Immobiliengutachter Niesky

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Niesky bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in der Großen Kreisstadt Niesky, im Freistaat Sachsen tätig.

Niesky

rolf englisch / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Niesky in Ostsachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Oberlausitz gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Görlitz im südöstlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Geringe Immobilienwerte und attraktive Preise für Immobilien sehen die Immobiliengutachter, wenn sie sich mit dem Immobilienmarkt von Niesky auseinandersetzen.

Wer in der Stadt eine Mietwohnung aus dem Bestand anmieten möchte, kann dies bereits ab circa 4,90 Euro pro Quadratmeter realisieren. Neue Wohnungen werden am Immobilienmarkt der Stadt ab ungefähr 6,30 Euro pro Quadratmeter vermietet. Bei Häusern als Bestandsimmobilie sehen die Immobiliengutachter im Ort derzeit Quadratmeterpreise von rund 5,20 Euro. Wer in der Region ein neues Einfamilien- oder Doppelhaus anmieten möchte, muss pro Quadratmeter noch einen Euro drauflegen, sprich rund 6,20 Euro einplanen. Am städtischen Immobilienmarkt blieben die Mieten für Immobilien in den zurückliegenden zwölf Monaten stabil. Aktuell fallen dem Immobiliengutachter am Immobilienmarkt der Großen Kreisstadt Angebote auf, die etwa zehn neue Immobilien und 200 Bestandshäuser beinhalten. Vergleichsweise geringe Immobilienwerte weisen im Ort Bestandswohnungen und Bestandshäuser auf. Eine Eigentumswohnung, die zum Bestand gehört, kann in der Stadt bereits ab circa 850 Euro pro Quadratmeter erworben werden. Etwas teurer, aber dennoch erschwinglich, sind hiesige Ein- oder Zweifamilienhäuser aus dem Bestand. Ein Quadratmeter dieser Immobilien fordert im Schnitt 970 Euro. Nur moderat höher sind die Immobilienwerte regionaler Neubauobjekte. Der Quadratmeterpreis örtlicher Neubauhäuser beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro. Interessenten städtischer Neubauwohnungen müssen gegenwärtig mit Kaufpreisen von durchschnittlich 1.730 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Auch im Kaufsegment konnten die Immobiliengutachter im jeweiligen Betrachtungszeitraum keine sonderlichen Veränderungen der Immobilienpreise feststellen. Lediglich die Preise hiesiger Ein- und Zweifamilienhäuser als Bestandsobjekt sind um knapp 2,5 Prozent gestiegen.

Das idyllische Städtchen Niesky wird gerne von Urlaubern aufgesucht. Wer auf der Suche nach Ruhe und Entspannung ist, dessen Bedürfnisse werden in der sächsischen Stadt gestillt.

Die charmante Stadt ist in einer schönen Teich- und Heidelandschaft eingebettet. Weitläufige Kiefernwälder ergänzen die hiesige Naturlandschaft, die von zahlreichen Rad- und Wanderwegen durchzogen wird. Gleichwohl lockt der örtliche Stausee viele Wassersportler an. Der große See eignet sich ideal zum Angeln, Surfen und Segeln. Umrahmt wird dieser von einem „Nordic-Walking-Wanderpark. Zum Schwimmen bietet sich im Sommer das hiesige Waldbad an. Aber nicht nur die Landschaft der Stadt ist reizvoll. Auch die Innenstadt glänzt mit attraktiven Bauwerken und schönen Geschäften, die zu ausgiebigen Shoppingtouren einladen.

Die kleine Stadt im Landkreis Görlitz agiert seit 2008 als Große Kreisstadt. Sie gehört mit ihren knapp 10.000 Bewohnern zu den kleineren Städten in Sachsen.

Der Ort nimmt eine Fläche von rund 54 Quadratkilometer in der nördlichen Hälfte des Landkreises Görlitz ein. Zu der gastfreundlichen Stadt gehören die Ortsteile Stannewisch, Kosel, Ödernitz und See. Den Mittelpunkt der Stadt nimmt der Zinzendorfplatz ein, der sich im barocken Stil zeigt. In seiner Form hat der Zinzendorfplatz große Ähnlichkeit mit der Schlossanlage Pillnitz, die direkt an der Elbe in einem Dresdner Stadtteil gelegen ist. Die hiesige Innenstadt wird weiterhin durch andere interessante Sehenswürdigkeiten geziert. Hervorzuheben sind das Alte Pädagogium und das städtische Museum, das sogenannte Konrad-Wachsmann-Haus. Das Diktorenhaus aus Holz beherbergt heute unter anderem eine Tagungsstätte, ein Standesamt sowie das Museum. Im Rahmen einer Dauerausstellung zeigt das Museum Informationen zur traditionsreichen Holzbaufirma „Christoph & Unmack“. In den vier Stadtteilen des Ortes verteilen sich noch knapp 100 originale Holzhäuser, die noch sehr gut erhalten geblieben sind. Viele von ihnen befinden sich unter Denkmalschutz. Die einst sehr erfolgreiche Firma „Christoph & Unmack“ machte die Stadt überregional bekannt. Das Unternehmen baute nicht nur Holzhäuser, sondern ebenso Brücken und Waggons. Das Stadtgebiet der Großen Kreisstadt ist sehr gering besiedelt und zeichnet sich durch große Grundstücke aus. Der Ort teilt sich im Westen mit den Gemeinden Quitzdorf am See und Kreba-Neudorf, im Süden mit den Gemeinden Waldhufen und Kodersdorf, im Osten mit den Gemeinden Horka und Hähnichen sowie im Norden mit der Gemeinde Rietschen eine gemeinsame Grenze.

Niesky ist zwar ein Stück von den sächsischen Großstädten Dresden und Leipzig entfernt, kann dieses Manko aber dennoch mit ihren vielen Vorzügen kompensieren. Die Stadt wartet vor allem mit einem attraktiven Erholungs- und Freizeitangebot auf. Großer Beliebtheit erfreut sich der hiesige Freizeitpark mit seinem Erlebnisbad. Ein Anziehungspunkt von jungen Menschen stellen die Skateboardbahn und die Streetball-Anlage der Stadt dar. Im Stadtteil Stannewisch befindet sich ein Wildgehege. Hier finden vor allem viele Familien mit Kindern her. In der sächsischen Stadt können die Bewohner ihre Freizeit vielfältig und eng verbunden mit der Natur gestalten. Ob eine Wanderung in den ausgedehnten Wäldern oder ein aufschlussreicher Nachmittag auf dem Naturlehrpfad – in der Großen Kreisstadt gibt es viel zu entdecken.

Die meisten Beschäftigten verzeichnet das städtische Krankenhaus „Emmaus“. Gleichwohl bestimmen im Ort Unternehmen aus der Molkerei sowie den Waggonbau die Wirtschaft. Die Einzelhandelskaufkraft in Niesky liegt derzeit bei rund 5.585 Euro pro Einwohner.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Niesky, im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien, nur ca. 33 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Niesky und von Südostsachsen ist mir somit gut vertraut. Die Stadt der Oberlausitz liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Niesky auch in den Nachbarorten Rietschen, Hähnichen, Horka, Kodersdorf, Waldhufen, Quitzdorf am See und Kreba-Neudorf tätig und habe in Ostsachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Niesky interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Niesky und den Landkreis Görlitz.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung