungen mit dieser Wohnfläche weisen am regionalen Immobilienmarkt derzeit die höchsten Mietpreise auf. Der Immobiliengutachter eruiert in diesem Segment einen Quadratmeterpreis von rund 7 Euro. Deutlich günstiger sind Mietwohnungen zwischen 40 und 80 Quadratmeter. Bei diesen Immobilien sind aktuell am lokalen Immobilienmarkt Mieten von durchschnittlich 5,70 Euro je Quadratmeter üblich. Bei Mietwohnungen, die eine Wohnfläche zwischen 80 und 120 Quadratmeter aufweisen, beläuft sich der aktuelle Quadratmeterpreis auf ungefähr 6,30 Euro. Sparpotenzial weisen Bestandswohnungen in durchschnittlichen Wohnlagen der Stadt auf. Diese können Kunden am hiesigen Immobilienmarkt bereits ab rund 4,80 Euro pro Quadratmeter anmieten. Wer in der Stadt eine Eigentumswohnung kaufen möchte, zahlt augenblicklich für Immobilien zwischen 40 und 80 Quadratmeter im Schnitt 1.400 Euro pro Quadratmeter. Höhere Immobilienwerte macht der Immobiliengutachter bei örtlichen Eigentumswohnungen zwischen 80 und 120 Quadratmeter ausfindig. Der Kaufpreis dieser Immobilien liegt derzeit bei rund 2.500 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen ab 120 Quadratmeter zeigen sich im Ort zurzeit mit Quadratmeterpreisen von etwa 4.000 Euro. Ein Ein- oder Zweifamilienhaus, das bis zu 100 Quadratmeter groß ist, wird in Pirna ab schätzungsweise 160.000 Euro an den Mann gebracht. Bei Immobilien zwischen 100 und 140 Quadratmetern eruiert der Immobiliengutachter einen durchschnittlichen Kaufpreis von 270.000 Euro. Objekte zwischen 140 und 180 Quadratmeter zeigen höhere Immobilienwerte auf. Diese fordern einen Kaufpreis von ungefähr 370.000 Euro. Der Kaufpreis steigt bis auf rund 700.000 Euro, wenn die Immobilie größer ist als 180 Quadratmeter.

Als Große Kreisstadt hält Pirna viele Attraktionen und Angebote bereit, die sich sowohl an ihre Gäste als auch an ihre Bürger richten. Pirna ist gleichwohl als die Stadt des Sandsteins bekannt.

Das klastische Sedimentgestein wurde an unzähligen Häusern der Stadt verbaut. So findet man den wertvollen Sandstein unter anderem im städtischen Rathaus vor. Aber auch das Schloss Sonnenstein und die hiesige St.-Marienkirche bestehen aus Sandstein. Das beliebte Gestein bestimmt maßgeblich die gesamte Architekturgeschichte der sächsischen Großstadt. Sandstein wird bereits seit über 1.400 Jahren in der Gegend abgebaut – und als Baumaterial ist Sandstein heute noch allgegenwärtig. Es sorgte bereits vor Jahrhunderten für einen florierenden Handel, welcher der sächsischen Stadt schon früh Reichtum einbrachte. Die regionalen Sandsteinblöcke fanden ihren Platz auf der ganzen Welt und machten den einst unscheinbaren Ort am Rande des Erzgebirges zu einer dynamischen Handelsstadt. Weltbekannte Sehenswürdigkeiten, wie etwa das Brandenburger Tor in der deutschen Hauptstadt Berlin, wurden aus Sandstein errichtet.

Die Große Kreisstadt Pirna am Rande der Sächsischen Schweiz zählt heute rund 40.000 Einwohner. Die Stadt fungiert als Verwaltungssitz des Kreisgebiets Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, wo der Ort im mittleren Norden zu finden ist.

Besonders reizvoll ist die Lage der sächsischen Stadt. Sie zeichnet sich durch die Nähe zum Nationalpark Sächsische Schweiz aus. Eindrucksvolle Schlösser und wunderschöne Weinberge des Dresdner Elbtals prägen das Stadtbild. Nicht minder bemerkenswert sind die städtischen Bürgerhäuser, die durch prachtvolle Erker und Giebel auffallen. Die Große Kreisstadt fasziniert mit einer schönen Altstadt, deren Bauwerke eine bewegte Vergangenheit der Stadt vermuten lassen. So bestimmen unter anderem die Kirchtürme der Marienkirche und der Hallenkirche St. Marien die Stadtsilhouette. Inzwischen ist der dynamische Ort über 780 Jahre alt. Gelegen in der malerischen Landschaft der Sächsischen Schweiz, überzeugt Pirna zugleich mit einem starken Erholungscharakter. Durch ihre Lage an der Elbe bietet die Kreisstadt interessante Freizeitmöglichkeiten. Insbesondere Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Beliebt sind zum Beispiel die Kanu- und Paddeltouren auf dem dominanten Fluss. Die beschauliche Stadt dehnt sich mit ihren zehn Stadtteilen auf rund 53 Quadratkilometer aus. Derzeit gehören vier internationale Orte zu ihren Partnerstädten. So besteht seit 1961 ein Partnerschaftsvertrag mit der finnischen Stadt Varkaus und seit 1980 ebenso mit der französischen Gemeinde Longuyon. Weiterhin pflegt die sächsische Stadt Partnerschaften zu zwei deutschen Städten. Seit 1990 gilt die kreisfreie Großstadt Remscheid als Partnerort der Großen Kreisstadt. 2010 unterschrieb Pirna einen Partnerschaftsvertrag mit der oberschwäbischen Gemeinde Baienfurt. Das regionale Kulturleben wird vor allem durch Museen und Ausstellungen bestimmt. Sehenswert sind die Ausstellungen im hiesigen DDR-Museum und die botanischen Sammlungen im städtischen Landschloss „Zuschendorf“. Im Stadtteil Graupa befindet sich mit dem Richard-Wagner-Museum eine weitere bedeutende Kultureinrichtung. Die Sandstein-Stadt grenzt im Norden direkt an das Stadtgebiet von Dresden.

Als Wohnort verspricht die Große Kreisstadt an der Elbe ein großes Erholungs- und Freizeitangebot. So bietet die familienfreundliche Stadt, neben zahlreichen Spielplätzen, ein großes Freibad mit einem Kleinkindbecken und einem 10 Meter hohen Springturm.

In Pirna herrscht ein gesunder Branchenmix. Die hiesige Wirtschaft wird durch die Branchen Gesundheits- und Sozialwesen sowie öffentliche Verwaltung dominiert. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft lag 2015 in der Stadt bei 5.593 Euro pro Kopf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Pirna nur ca. 25 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Pirna und von Mittelsachsen ist mir somit gut vertraut. Die sächsische Stadt am Rande des Westlausitzer Hügel- und Berglandes liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Pirna auch in den Nachbarorten Dresden, Bad Gottleuba-Berggießhübel, Bahretal, Dohma, Dohna, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Heidenau, Lohmen, Wehlen und Struppen tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Pirna interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Pirna und den Freistaat Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung