Immobilienbewertung in Norden

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Norden bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Norden in Niedersachsen tätig.

Norden

Günter Hommes / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Norden in Ostfriesland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Borkum und Aurich, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostfriesland, im Norden des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Norden entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Nebauhäuser in Norden innerhalb des letzten Jahres um fast 8 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen durchweg unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Norden bei 7,77 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 5,77 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,59 Euro verlangt. Häuser mietet man in Norden ebenfalls zu niedrigeren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,99 Euro, im Vergleich zu 7,96 Euro im übrigen Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Norden für durchschnittlich 5,89 Euro vermietet, in Niedersachsen sind es im Durchschnitt 7,58 Euro. Am Immobilienmarkt von Norden beobachten die Immobiliengutachter umgekehrte Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.475,04 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Norden zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.270,23 Euro verkauft, in Niedersachsen sind es ansonsten 2.319,49 Euro. Häuser werden in Norden ebenfalls etwas teurer verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 2.317,63 Euro, der niedersächsische Vergleichspreis liegt bei 1.999,98 Euro. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.658,93 Euro, in Niedersachsen sind es 1.655,40 Euro.

Norden ist eine Stadt im Landkreis Aurich des Bundeslandes Niedersachsen. Das staatlich anerkannte Nordseeheilbad hat rund 27 Kilometer Deichlinie und einen Fährhafen zu den vorgelagerten Inseln Juist und Norderney.

Norden liegt in Ostfriesland. Auf einer Fläche von 106,33 km² leben hier 25.056 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 236 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister der Stadt ist seit 2016 der Kommunalpolitiker Heiko Schmelzle von der CDU. Die Stadt Norden hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Ludgerikirche am Marktplatz wurde im Jahre 1235 im romanischen Stil erbaut. In ihrem Inneren kann man die zweitgrößte noch erhaltene Arp-Schnitger-Orgel von ganz Deutschland besichtigen. Das Kettlersche Haus wurde im Jahre 1662 als Patrizierhaus erbaut und beherbergt heute die Mennonitenkirche Norden. Das bemerkenswerte Bauwerk hat unter anderem historisch wertvolle Deckenmalereien zu bieten. Die Christuskirche stammt aus dem Jahr 1900. Am Marktplatz steht das sehenswerte Gebäudeensemble Dree Süsters, bestehend aus drei Renaissancebauten der Zeit um 1600. Hier sieht man auch das spätgotische Haus der ehemaligen Apothekerfamilie Groenewold aus der Zeit um das Jahr 1500, welches 1680 und noch einmal im 19. Jahrhundert baulich umgestaltet wurde. Am Markt steht außerdem das Polizeikommissariat aus dem Jahre 1610. Das Schöninghsche Haus ist ein Renaissancebau aus dem Jahre 1576. Die Schwanenapotheke ist ein klassizistisches Bauwerk von 1835. Im Stadtzentrum hat der Architekt Helmut Riemann ein beeindruckendes Ensemble aus neuen und älteren Gebäuden rund um die Hauptstelle der Sparkasse geschaffen, das mit Preisen ausgezeichnet wurde. Dazu gehört beispielsweise der Samsonsche Speicher aus dem 16. Jahrhundert. Darüber hinaus kann man auf dem Stadtgebiet drei historische Windmühlen besichtigen.

Norden verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die nächstgelegene Anschlussstelle zu einer Bundesautobahn befindet sich in Emden, dort besteht Anschluss zur A31 in Richtung Bottrop.

Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B72 in Richtung Emstek durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Norden liegt an der Schienenstrecke von Rheine nach Norddeich-Mole. Es bestehen Regionalverbindungen in die Städte Oldenburg, Bremen und Hannover. Außerdem Intercity-Verbindungen nach Koblenz, Münster, Köln, Berlin, Cottbus und Leipzig. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Am Standort gibt es den Flugplatz Norden-Norddeich. Weitere Flugplätze in der Nähe sind Emden und Baltrum. Der nächstgelegene größere Flughafen ist Bremen.

Die vorherrschenden Branchen am Wirtschaftsstandort Norden sind Tourismus und Einzelhandel. Der größte Arbeitgeber der Stadt ist die Ubbo-Emmius-Klinik mit ihren rund 650 Beschäftigten.

Ein weiterer bedeutender Arbeitgeber ist die Stadtverwaltung mit den städtischen Wirtschaftsbetrieben der Stadt Norden GmbH. Zu den größeren Unternehmen des Standortes gehören darüber hinaus das Druck- und Verlagshaus SKN, die Glave Gruppe mit dem Edelstahlverarbeiter Norder Bandstahl und das Bauunternehmen Tell. In Norden sind aber auch Firmen des produzierenden Gewerbes ansässig, vor allem aus den Bereichen Maschinenbau, Metallverarbeitung, Baugewerbe und Kühltechnik. Außerdem sitzt hier eines der drei ostfriesischen Teehäuser, das Unternehmen Onno Behrends. Das wichtigste Gewerbegebiet der Stadt ist Süderneuland I mit 154 Hektar Fläche und rund 2.000 Arbeitsplätzen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Norden ca. 370 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Norden und der Region Ostfriesland ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Norden auch in den Nachbarorten Hagermarsch, Lütetsburg, Halbemond in der Samtgemeinde Hage, Leezdorf, Osteel in der Samtgemeinde Brookmerland und Krummhörn tätig und habe in Niedersachsen, in der Region Ostfriesland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Norden interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Norden und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung