Immobilienbewertung in Ottobrunn

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Ottobrunn bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Ottobrunn in Oberbayern tätig.

Ottobrunn

Stefan Emilius / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Ottobrunn im Landkreis München innerhalb des Regierungsbezirks Oberbayern. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Oberbayern, zwischen Taufkirchen und Vaterstetten, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region in Oberbayern, im Süden Bayerns in Süddeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Gemeinde entwickeln sich mit sehr deutlich steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt. Die Süddeutsche Zeitung berichtet online, dass Ottobrunn zwar noch nicht als Luxuswohngegend gilt, die Kaufpreise dort aber bereits enorm hoch sind.

Die Durchschnittsmieten liegen denn auch recht deutlich über den gesamtbayerischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Ottobrunn bei 14,28 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden in Ottobrunn durchschnittlich 13,94 Euro pro Quadratmeter verlangt, im Vergleich zu 11,37 Euro pro Quadratmeter im ganzen Bundesland. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Ottobrunn durchschnittlich 12,98 Euro pro Quadratmeter, in ganz Bayern ist ein Durchschnittspreis von 10,48 Euro pro Quadratmeter üblich. Bei den Häusern stellt sich die Lage ähnlich dar. Häuser mit 150 Quadratmetern mietet man in Ottobrunn für durchschnittlich 14,61 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Freistaat ein Durchschnittspreis von nur 10,45 Euro pro Quadratmeter verlangt wird. Am Immobilienmarkt von Ottobrunn beobachten die Gutachter ähnliche Preistendenzen, der durchschnittliche Kaufpreis liegt in der Gemeinde Ottobrunn bei 7.250,14 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kauft man in Ottobrunn für durchschnittlich 4.447,77 Euro pro Quadratmeter, der Preis für ganz Bayern liegt bei 4.461,46 Euro pro Quadratmeter. Bei den Häusern klaffen die Preise wesentlich weiter auseinander. Für Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Ottobrunn durchschnittlich 7.989,57 Euro pro Quadratmeter verlangt, im gesamten Bundesland sind es im Durchschnitt nur 2.497,32 Euro pro Quadratmeter. Häuser mit 200 Quadratmetern Fläche kosten in Ottobrunn durchschnittlich 6.621,75 Euro pro Quadratmeter, im Vergleich zu einem Durchschnittspreis von 2.329,38 Euro pro Quadratmeter im ganzen Freistaat.

Ottobrunn ist eine Gemeinde im Landkreis München des Bundeslandes Bayern. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im südöstlichen Umland der Landeshauptstadt München. Ottobrunn gehört zu den bevölkerungsreichsten Gemeinden des Landkreises.

Die Gemeinde Ottobrunn liegt Oberbayern. Auf einer Fläche von 5,23 km² leben hier 21.378 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 4.084 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Ottobrunn ist seit 2007 der Kommunalpolitiker Thomas Loderer von der CSU. Die Anfänge Ottobrunns als Siedlung gehen auf das Jahr 1902 zurück. Wegen der vergleichsweise kurzen Ortsgeschichte gibt es in der Gemeinde Ottobrunn nur wenige sehenswerte Bauwerke. Die historische Gaststätte Waldschlößchen ist ein zweigeschossiger Zweiflügel-Eckbau mit Turm, der im Jahre 1902 von Clemens Schöps erbaut wurde. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Ottobrunn ist die Kirche St. Otto aus dem Jahre 1937. Der kulturelle Mittelpunkt der Gemeinde ist das Kultur- und Veranstaltungszentrum Wolf-Ferrari-Haus. Dort finden beispielsweise die überregional bekannten Ottobrunner Konzerte statt, wo jedes Jahr Weltstars der klassischen Musik auftreten. Alles über die Geschichte der Gemeinde Ottobrunn erfährt der interessierte Besucher im Otto König von Griechenland Museum im Rathausgebäude.

Ottobrunn verfügt über ein relativ gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Gemeinde stehen drei Grundschulen und ein Gymnasium zur Verfügung.

Die Gemeinde war wirtschaftlich für lange Zeit vom Unternehmen MBB geprägt, das Ottobrunn einst zu einem der führenden High-Tech-Standorte Europas machte.

Aus dem Werksgelände der Firma ist inzwischen der rund 10 Hektar große Technik- und Innovationspark hervorgegangen. Zu den größten Arbeitgebern des Standortes zählen heute der Hersteller von Produkten und Systemen für die Energieversorgung TE Connectivity Ltd, der Industrieelektronikhersteller Panasonic Automotive & Industrial Systems, der Online-Versandhändler von Luxusmodeartikeln und Accessoires Stylebop, die auf Bauen und Immobilien spezialisierte Pöttinger Unternehmensgruppe, der Druckerzeugnis-Hersteller BARTSCH International, der Sportartikel-Einzelhändler Sport Sperk und der Verpackungs-Hersteller Zerzog. Auch der Tourismus spielt in Ottobrunn eine Rolle, in der Gemeinde gab es 2014 insgesamt 353 Betten. Im Jahr 2013 stellte der Standort 8760 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Mit 42,9 Prozent entfielen die meisten davon auf das produzierende Gewerbe. Die Kaufkraft in Ottobrunn liegt um 52,7 Prozent über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in der bayerischen Landeshauptstadt München und ist von der Gemeinde Ottobrunn nur ca. 25 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Ottobrunn und des Regierungsbezirks Oberbayern ist mir somit gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben Ottobrunn auch in den Nachbarorten Neubiberg, Putzbrunn, Hohenbrunn, Taufkirchen und Unterhaching tätig und habe in Oberbayern und Südbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Ottobrunn interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Ottobrunn und Oberbayern.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung