Immobiliengutachter München

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in München bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in München in Oberbayern tätig.

München

Erich Bals / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von München im Regierungsbezirk Oberbayern. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Oberbayern gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region in Oberbayern, im Süden Bayerns in Süddeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte sind in der Stadt München überdurchschnittlich hoch, wie der Immobiliengutachter feststellt. Die Mietpreise sind mit einem Durchschnittswert von 19,26 Euro pro Quadratmeter sogar die höchsten in ganz Deutschland.

Bei Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche liegt der Durchschnittspreis bei 17,58 Euro pro Quadratmeter. Am günstigsten sind die Mietpreise für Wohnungen mit durchschnittlichen 13,24 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Allach, die teuersten Mieten werden mit 26,73 Euro pro Quadratmeter in der Altstadt fällig. Auch Häuser sind in München als Mietobjekt hochpreisig. Der Immobiliengutachter eruiert bei Miethäusern mit einer Fläche von 100 Quadratmetern derzeit Mietpreise von durchschnittlich 17,84 Euro pro Quadratmeter. In diesem Bereich mietet man am günstigsten im Stadtteil Fürstenried, dort kosten Häuser durchschnittlich 13,76 Euro pro Quadratmeter. Die höchsten Mietpreise für Häuser werden mit durchschnittlichen 23,10 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Schwabing erhoben. München gilt als teuerster Immobilienmarkt Deutschlands, der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 7.663,99 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten durchschnittlich 7.468,02 Euro pro Quadratmeter. Der günstigste Stadtteil für Wohnungskäufe ist Laim mit durchschnittlichen 6.405,42 Euro pro Quadratmeter. Am meisten bezahlt man in Maxvorstadt, nämlich 10.577,42 Euro pro Quadratmeter. Bei den Häusern ist die Lage ähnlich, für 100 Quadratmeter werden im Schnitt 7.728,17 Euro pro Quadratmeter fällig. Am günstigsten kauft man Häuser mit durchschnittlichen 5.191,29 Euro pro Quadratmeter in Milbertshofen, am teuersten sind die Durchschnittspreise mit 9.396,46 Euro pro Quadratmeter in Obermenzing.

München ist die Landeshauptstadt von Bayern und bekannt als Weltstadt mit Herz. Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern ist München die drittgrößte Stadt Deutschlands, im Ballungsraum leben über 2,7 Millionen Menschen.

Die europäische Metropolregion München zählt sogar rund 5,7 Millionen Einwohner. Die bayrische Landeshauptstadt gehört zu den wirtschaftlich erfolgreichsten und wachstumsstärksten Metropolen von ganz Europa. Zudem stellt die Stadt eines der wichtigsten europäischen Finanzzentren dar. Das Beratungsunternehmen Mercer sah München im Jahr 2014 in Sachen Infrastruktur auf dem zweiten Platz unter 50 Konkurrenten. Das weltbekannte Oktoberfest zieht jedes Jahr tausende Besucher auf die berühmte Theresienwiese mitten in der Stadt.

Die Stadt München liegt an der Isar im reizvollen Alpenvorland. Im Süden erstrecken sich ausgedehnte Wälder wie der Perlacher Forst oder der Forstenrieder Park, im Norden liegen großflächige Niedermoore wie das Dachauer und das Erdinger Moos.

Auf einer Fläche von 310,7191 km² unterteilt sich das Stadtgebiet in 25 Bezirke, die wiederum in 105 Stadtbezirksteile aufgegliedert sind. Die Bevölkerungsdichte von 4.668 Einwohner je Quadratkilometer ist vergleichsweise hoch. Nachdem der SPD-Politiker Christian Ude die Stadt von 1993 bis 2014 als Oberbürgermeister regiert hatte, wurde er von seinem heute amtierenden Parteifreund Dieter Reiter abgelöst. Als historisches Zentrum von München gilt der Marienplatz mit dem neugotischen Neuen Rathaus aus dem Jahr 1867 und dem Alten Rathaus von 1874. Neben zahlreichen anderen historischen Bauwerken beherrscht die Frauenkirche als Wahrzeichen die Münchner Altstadt. Der mächtige, dreischiffige Backsteinbau wurde im Jahre 1821 im spätgotischen Stil errichtet.

München verfügt über ein dichtes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 132 Grundschulen, 44 Mittelschulen, 23 Realschulen, 38 Gymnasien und sechs sonderpädagogische Förderzentren zur Verfügung. Die zwei großen Hochschulen von München sind die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität, beide sind seit 2007 Eliteuniversitäten.

Eine aktuelle Studie sieht München mit seiner Wirtschaftskraft unter den fünfzig größten deutschen Städten an zweiter Stelle. Der Tourismus spielt für diese Wirtschaftskraft eine bedeutende Rolle, die Fachjury des National Geographic Traveller platziert die Stadt in ihrer weltumspannenden Rankingliste der besten historischen Orte auf Rang 30 von 110. Im Jahr 2009 konnte München insgesamt 9,9 Millionen Übernachtungen verbuchen. Weitere bedeutende Wirtschaftszweige sind der Fahrzeugbau, der Maschinenbau, die Elektrotechnik und die Softwarebranche. Ihre hohe Dichte an IT-Unternehmen hat der Stadt zum Spitznamen Isar-Valley verholfen. Außerdem ist München das Versicherungszentrum Deutschlands und ein Medienstandort von bundesweiter Bedeutung. Nach New York sitzen hier weltweit die meisten Verlage. Nicht zuletzt ist die Stadt ein wichtiger Messestandort. Darüber hinaus tragen die fünf ansässigen DAX-Unternehmen Allianz, BMW, Linde, Müncher Rückversicherung und Siemens zur hohen Wirtschaftskraft bei.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in der bayerischen Landeshauptstadt München (Moosach)

Der Immobilienmarkt der Millionenmetropole München und des Regierungsbezirks Oberbayern ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Großstadt München auch in den Nachbarorten Oberschleißheim, Garching bei München, Ismaning, Unterföhring, Aschheim, Feldkirchen, Haar, Putzbrunn, Neubiberg, Unterhaching, Grünwald, Pullach im Isartal, Neuried, Planegg, Gräfelfing, Germering, Puchheim, Gröbenzell, Olching, Karlsfeld und Bergkirchen tätig und habe in Oberbayern und Südbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in München interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für München und Oberbayern.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung