Immobiliengutachter Osnabrück

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Osnabrück bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Osnabrück in Niedersachsen tätig.

Osnabrück

Birgit / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Osnabrück im Osnabrücker Land. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Bremen und Münster, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Osnabrücker Land, im Südwesten des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Einen exorbitanten Anstieg der Mieten bescheinigte dem Immobiliengutachter der Geschäftsführer des Mietervereins dem Wohnungsmarkt von Osnabrück am 07. Januar 2018 in einem Artikel der Osnabrücker Zeitung.

Diskussionen um einen notwendigen Anstieg der Anzahl „bezahlbarer Wohnungen“ waren 2017 relativ häufig. Auch bei Einzelhandelsflächen existieren Engpässe. Durch sie werden Nachfragen nationaler und internationaler Filialisten nach Flächen bisher kaum bedient, schreibt das Unternehmen Comfort in seinem City-Navigator 2018.

Orientierungswerte für die Mieten in Osnabrück liefert dem Immobiliensachverständigen der Mietspiegel 2017/2018. Laut Mietspiegel zahlt man für weniger als 40 m² große und bis 1965 erbaute Wohnungen in der Stadt eine Nettomiete von 7,20 Euro/m²/Monat. Für eine 60 bis 80 m² große und bis 1965 erbaute Wohnung werden 5,80 Euro/m²/Monat fällig. Bis 40m² große und ab 2010 erbaute Wohnungen kosten 8,90 Euro/m²/Monat, während man für 60 bis 80m² große und ab 2010 erbaute Wohnungen eine Miete von 7,72 Euro/m²/Monat zahlt.

Laut Angaben im Gewerblichen Immobilienmarktbericht 2016 der IHK „Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim“ zahlt man für 60 bis 120m² große Ladenlokale in Osnabrücker 1a-Lagen eine Miete von 95 bis 110 Euro/m²/Monat, während 120 und 260 m² große Ladenlokale eine Miete zwischen 75 und 95 Euro/m²/Monat kosten. In 1b-Lagen liegt der Mietpreis laut WFO Wirtschaftsförderung bei rund 30 Euro/m²/Monat. Diese Preisspannen gibt das Unternehmen Brockhoff&Partner auch in seinem Einzelhandelsmietspiegel 2018 für Osnabrück an.

Der Gewerbliche Immobilienmarktbericht 2016 der IHK liefert für Büro- und Praxisflächen folgende Werte auf Basis von Daten des Unternehmens Immobilien Scout GmbH: Die durchschnittlichen Nettokaltmieten für Büros und Praxen liegen zwischen 6,28 €/m² in den Stadtteilen Fledder und Schinkel und 9,12 €/m² in der Innenstadt.

Osnabrück bezeichnet sich als „Die Friedensstadt“, da hier und in Münster der Westfälische Friede unterzeichnet wurde, der das Ende des 30-jährigen Kriegs in Deutschland besiegelt hat.

Die Stadt Osnabrück liegt im Natur- und Geopark TERRA.vita, der unter anderem ins Stadtgebiet hineinreicht. Ein durch Osnabrück fließender Fluss ist die Hase.

Osnabrück besteht aus 23 Stadtteilen auf einer Fläche von 119,8 km². In der Stadt leben 164.070 Menschen und die Bevölkerungsdichte liegt bei 1.370 EinwohnerInnen/km². Oberbürgermeister von Osnabrück ist Wolfgang Griesert von der CDU.

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Osnabrücker Rathaus, in dem der Westfälische Friede ausgehandelt wurde. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Osnabrücker Schloss und der Dom St. Peter. Zu den Grünanlagen auf dem Stadtgebiet gehören der Zoo sowie der Botanische Garten. Das größte Theater in der Stadt ist das Theater Osnabrück mit den Sparten Musik, Schauspiel, Tanz und Theater für Kinder und Jugendliche. Kinos in der Stadt sind unter anderem das Cinema Arthouse und das CineStar Osnabrück.

Zur Museumslandschaft in der Stadt zählen unter anderem das Domschatz- und Diözesanmuseum, das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum, das Museum Industriekultur sowie die Kunsthalle und das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück. Für eine Freizeit im Grünen bietet sich ein Ausflug in den Natur- und Geopark TERRA.vita rund um Osnabrück an. Zu ihm gehört auf dem Stadtgebiet das Naherholungsgebiet rund um den künstlich erschaffenen Rubbenbruchsee.

Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen in Osnabrück beispielsweise das Moskaubad mit dem dschungelartig angelegten Seilgarten Dschungelpfad, das Planetarium und die Skatehalle Osnabrück. Die größte Hochschule in der Stadt ist die Universität Osnabrück. Daneben gibt es die Hochschule Osnabrück.

Als Shoppingquartiere in der Stadt nennt die Website Osnabrücks das Heger-Tor-Viertel und die Krahnstraße, der Nikolaiort, die Große Straße und die Kamp-Promenade, die Herrenteichsstraße, die Redlinger Straße und der Adolf-Reichwein-Platz, das Hasequartier und die Hasestraße, die Johannisstraße sowie die Lotter Straße und das Katharinenviertel.

Osnabrück bezeichnet sich selbst als „dynamisches Oberzentrum in Niedersachsen“ mit einem „interessanten Mix aus Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen“. Zudem verweist die Stadt auf eine Studie von Wirtschaftswoche und Deutsche Bank, die den Wirtschaftsraum Osnabrück als viertstärkste Mittelstandsregion Deutschlands bewertet hat.

Zur Verkehrsinfrastruktur Osnabrücks gehören die Autobahnen A1, A30 und A33. Fernverkehrszüge fahren vom Hauptbahnhof Osnabrück aus beispielsweise nach Amsterdam, Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und Wien.

Regionalzüge steuern von Osnabrück aus unter anderem Bielefeld, Bremerhaven, Münster und Wilhelmshaven an. Eine Anbindung ans deutsche Wasserstraßennetz bietet der Stichkanal Osnabrück, der zum Mittellandkanal führt. Für Flugreisen kann man den Flughafen Münster/Osnabrück nutzen, von dem aus Flieger größere Flughäfen wie Frankfurt am Main ansteuern.

Laut Servicebuch für die Wirtschaft der Stadt Osnabrück ist die Wirtschaftsstruktur der Stadt nach wie vor stark industriell geprägt. Die größten Arbeitgeber stammen aus den Branchen Auto-, Metall- und Papierindustrie. Weitere Branchen mit Bedeutung in der Stadt sind beispielsweise die Baubranche und die Nahrungsmittelbranche mit Coppenrath & Wiese als einem prominenten Vertreter. Als ein Einzelhandelsstandort kam Osnabrück laut City-Navigator Osnabrück des Unternehmens Comfort 2017 auf einen Indexwert für die Einzelhandelskaufkraft von 96,6. Die Einzelhandelszentralität lag bei 152,3.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Osnabrück nur ca. 178 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Osnabrück und der Region Osnabrücker Land ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Osnabrück auch in den Nachbarorten Westerkappeln, Wallenhorst, Belm, Lotte, Bissendorf, Hasbergen und Georgsmarienhütte tätig und habe in Niedersachsen, in der Region an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Osnabrück interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Osnabrück und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung