Immobilienbewertung in Marl

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Marl bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Marl im Kreis Recklinghausen in der Metropolregion Rhein-Ruhr tätig.

Marl

Thomas Max Müller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Marl im Ruhrgebiet im Kreis Recklinghausen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Ruhrgebiet, zwischen Recklinghausen und Dorsten, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Recklinghausen im Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Marl entwickeln sich mit steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Marl um durch-schnittlich 9 Prozent unter den Vergleichswerten des Kreises Recklinghausen liegen. Die Mietprei-se der Stadt bleiben dennoch durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Marl bei 6,51 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,85 Euro pro Quadratmeter, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 7,12 Euro pro Quadratmeter. Der Durchschnittspreis für Wohnungen mit 100 Quadratmetern beträgt in Marl 6,17 Euro pro Quadratmeter, in ganz Nord-rhein-Westfalen sind es 8,01 Euro pro Quadratmeter. Häuser kann man in Marl ebenfalls günsti-ger mieten als im übrigen Bundesland. Für Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier durch-schnittlich 7,20 Euro pro Quadratmeter verlangt, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es im Durch-schnitt 8,33 Euro pro Quadratmeter. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten in Marl durchschnitt-lich 7,53 Euro pro Quadratmeter, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 8,41 Euro pro Quad-ratmeter. Am Immobilienmarkt von Marl beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.682,40 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern muss man hier durchschnittlich 1.149,94 Euro pro Quadratmeter bezahlen, im Vergleich zu 1.792,83 Euro pro Quadratmeter im übrigen Bundesland. Bei Wohnungen mit 100 Quadratmetern sind hier Durchschnittspreise von 1.333,28 Euro pro Quadratmeter üblich, im rest-lichen Bundesland sind es 2.587,69 Euro pro Quadratmeter. Auch Häuser kosten in Marl weniger als sonst in Nordrhein-Westfalen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.792,83 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 2.286,28 Euro pro Quadratmeter üblich ist. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden in Marl durchschnittlich 1.643,10 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 1.996,13 Euro pro Quadratmeter im restlichen Nordrhein-Westfalen.

Marl ist eine Stadt im Kreis Recklinghausen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Im Südosten grenzt die Kreisstadt Recklinghausen an Marl.

Die Stadt Marl liegt unmittelbar im Süden der Hügellandschaft Haard und des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland. Auf einer Fläche von 87,76 km² leben hier 83.926 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 956 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Marl ist seit 2009 der Kommunalpolitiker Werner Arndt von der SPD. Die Stadt Marl hat in den 1960er Jahren eine neue City als geografische Mitte erhalten. Das künstliche Zentrum hält für Architekturinteressierte einige attraktive Sehenswürdigkeiten bereit. Das denkmalgeschützte Rathaus wurde 1967 im Rahmen eines Architekturwettbewerbes erbaut, den die holländischen Bewerber Bakema und van den Broek gewannen. Außerdem kann man in Marl das größte Luftkissendach der Welt sehen, das Einkaufszentrum Marler Stern wurde dafür ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen. Die Hauptschule an der Westfalenstraße ist nach ihrem Architekten benannt worden und heißt heute Scharounschule. Der Berliner Hans Scharoun hat die Schule im Jahr 1970 verwirklicht, von ihm stammt außerdem die Berliner Philharmonie. Sein innovatives Konzept berücksichtigte baulich die verschiedenen Altersstufen der Schüler.

Marl verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 13 Grundschulen, zwei Hauptschulen, zwei Realschulen, zwei Gesamtschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Marl an der privaten Fachhochschule FOM.

Die Stadt Marl ist über die Bundesautobahnen A43 von Münster nach Wuppertal und A52 über Essen und Düsseldorf nach Roermond in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B224 und B225 durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Marl-Sinsen liegt an der Schienenstrecke von Wanne-Eickel nach Hamburg. Es gibt regionale Verbindungen in die Städte Münster, Essen, Düsseldorf, Haltern und Wuppertal. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Zudem gibt es den Verkehrslandeplatz Marl-Loemühle. Die nächstgelegenen größeren Flughäfen sind Düsseldorf, Dortmund und Münster-Osnabrück.

Der Wirtschaftsstandort Marl wird maßgeblich von der Chemiebranche geprägt. Der hiesige Chemiepark ist einer der wichtigsten Chemiestandorte der gesamten Bundesrepublik. Hier werden der Region rund 10.000 Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Im Chemiepark sitzen namhafte Unternehmen wie AIR LIQUIDE Deutschland GmbH, AQura GmbH, Air Products & Chemicals Inc, Dow Chemical Company, Hüls Service GmbH, INEOS Styrenics GmbH, ISP Marl GmbH, Karl Schmidt Spedition GmbH & Co KG, LANXESS Buna GmbH, Linde AG, Natural Energy West GmbH, OXEA GmbH, Sasol Germany GmbH, Synthomer Deutschland GmbH, TÜV NORD InfraChem GmbH & Co KG, Umschlag Terminal Marl GmbH & Co KG, VESTOLIT GmbH und Westgas GmbH & Co. KG. Bis 2015 war Marl noch Bergbaustadt, dann wurde die letzte Zeche Auguste Viktoria geschlossen. Die gemeinnützige Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung Grimme-Institut – Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH verleiht der Stadt Marl deutschlandweite Bekanntheit.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Marl nur ca. 74 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Marl und des Kreises Recklinghausen ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Marl auch in den Nachbarorten Haltern am See, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen, Herten, Gelsenkirchen und Dorsten tätig und habe im Ruhgebiet und im nördlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Marl interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Marl und den Kreis Recklinghausen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung