Immobilienbewertung in Oelde

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Oelde bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Oelde im Kreis Warendorf im Münsterland tätig.

Oelde

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Oelde im Münsterland im Kreis Warendorf. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Region Münsterland, zwischen Warendorf und Lippstadt, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Warendorf im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Oelde entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Oelde um durchschnittlich 6 Prozent unter den Vergleichswerten des Kreises Warendorf liegen. Die Mieten in der Stadt bleiben denn auch durchweg unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Oelde bei 6,60 Euro pro Quadratmeter. Mietwohnungen sind in Oelde generell günstiger zu haben als im übrigen Bundesland. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,95 Euro pro Quadratmeter, im Vergleich zu 7,15 Euro pro Quadratmeter in ganz Nordrhein-Westfalen. Häuser kann man in Oelde ebenfalls günstiger mieten als sonst in Nordrhein-Westfalen. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,48 Euro pro Quadratmeter, im Vergleich zu 8,52 Euro pro Quadratmeter im übrigen Bundesland. Am Immobilienmarkt von Oelde beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.188,17 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Oelde zu etwas günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Nordrhein-Westfalen. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.427,79 Euro pro Quadratmeter verkauft, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 2.505,35 Euro pro Quadratmeter. Häuser werden in Oelde ebenfalls etwas günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.151,11 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 2.168,32 Euro pro Quadratmeter üblich ist. Häuser mit 200 Quadratmetern werden in Oelde für durchschnittlich 1.526,96 Euro pro Quadratmeter verkauft, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 1.945,38 Euro pro Quadratmeter.

Oelde ist eine Stadt im Kreis Warendorf des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt gehört zum Regierungsbezirk Münster.

Die Stadt Oelde liegt im Münsterland. Auf einer Fläche von 102,77 km² leben hier 29.265 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 285 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Bürgermeister von Oelde ist seit 2009 der Kommunalpolitiker Karl-Friedrich Knop von den Freien Wählern. Die Stadt Oelde hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Wasserschloss Haus Geist wurde im Jahre 1568 im Stil der Lipperenaissance erbaut. Die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer ist eine der ältesten Kirchen in der gesamten Diözese. Die östlichen Bauteile dieses Sakralbaus stammen noch von einer im Jahre 1457 abgebrannten Vorgängerkirche. Das Sakramentshäuschen im Inneren der katholischen Pfarrkirche stammt von 1491. Die neugotische evangelische Stadtkirche wurde im Jahre 1880 errichtet. Das ehemalige Amtsgericht ist heute die Stadtbücherei, das Bauwerk stammt im Kern aus dem Jahre 1611. Sein heutiges Erscheinungsbild erhielt das Gebäude aber erst im Jahre 1831. Sehenswerte Museen von Oelde sind beispielsweise das Museum für Westfälische Literatur Haus Nottbeck und das Georg Lechner Biermuseum.

Oelde verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule, eine Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Bundesstraßen B61 von Bassum nach Rheda-Wiedenbrück verläuft durch das Stadtgebiet von Oelde. Außerdem verfügt die Stadt über zwei Anschlussstellen zur Bundesautobahn A2 von Oberhausen nach Berlin.

Der Bahnhof Oelde liegt an der Schienenstrecke von Hamm nach Minden mit Verbindungen in die Städte Dortmund, Bielefeld, Münster und zum Flughafen KölnBonn. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Paderborn-Lippstadt, Münster-Osnabrück, Düsseldorf und Bielefeld.

Der Wirtschaftsstandort Oelde wird vor allem von der Möbelindustrie, der Holzindustrie und dem Maschinenbau geprägt. Darüber hinaus sitzen eine traditionsreiche Brauerei und eine mehr als 350 Jahre alte Brennerei in der Stadt.

Die Pott´s Brauerei wurde bereits im Jahre 1769 am Standort gegründet. Das Unternehmen Zurbrüggen Wohnzentrum GmbH ist ein Möbelgroßhändler mit Sitz in Oelde. Die Firma GEA Westfalia Separator Group GmbH stellt in der Stadt Separatoren und Dekanter her. Außerdem betreibt der Konzern Miele & Cie KG ein Werk am Standort. Die Hammelmann GmbH ist ein Hersteller von Hochdruckplungerpumpen, Prozesspumpen und Hochdruckreinigungsgeräten mit Hauptsitz in der Stadt. Das Unternehmen Haver & Boecker OHG hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Oelde und stellt hier Drahtgewebe und Industriemaschinen her.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Oelde nur ca. 136 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Oelde und des Kreises Warendorf ist mir somit gut vertraut. Die Stadt Oelde innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Oelde auch in den Nachbarorten Beelen, Herzebrock-Clarholz, Rheda-Wiedenbrück, Langenberg, Wadersloh, Beckum, Ennigerloh tätig und habe in der Region Münsterland und im Norden von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Oelde interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Oelde und den Kreis Warendorf.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung