Immobilienbewertung in Meppen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Meppen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Meppen in Niedersachsen tätig.

Meppen

Thomas Max Müller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Meppen in der Region Emsland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Lingen und Papenburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Emsland, im Westen des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Meppen entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Meppen etwa 15 Prozent über dem Ni-veau der Vergleichswerte des Kreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen durchweg über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Meppen bei 6,47 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Meppen im Allgemeinen teu-rer als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,57 Euro, im Vergleich zu 7,26 Euro im übrigen Bundesland. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,19 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durch-schnittliche Mietpreise von 7,53 Euro verlangt. Häuser mietet man in Meppen hingegen zu niedri-geren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Meppen für durchschnittlich 5,32 Euro vermietet, in Niedersachsen sind es im Durchschnitt 7,38 Euro. Am Immobilienmarkt von Meppen beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.961,69 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Meppen zu niedrigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.533,12 Euro, im Vergleich zu 2.165,75 Euro im übrigen Niedersachsen. Häuser werden in Meppen hingegen teurer verkauft als im gesam-ten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 2.161,25 Euro, der niedersächsische Vergleichspreis liegt bei 1.992,26 Euro. Die Durchschnittspreise für Häuser mit 150 Quadratmetern liegen in Meppen bei 1.972,18 Euro, im Vergleich zu 1.878,76 Euro im üb-rigen Bundesland.

Meppen ist die Kreisstadt im Landkreis Emsland des Bundeslandes Niedersachsen. Die Stadt liegt rund 20 Kilometer östlich der niederländischen Grenze. Die Entfernung zu Lingen (Ems) beträgt rund 20 Kilometer im Süden, Papenburg liegt rund 45 Kilometer im Norden von Meppen.

Die Stadt Meppen liegt im Zentrum des Emslandes. Auf einer Fläche von 188,34 km² leben hier 34.935 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 185 Einwohnern je Quadratkilometer ent-spricht. Oberbürgermeister der Stadt ist seit 2014 der parteilose Kommunalpolitiker Helmut Knur-bein. Meppen hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die spätgotische Propsteikirche wurde im Jahre 1462 an der Stelle eines Vorgängerbaus aus dem 9. Jahrhun-dert errichtet. An die Residenz von 1729 wurde im Jahre 1746 noch die Gymnasialkirche angebaut. Wahrzeichen der Stadt Meppen ist das historische Rathaus aus dem Jahre 1408. Im Jahre 1605 wurde es nochmals stark erweitert. Das Zeughaus wurde im Jahre 1752 an der Stelle der Pauls-burg von 1374 als militärischer Lagerraum errichtet. Die Herrenmühle ist eine Wassermühle aus dem 16. Jahrhundert. Die Arenbergische Rentei ist ein klassizistisches Bauwerk aus dem Jahre 1805, heute wird es als Stadtmuseum genutzt. Das Heyl´sche Haus entstand im Jahre 1809, heute ist davon nur noch ein angeschlossener Saalbau erhalten geblieben. Im Stadthaus von 1816 hat heute die Stadtverwaltung ihren Sitz. Die historische Koppelschleuse aus dem Jahre 1830 war ur-sprünglich ein Teil des ehemaligen Ems-Hase-Kanals. Die Höltingmühle ist eine Holländerwind-mühle aus dem Jahre 1639.

Meppen verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen sechs Grundschulen, drei Haupt- und Realschulen sowie drei Gymnasien zur Verfügung. Die drei Förderschulen und vier berufsbildenden Schulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Meppen ist über zwei Anschlussstellen an die Bundesautobahn A31 von Emden nach Bottrop in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Durch das Stadtgebiet verlaufen die Bundesstraßen B70 von Neermoor nach Wesel und B402 von Haselünne nach Twist.

Der Bahnhof Meppen liegt an der Schienenstrecke von Münster nach Emden. Alle zwei Stunden hält hier der IC Norddeich Mole, der über Koblenz bis nach Konstanz verkehrt. Der Emsland-Express von Münster nach Emden verkehrt stündlich. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene internationale Verkehrsflughafen ist Münster-Osnabrück.

Der Wirtschaftsstandort Meppen wird vorwiegend vom Dienstleistungssektor geprägt. Die wich-tigsten Wirtschaftsbereiche der Stadt sind Einzelhandel, Verwaltung, Tourismus, Gesundheitswe-sen und Informationstechnologie. Die produzierenden Unternehmen des Standortes stammen größtenteils aus den Branchen Elektrik, Maschinenbau, Holzindustrie, Chemie, Erdölindustrie, Kunststoffverarbeitung und Handwerk. Aber auch die Landwirtschaft spielt am Standort bis heute eine kardinale Rolle, insbesondere die industrielle Nutztierhaltung. Im Jahr 2012 gab es in der Stadt Meppen insgesamt 16.124 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, das bedeutet eine Steigerung um 77,5 Prozent seit 1980. Mit 51,2 Prozent sind die meisten Beschäftigten im Bereich Dienstleistungen tätig, produzierendes Gewerbe sowie die Bereiche Handel, Verkehr und Gastge-werbe folgen mit 23,9 beziehungsweise 23,8 Prozent.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Meppen nur ca. 190 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Meppen und der Region Emsland ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Meppen auch in den Nachbarorten Haren (Ems), Sögel, Haselünne, Geeste und Twist tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Emslandes seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Meppen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Meppen und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung