Immobilienbewertung in Mittweida

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Mittweida bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in der Hochschulstadt Mittweida, im Freistaat Sachsen tätig.

Mittweida

Dietmar Grummt / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Mittweida in Mittelsachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in Mittelsachsen, zwischen Limbach-Oberfrohna und Döbeln, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Mittelsachsen im westlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Mittweida entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Mittweida um durchschnittlich 34 Prozent unter den Vergleichswerten im Landkreis Mittelsachsen liegen. Die Mieten liegen denn auch durchweg unter den gesamtsächsischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Mittweida bei 5,10 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 5,02 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 5,67 Euro pro Quadratmeter in ganz Sachsen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden in Mittweida durchschnittlich 5,57 Euro pro Quadratmeter erhoben, der gesamtsächsische Vergleichswert liegt bei 7,00 Euro pro Quadratmeter. Auch Häuser mietet man in Mittweida günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,00 Euro pro Quadratmeter, ansonsten werden dafür im Freistaat durchschnittlich 7,65 Euro pro Quadratmeter verlangt. Am Immobilienmarkt von Mittweida beobachten die Immobiliengutachter analoge Trends, die Preisunterschiede treten hier aber noch deutlicher zutage. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 471,25 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 717,58 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 1.422,88 Euro pro Quadratmeter im gesamten Freistaat. Bei den Häusern zeigen sich ähnliche Tendenzen. Für Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Mittweida durchschnittlich 943,11 Euro pro Quadratmeter verlangt, in ganz Sachsen sind 1.742,96 Euro pro Quadratmeter üblich. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.330,23 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Freistaat ein Durchschnittspreis von 1.556,96 Euro pro Quadratmeter verlangt wird.

Mittweida ist eine Hochschulstadt im Landkreis Mittelsachsen des Bundeslandes Sachsen. Die Stadt Mittweida ist der Sitz der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft. Das Stadtgebiet von Mittweida erstreckt sich im Zschopautal.

Die Stadt Mittweida liegt im Mittelsächsischen Bergland. Auf einer Fläche von 40,73 km² leben hier 14.907 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 366 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Mittweida ist seit dem Jahr 2015 der Kommunalpolitiker Ralf Schreiber von der CDU. Die Stadt hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Kirche Unserer Lieben Frauen stammt aus dem 15. Jahrhundert. Der Sakralbau steht auf dem Kirchberg und hat einen 60,25 Meter hohen Turm. In unmittelbarer Nachbarschaft sieht man die Pestalozzi-Schule aus dem Jahre 1876. In der 800 Jahre alten Kirche des Ortsteils Ringethal kann man die kleinste Silbermann-Orgel des Bundeslandes Sachsen besichtigen. Das Schloss aus dem Jahre 1744 wurde bis 1996 als Schule genutzt. Das Raubschloss Ringethal wurde 1804 als künstliche Burgruine errichtet. Das außergewöhnliche Bauwerk steht am Ort einer früheren mittelalterlichen Burg auf einem Felsensporn oberhalb der Zschopau. Auf der anderen Seite der Zschopau ist die ehemalige Baumwollspinnerei zu sehen, ein beeindruckendes Relikt der industriellen Vergangenheit von Mittweida. Ein Stück weiter flussabwärts führt eine Hängebrücke zur ehemaligen Liebenhainer Mühle. In Zschöppichen steht das Schloss Neusorge aus dem 18. Jahrhundert. Die jetzt verfallende barocke Schlossanlage beherbergte von 1924 bis 1931 ein Kinderheim.

Mittweida verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen zwei Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Studieren kann man in Mittweida an der University of Applied Sciences.

Ganz in der Nähe von Mittweida verläuft die Bundesautobahn A4 von Aachen nach Görlitz.

Die nächstgelegenen Anschlussstellen sind Hainichen, Chemnitz Ost und Frankenberg. Am Bahnhof Mittweida verkehren im Stundentakt die Züge der Mitteldeutschen Regiobahn. Damit erreicht man ganz direkt den Chemnitzer Hauptbahnhof ohne jeglichen Zwischenhalt. Die City-Bahn Chemnitz verkehrt ebenfalls stündlich und bedient alle Zwischenhaltstationen zwischen Mittweida und Chemnitz Hauptbahnhof. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen abgewickelt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind LeipzigHalle, HofPlauen und Dresden.

Der Industriestandort Mittweida wird hauptsächlich von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt. Die Branchen Metall und Elektro beherrschen maßgeblich die Wirtschaft des Standortes.

Weitere prägende Wirtschaftssparten sind Lasertechnik sowie Holz-, Kunststoff- und Textilverarbeitung. Aus diesen Bereichen findet man in Mittweida mehrere Unternehmen von Weltniveau. Im Umfeld der Mittweidaer University of Applied Sciences haben sich zudem viele kleinere Unternehmen aus dem Spezial- und Hochtechnologiebereich angesiedelt. Zu den am Wirtschaftsstandort Mittweida ansässigen Unternehmen gehören beispielsweise die Firma AMAK AG, der mittelständische Elektronikdienstleister IMM Gruppe, das Unternehmen MPT GmbH, die MG Nährmittel Produktservice eK, der Leiterplattenhersteller B&B Sachsenelektronik GmbH, die Firma Cotesa GmbH, das Natursteinwerk Mittweida, das Unternehmen Ergo-Vision GmbH und der Hersteller von Vliesstoffen TECHTEX GmbH.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Flöha nur ca. 59 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Mittweida und von Mittelsachsen ist mir somit gut vertraut. Die Hochschulstadt im Mittelsächsischen Bergland liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Mittweida auch in den Nachbarorten Altmittweida, Lichtenau, Erlau, Königshain-Wiederau, Kriebstein Rossau und Seelitz tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Mittweida und Mittelsachsen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Mittweida und den Freistaat Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung