Immobiliengutachter Olpe

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Olpe bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Olpe im Kreis Olpe im Sauerland tätig.

Olpe

RainerSturm / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Olpe im Sauerland im Kreis Olpe. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland, zwischen dem Ebbegebirge, dem Rothaargebirge, dem Siegerland und dem Bergischen Land, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreis Olpe in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Mieten und Kaufpreise bewegen sich am Immobilienmarkt von Olpe, laut Meinung der Immobiliengutachter, über dem bundesweiten Durchschnitt.

Die Mieten sind in der Kreisstadt inzwischen bis auf rund 9,20 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Eine Bestandswohnung als Mietobjekt bietet der regionale Immobilienmarkt erst ab circa 5,50 Euro je Quadratmeter an. In guten Wohnlagen steigt der Quadratmeterpreis für diese Wohnungen bis auf ungefähr 8,30 Euro. So müssen Kunden am lokalen Immobilienmarkt mit durchschnittlichen Mietpreisen von 6,60 Euro pro Quadratmeter rechnen. Der tatsächliche Mietpreis richtet sich nach dem Alter und der Lage der Immobilien. Ein- oder Zweifamilienhäuser fordern im Ort gegenwärtig Mietpreise von durchschnittlich 6,70 Euro pro Quadratmeter. Die Immobiliengutachter nehmen in der Kreisstadt derzeit ein Angebot an rund 60 Bestandshäusern sowie 270 neuen Immobilien wahr. Stark rückläufig waren im Vorjahr die Immobilienwerte neuer Ein- und Zweifamilienhäuser. Ein Quadratmeter dieser Immobilien kann derzeit zu einem attraktiven Kaufpreis von circa 1.330 Euro erworben werden. Gestiegen sind dagegen die Immobilienwerte städtischer Bestandshäuser. Der Quadratmeterpreis eines hiesigen Bestandsobjektes beläuft sich aktuell auf rund 1.690 Euro. Die höchsten Immobilienwerte eruieren die Immobiliengutachter jedoch bei neuen Eigentumswohnungen der Stadt. Diese Immobilien werden in der Gegend meist erst ab circa 2.570 Euro je Quadratmeter zum Verkauf angeboten. Sparpotenzial weisen lokale Bestandswohnungen auf, die derzeit einen Quadratmeterpreis von ungefähr 1.650 Euro aufzeigen.

Seit 1311 agiert der Ort Olpe als Stadt. Der kulturelle Charakter der Stadt ist sehr stark ausgeprägt.

Nicht zuletzt liegt dies an den zahlreichen Vereinen sowie den regelmäßigen Veranstaltungen, welche das Leben in der Stadt bunter machen. Den kulturellen Mittelpunkt im Ort nehmen die hiesige Stadthalle und der Marktplatz ein. Darüber hinaus können die Menschen hier eine Vielzahl an Theaterstücken, Musicals und Konzerten erleben. Auf dem hiesigen Marktplatz thront unter anderem das sogenannte Panneklöpper-Denkmal. Das Denkmal aus Bronze erinnert an die damalige Schmiedezunft der Gegend. Das wohl markanteste Bauwerk der Stadt ist die St.-Martinus-Kirche, die leider den Bränden im Jahre 1907 weichen musste. Danach wurde die Kirche als dreischiffige Hallenkirche komplett neu wieder aufgebaut.

Die kreisangehörige Mittelstadt Olpe zählt zum Regierungsbezirk Arnsberg. Hier befindet sie sich im gleichnamigen Kreis, wo sie im Südwesten platziert ist.

Der nordrhein-westfälische Ort fungiert seit 1819 als Kreisstadt. Das Stadtgebiet der Kreisstadt erstreckt sich auf knapp 89 Quadratkilometer. Aktuell sind in der Region etwa 25.000 Menschen beheimatet. Die Stadt, die im schönen Sauerland eingebettet ist, wird gleichwohl als „Stadt der tausend Linden betitelt“. Dieser Beinahme rührt aus den vielen Linden, die Anfang des 20. Jahrhunderts im Ort angepflanzt wurden. Dieser Tatsache widmet sich zudem das jährliche Stadtfest, dessen Motto „Olpe feiert unter den Linden“ lautet. Mit knapp 290 Einwohnern je Quadratkilometer verfügt der Ort über eine relativ geringe Bevölkerungsdichte. Die westdeutsche Stadt wird von einigen Gebirgen umrahmt. So ist sie im Osten vom Rothaargebirge sowie im Norden vom Ebbegebirge umgeben. Weiterhin grenzt sie im Westen an das Bergische Land und im Südosten an das Siegerland. Zu den höchsten Bergen der Region zählen unter anderem der etwa 580 Meter hohe Rothe Stein, der 555 Meter hohe Feldberg sowie der Engelsberg, der eine Höhe von knapp 590 Meter erreicht. Darüber hinaus bestimmen einige Gewässer das städtische Landschaftsbild. Der Fluss Bigge gilt als das größte Fließgewässer des Ortes. Er ebnet sich seinen Weg vom südlichen bis hin zum nördlichen Stadtgebiet. Auch die etwa 10 Kilometer lange Olpe fließt als Zufluss der Bigge durch den Ort. Darüber hinaus gehören mit Veischede, Brachtpe und Bieke weitere kleinere Fließgewässer zum Ort. Im Wesentlichen macht sich weitläufiges Hügelland in der Gegend breit, welches besonders im Norden der Stadt zum Vorschein kommt. Weiträumigere Täler existieren hingegen im Süden. Die Kreisstadt verfügt mit der alten Stadtbefestigung, der Kornbrennerei sowie der Pfarrkirche St. Martinus über bedeutende Sehenswürdigkeiten. Auch die Rochuskapelle und der Geschichtsbrunnen gehören zum wesentlichen kulturellen Bestandteil der Stadt. Im Südosten teilt sich der Ort mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein eine Grenze. Zudem befindet sich die Stadt nördlich von der Gemeinde Wenden, östlich von der Stadt Drolshagen, südöstlich vom Märkischen Kreis, südlich von der Hansestadt Attendorn sowie westlich von der Gemeinde Kirchhundem.

In der nordrhein-westfälischen Kreisstadt existiert eine Vielzahl an Schulformen. Im Ort bestehen zwei Gymnasien, vier Förderschulen und drei Fachschulen. Weiterhin gibt es hier aktuell vier Grundschulen, zwei Realschulen, eine Hauptschule und eine Sekundarschule.

Die Gegebenheiten in Olpe bieten hohes Potenzial für eine erfolgreiche Unternehmerschaft. Vor allem mittelständische Unternehmen, wie etwa Armaturenfabriken oder Metallgießereien, sind im Ort zu Hause. Vorbildlich in der Stadt ist die Entwicklung im Einzelhandel. Der Zentralitätsgrad und der damit einhergehende Umsatz im Einzelhandel sind in den vergangenen Jahren merklich gestiegen. 2016 zeigte der Ort eine Umsatzkennziffer von rund 127 auf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der „Stadt der tausend Linden“, Olpe nur ca. 32 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Olpe und des Kreises Olpe ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Olpe auch in den Nachbarorten Attendorn, Lennestadt, Kirchhundem, Kreuztal, Kreis Siegen-Wittgenstein, Wenden und Drolshagen tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in der „Stadt der tausend Linden“, Olpe interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Olpe und den Kreis Olpe.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung