Immobilienbewertung in Memmingen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Memmingen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Memmingen tätig.

Memmingen

Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Memmingen im Regierungsbezirk Schwaben. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Allgäu und in Oberschwaben gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region in Schwaben, im Südwesten Bayerns in Süddeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Memmingen zeigen noch vergleichsweise erschwingliche Preise, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Laut Verivox entspricht das Niveau der Mietpreise in der Stadt in etwa den Vergleichswerten im umliegenden Kreis. Die Durchschnittsmieten in Memmingen liegen jedoch unter den gesamtbayerischen Preisen. Im Schnitt liegen die Mietpreise in Memmingen bei 8,27 Euro pro Quadratmeter. Bei Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche liegt der Durchschnittspreis bei niedrigen 8,32 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 11,18 Euro pro Quadratmeter für ganz Bayern. Häuser sind in Memmingen als Mietobjekt ebenfalls günstig zu haben. Der Immobiliengutachter eruiert bei Miethäusern mit einer Fläche von 100 Quadratmetern derzeit Mietpreise von durchschnittlich 7,17 Euro pro Quadratmeter. Damit liegen die durchschnittlichen Mieten für Häuser in Memmingen ebenfalls unter den Vergleichswerten im gesamten Bundesland Bayern von 10,68 Euro pro Quadratmeter. Am Immobilienmarkt von Memmingen beobachten die Immobiliengutachter einen ähnlichen Trend, der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.669,48 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten durchschnittlich günstige 2.993,79 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 4.383,15 Euro pro Quadratmeter in ganz Bayern. Bei Wohnungen mit 100 Quadratmetern liegt der Durchschnittspreis in Memmingen bei 3.123,12 Euro pro Quadratmeter, während die Kaufpreise in ganz Bayern bei 4.601,39 Euro pro Quadratmeter liegen. Die günstigsten Wohnungen kauft man mit 1.810,39 Euro pro Quadratmeter im Stadtteil Amendingen, die höchsten Preise werden mit 3.362,10 Euro pro Quadratmeter in der Innenstadt fällig. Bei den Häusern ist die Lage umgekehrt, für 150 Quadratmeter werden in Memmingen durchschnittlich 3.157,65 Euro pro Quadratmeter erhoben, die Preise liegen hier also über den gesamtbayerischen Vergleichswerten von 2.869,56 Euro pro Quadratmeter. Die günstigsten Häuser werden mit 2.720,54 Euro pro Quadratmeter in Amendingen angeboten, am teuersten sind die Durchschnittspreise mit 2.846,44 Euro pro Quadratmeter in der Innenstadt.

Die kreisfreie Stadt Memmingen ist das Schul-, Verwaltungs- und Handelszentrum der Region Donau-Iller. Das Oberzentrum ist die viertgrößte Stadt im Regierungsbezirk Schwaben des Bundeslandes Bayern.

Die Stadt Memmingen grenzt im Westen an den Fluss Iller, der den Übergang zum Nachbarbundesland Baden-Württemberg bildet. Sie wird auch das ‚Tor zum Allgäu‘ genannt. Auf einer Fläche von 70,14 km² leben hier 42.841 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 611 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Memmingen ist in 25 Ortsteile untergliedert. Oberbürgermeister der Stadt ist seit 2017 der Kommunalpolitiker Manfred Schilder von der CSU. Memmingen wird wegen seiner reizvollen historischen Altstadt die Stadt der Tore, Türme und der Giebel genannt. Dort sieht man noch zehn Tore und Türme und etwa zwei Kilometer mittelalterliche Stadtmauer. Unter den vielen Bürgerhäusern der Altstadt sind auch einige barocke Palazzi. Aber auch der mittelalterliche Marktplatz mit seinem Rathaus, der Großzunft und dem Steuerhaus prägt das historische Stadtbild. Sehenswert sind außerdem die gotische Martinskirche, das Antoniter-Kloster, die Frauenkirche, die barocke Kreuzherrenkirche, das Siebendächerhaus, das Hurenhaus, der Salzstadel und die Kramerzunft.

Memmingen verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen neun Grund- und Mittelschulen, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Studieren kann man hier an der privaten Hochschule Business School Memmingen und an einem Lehrstandort der Donau-Universität Krems.

Der Wirtschaftsstandort Memmingen ist die industrielle Hochburg von Mittelschwaben und dem Allgäu. Das verarbeitende Gewerbe spielt dabei die wirtschaftliche Hauptrolle und stellt in 44 Betrieben insgesamt 7.500 Arbeitsplätze zur Verfügung.

Die Arbeitslosenquote lag in Memmingen im Jahr 2008 mit 2,2 Prozent deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Zu den am Standort ansässigen Unternehmen gehören beispielsweise der Gefro Reformversand Frommlet, der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz GmbH & Co KG, der Hersteller von Fotografiezubehör Novoflex Präzisionstechnik GmbH, der Schaumstoffhersteller Metzeler Schaum GmbH, der Industriemagnete-Hersteller Magnet-Schultz GmbH & Co KG, die Spezialstahlseilfabrik Pfeifer Holding GmbH & Co KG, der Farbenhersteller Relius Farbenwerke, die Memminger Brauerei GmbH, das Bauunternehmen Josef Hebel GmbH & Co KG, das Bauunternehmen Unglehrt GmbH & Co KG, der Spezialfahrzeugbauer Goldhofer AG, der Hersteller von Betonmischanlagen SCHWING Stetter GmbH, der Gelatinehersteller Gelita AG, die ALPINE Hydraulik GmbH und der Verpackungshersteller Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co KG.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in der bayerischen Landeshauptstadt München und ist von Memmingen nur ca. 115 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der schwäbischen Stadt Memmingen und des Regierungsbezirks Schwaben ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Großstadt Memmingen auch in den Nachbarorten Augsburg, Bad Buchau, Biberach an der Riß, Donauwörth, Friedrichshafen, Konstanz, Isny, Kaufbeuren, Kempten, Leutkirch, Lindau, Pfullendorf, Ravensburg, Überlingen, Ulm und Wangen tätig und habe in Schwaben und Südbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung in Memmingen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Memmingen und Schwaben.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung