Immobilienbewertung in Neustadt an der Weinstraße

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Neustadt an der Weinstraße bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz tätig.

Neustadt an der Weinstraße

Angelina S…….. / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Neustadt an der Weinstraße in der Pfalz. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Rheinland-Pfalz, zwischen Kaiserslautern und Speyer, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Rhein-Neckar, im Süden des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Neustadt entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Neustadt in etwa auf dem Niveau der Vergleichswerte des gleichnamigen Kreises liegen. Die Wohnungsmieten in der Stadt bleiben dennoch durchweg über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Neustadt bei 8,96 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Neustadt im Allgemeinen teurer als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,91 Euro im Vergleich zum hessischen Durchschnittspreis von 7,77 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 7,54 Euro vermietet, ansonsten werden in Rheinland-Pfalz durchschnittliche Mietpreise von 7,41 Euro verlangt. Am teuersten sind Mietwohnungen mit 8,60 Euro im Stadtteil Lachen-Speyerdorf, am günstigsten mietet man Wohnungen mit 6,89 Euro in Mußbach. Häuser mietet man in Neustadt ebenfalls hochpreisiger als sonst in Rheinland-Pfalz. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Neustadt für durchschnittlich 8,40 Euro vermietet, in Rheinland-Pfalz sind es im Durchschnitt 7,66 Euro. Am Immobilienmarkt von Neustadt beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.191,32 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Neustadt zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten in Neustadt durchschnittlich 2.830,39 Euro, der durchschnittliche Vergleichspreis von Rheinland-Pfalz beträgt 2.592,86 Euro. Die teuersten Wohnungen werden mit 3.066,41 Euro im Stadtteil Geinsheim verkauft, am günstigsten kauft man mit 2.343,41 Euro in der Kernstadt. Häuser werden in Neustadt ebenfalls teurer verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.550,63 Euro angeboten, der rheinland-pfälzische Vergleichspreis liegt bei 1.962,92 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten in Neustadt durchschnittlich 2.967,45 Euro, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 1.818,11 Euro üblich ist. Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.413,53 Euro verkauft, während in Rheinland-Pfalz Durchschnittspreise von 1.538,64 Euro üblich sind. Die teuersten Hauspreise werden mit 3.595,41 Euro im Stadtteil Duttweiler verlangt, am günstigsten kauft man Häuser mit 1.842,60 Euro in Geinsheim.

Neustadt an der Weinstraße ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Die pfälzische Stadt an der Deutschen Weinstraße ist eines der wichtigsten Zentren des deutschen Weinbaus.

Die Stadt Neustadt liegt im Westen der Metropolregion Rhein-Neckar. Auf einer Fläche von 117,1 km² leben hier 53.209 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 454 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Neustadt ist seit 2018 der Kommunalpolitiker Marc Weigel von den Freien Wählern. Die wichtigste und bekannteste Sehenswürdigkeit von Neustadt ist das Hambacher Schloss. Die Ursprünge der Anlage gehen auf das 11. Jahrhundert zurück. In der historischen Altstadt sieht man die gotische Stiftskirche St. Ägidius aus dem 14. Jahrhundert. Die ehemalige Universität Casimirianum wurde im Jahre 1578 gegründet. Der Steinhäuser Hof aus dem 13. Jahrhundert ist wahrscheinlich der älteste Bürgerhof der Pfalz. Um Neustadt herum gibt es weitere Burgen und Schlösser zu besichtigen. Dazu gehören die Ruine Wolfsburg aus dem frühen 13. Jahrhundert, die Burg Winzingen aus dem 10. Jahrhundert, das Haardter Schloss aus dem 11. Jahrhundert und die Burgruine Spangenberg aus dem 11. Jahrhundert. In den Vororten kann man weitere interessante Sehenswürdigkeiten entdecken. Beispiele sind die alte Johanneskirche aus dem 14. Jahrhundert, das Weiße Haus aus dem Jahre 1598 und der Carl-Theodor-Hof von 1709 in Mußbach. Des Weiteren die um 1400 erbaute Nikolauskirche und die Alte Burg aus dem frühen 12. Jahrhundert in Gimmeldingen.

Neustadt verfügt über ein sehr gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen zwölf Grundschulen, zwei Realschulen plus und drei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule, eine freie Waldorfschule und eine internationale Schule runden das allgemeine Bildungsangebot ab. Darüber hinaus kann man in Neustadt am Weincampus Önologie studieren.

Neustadt an der Weinstraße ist über die Bundesautobahn A65 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Über diese Trasse erreicht man die Städte Ludwigshafen, Mannheim, Karlsruhe und Kaiserslautern in einer knappen halben Stunde.

Der Hauptbahnhof ist der größte Schienenknotenpunkt im südlichen Rheinland-Pfalz. Es gibt unter anderem Verbindungen in die Städte Kaiserslautern und Mannheim. Außerdem verkehren ICE-Züge über Frankfurt am Main nach Saarbrücken. Neustadt ist über die Schiene an das S-Bahn-Netz Rhein-Neckar angebunden. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der Frankfurter Flughafen liegt rund 70 Autominuten entfernt.

Der Wirtschaftsstandort Neustadt an der Weinstraße wird hauptsächlich von den Bereichen Weinbau und Tourismus geprägt. Nach Landau in der Pfalz ist Neustadt mit insgesamt 1994 Hektar Rebfläche die zweitgrößte Weinbaugemeinde in ganz Deutschland.

Darüber hinaus sitzen am Standort aber auch einige bedeutende Unternehmen. Die Hornbach Holding ist ein bekannter Betreiber von Baumärkten. Die SULO Umwelttechnik GmbH ist eine Tochter des französischen Konzerns Plastic Omnium und stellt unter anderem Mülltonnen her. Der Meininger Verlag beschäftigt sich vor allem mit Literatur rund um das Thema Wein. Außerdem haben die Deutsche Telekom und die Gemeinschaft Deutsche Altenhilfe Dependancen am Standort Neustadt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Köln und ist von Neustadt an der Weinstraße nur ca. 250 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Neustadt an der Weinstraße und der Metropolregion Rhein-Neckar ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Rheinland-Pfalz. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Neustadt an der Weinstraße auch in den Nachbarorten Deidesheim, Ruppertsberg, Meckenheim, Haßloch, Maikammer, Lambrecht und Lindenberg tätig und habe in Rheinland-Pfalz, in der Region der Pfalz seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Neustadt an der Weinstraße interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Neustadt an der Weinstraße und Rheinland-Pfalz.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung