Immobiliengutachter Möhnesee

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Möhnesee bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Möhnesee in Westfalen tätig.

Möhnesee

Hans-Joachim Treller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Möhnesee im Regierungsbezirk Arnsberg. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Westfalen, zwischen Arnsberg und Lippstadt, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region in Westfalen, im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Möhnesee nimmt der Immobiliengutachter einen Marktmietspiegel mit einer Preisspanne von etwa 4,70 Euro bis 7,40 Euro pro Quadratmeter wahr.

Die Mieten haben sich im Ort, im Vergleich zum Vorjahr, nicht wesentlich verändert. Leichte Anstiege verbucht der Immobiliengutachter bei den Mietpreisen hiesiger Bestandswohnungen. Diese sind im besagten Zeitraum um knapp 4 Prozent gestiegen. Im Durchschnitt müssen Interessenten bei regionalen Bestandswohnungen mit einem Quadratmeterpreis von 5,70 Euro rechnen. Eine Neubauwohnung wird am lokalen Immobilienmarkt ab ungefähr 6,50 Euro je Quadratmeter zur Miete angeboten. In besseren Wohnlagen kann der Mietpreis für diese Immobilien bis auf circa 7,40 Euro pro Quadratmeter steigen. Relativ niedrig sind in der Gemeinde auch die Mieten für Ein- und Zweifamilienhäuser. So liegen die Quadratmeterpreise dieser Immobilien in der Gegend zwischen etwa 5 Euro und 6,30 Euro. Rückläufig waren im vergangenen Jahr die Mieten lokaler Bestandshäuser. Hier bemerkt der Immobiliengutachter einen Veränderungswert von rund 3 Prozent. Einen starken Anstieg beobachtet der Immobiliengutachter bei den Immobilienwerten hiesiger Bestandswohnungen. Diese Immobilien sind aktuell etwa 12 Prozent teurer als noch im Vorjahr. Eine Eigentumswohnung, die zum Bestand gehört, fordert in der Gemeinde gegenwärtig einen ungefähren Kaufpreis von 1.250 Euro pro Quadratmeter. Deutlich höhere Immobilienwerte weisen dagegen neue Eigentumswohnungen auf. Diese Immobilien schlagen aktuell mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 2.350 Euro zu Buche. Der Quadratmeterpreis eines örtlichen Einfamilienhauses aus dem Bestand liegt derzeit bei knapp 1.520 Euro. Wünscht der Kunde ein neues Einfamilien- oder Doppelhaus, zahlt er aktuell im Schnitt 1.650 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche. Der hiesige Immobilienmarkt bietet augenblicklich etwa 400 Bestandshäuser sowie 15 neue Immobilien zum Verkauf oder zur Miete an.

Einige alte Baudenkmäler in Möhnesee zeugen noch heute von der Geschichte der Gemeinde. So auch der Bismarckturm, der sich unter Denkmalschutz befindet.

Der 18 Meter hohe Turm wurde aus Sandstein erbaut und dient heute als Aussichtsturm. Der Bau des Bismarckturms dauerte insgesamt 20 Jahre an, da es während der Bauphase zu mehreren Unterbrechungen kam. Erst im April des Jahres 1934 wurde der Sandstein-Turm eingeweiht. Ein weiteres geschichtsträchtiges Bauwerk der Gemeinde ist die Sankt-Pankratius-Pfarrkirche im Ortsteil Körbecke. Die Kirche ist inzwischen rund 300 Jahre alt. Sie verfügt über eine sehenswerte Inneneinrichtung. Die katholische Kirche ist ebenfalls denkmalgeschützt. Sie stellt eine dreischiffige Hallenkirche dar. Zu ihrer Ausstattung zählen unter anderem eine Strahlenkranzmadonna und eine eindrucksvolle Barockorgel aus dem 18. Jahrhundert.

Zu finden ist die Gemeinde im Süden des Kreisgebiets Soest. Der Ort ist umgeben vom Arnsberger Wald und dem Sauerland.

Als Touristenmagnet gilt der auf dem Gemeindegebiet gelegene Möhnestausee. Der Möhnesee gilt zugleich als Namensgeber der Gemeinde. Viele Menschen, vor allem aus dem Ruhrgebiet, besuchen den Stausee regelmäßig. Der See eignet sich ideal für diverse Wassersportarten wie Segeln, Tauchen oder Boot fahren. Zudem ist es erlaubt, auf dem See zu grillen. Der Möhnesee unweit des Arnsberger Waldes stellt in der Region ein bedeutendes Naherholungsgebiet dar. Das Gemeindeareal dehnt sich auf rund 123 Quadratkilometern aus. Die regionale Landschaft wird gleichwohl vom Haarstrang und der Westfälischen Bucht geprägt. Zur Gemeinde zählen weiterhin 14 Gemeindebezirke. Körbecke gilt als größter Ortsteil und zugleich Verwaltungssitz der Gemeinde. Hier leben knapp 4.200 Menschen. Auf diese Region konzentriert sich auch das größte touristische Angebot. So befinden sich in Körbecke mitunter ein Freizeitpark und eine Strandpromenade. Viele Urlauber übernachten auf einem der hiesigen Campingplätze. Ebenso ist dieser Ortsteil in Besitz einer bedeutenden Klinik. Die Dr.-Becker-Klinik Möhnesee befasst sich mit kardiologischer und psychosomatischer Rehabilitation. Alles in allem bietet die Gemeinde am Rande des Sauerlandes einen hohen Erholungs- und Freizeitwert, welchen ihre rund 12.000 Bewohner sehr zu schätzen wissen. Im Süden teilt sich der Ort mit dem Hochsauerlandkreis eine gemeinsame Grenze. Im Osten ist sie von der Mittelstadt Warstein umgeben. Der nordöstliche Nachbar der Gemeinde ist die Gemeinde Anröchte. Im Norden blickt der Gast auf die Kreisstadt Soest und die Gemeinde Bad Sassendorf. Zuletzt grenzt im Westen das etwa 52 Quadratkilometer große Gemeindegebiet von Ense an den Ort.

Die Gemeinde am Möhnesee stellt ein kleines Erholungs- und Freizeitparadies dar. Der große Stausee und die kleinen umgebenden Waldgebiete erwecken ein idyllisches Bild. Entlang dieser reizvollen Landschaft führen einige Rad- und Wanderwege. Zu den Wanderrouten der Gemeinde zählen unter anderem die Naturpromenade Wasser & Wald, die Staumauer-Runde und die Dreieckswanderung Arnsberger Wald. Auch Kinder können sich in der Gemeinde wohl fühlen. Derzeit sind fünf Kindertagesstätten im Ort ansässig.

Die westfälische Gemeinde überzeugt durch einen starken Wirtschaftswert. Der liebenswerte Ort am traditionsreichen „Hellweg“ ist heute der Standort von weltweit agierenden Unternehmen. Dazu zählt auch das Unternehmen Alcoa, ein amerikanischer Audi-Karosseriebauer. Der Umsatz im Einzelhandel liegt jedoch mit einem Wert von rund 66 unter dem Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Gummersbach und ist von Möhnesee nur ca. 115 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der westfälischen Gemeinde Möhnesee und des Regierungsbezirks Arnsberg ist mir somit gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland NRW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Möhnesee auch in den Nachbarorten Soest, Bad Sassendorf, Warstein, Arnsberg, Ense, Paderborn, Hagen und Dortmund tätig und habe in Westfalen, im Kreis Soest seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Möhnesee interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Möhnesee und Westfalen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung