Immobiliengutachter Wendelstein

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Wendelstein bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Wendelstein im Landkreis Roth tätig.

Wendelstein

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Wendelstein in Mittelfranken im Landkreis Roth. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Roth im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Wendelstein verzeichnete in den letzten Monaten teils erhebliche Preisanstiege. Diese registrierten die Immobiliengutachter nicht nur im Mietsegment, sondern auch im Kaufsegment des lokalen Immobilienmarktes.

Merklich gestiegen sind die Immobilienwerte hiesiger Bestandshäuser und Eigentumswohnungen. Die Immobiliengutachter sehen bei diesen Immobilien Veränderungsraten von etwa 10 Prozent. Bei den Mietpreisen fallen am lokalen Immobilienmarkt vor allem bei Bestandshäusern erhöhte Quadratmeterpreise auf. In den zurückliegenden zwölf Monaten sind die Mieten für diese Immobilien um circa fünf Prozent gestiegen. Aktuell müssen sich Kunden am Immobilienmarkt der Marktgemeinde auf Mietpreise von bis zu rund 11 Euro pro Quadratmeter einstellen. Einen triftigen Grund für die wachsenden Immobilienwerte im Ort sehen die Immobiliengutachter in der Nähe zur Großstadt Nürnberg. Selbst Bestandswohnungen in durchschnittlichen Wohnlagen fordern in der Gegend bereits Mieten, die über dem Bundesdurchschnitt liegen. Derzeit bewegt sich der durchschnittliche Quadratmeterpreis für hiesige Mietwohnungen aus dem Bestand bei 7,80 Euro. Lediglich in einfachen Wohnlagen findet der Wohnraumsuchende vereinzelnd noch Wohnungsangebote mit Mieten von rund 6 Euro je Quadratmeter. Wer hier eine neue Mietwohnung beziehen will, muss sich mit Quadratmeterpreisen von ungefähr 10 Euro anfreunden. Häuser, wie etwa Ein- und Zweifamilienhäuser, findet man in den regionalen Immobilien-Angeboten zu Mietpreisen ab circa 8,50 Euro pro Quadratmeter. Ebenso müssen sich Kaufinteressenten im Ort auf relativ hohe Preise einstellen. Für eine Eigentumswohnung zahlen diese im Schnitt 2.330 Euro pro Quadratmeter. Neue Eigentumswohnungen werden im Ort meist erst ab 3.200 Euro pro Quadratmeter angeboten. Auch Neubauhäuser fordern hier Quadratmeterpreise von durchschnittlich 3.380 Euro. Ein lokales Bestandshaus, das als Einfamilien- oder Doppelhaus angezeigt ist, kostet derzeit rund 2.560 Euro pro Quadratmeter.

Das Kulturprogramm der attraktiven Marktgemeinde Wendelstein ist vielfältig geschichtet. Besonders etabliert ist das regionale „Jazz & Blues Open Wendelstein“, das jährlich mehrere tausend Besucher in seinen Bann zieht. Jedes Jahr im Mai beglückt das vielseitige Musik-Festival seine Gäste mit den unterschiedlichsten Genres. So kommen hier nicht nur Freunde des Jazz und Blues auf ihre Kosten. Auch Stilrichtungen wie Soul und Funk gehören zu dem aufwendig gestalteten Programm des Open-Airs. Einen Mittelpunkt des hiesigen Kulturlebens stellt darüber hinaus die örtliche Jegelscheune aus dem 18. Jahrhundert dar. Im Jahr 1991 erfuhr das Gebäude eine Sanierung. Inzwischen konnte sich die hiesige Kultureinrichtung als Veranstaltungsort von Konzerten sogar international behaupten.

Seit 1978 setzt sich die mittelfränkische Marktgemeinde, neben dem gleichnamigen Kernort, aus den neun Ortsteilen Dürrenhembach, Großschwarzenlohe, Nerreth, Kleinschwarzenlohe, Sperberslohe, Sorg, Röthenbach bei St. Wolfgang, Raubersried und Neuses zusammen.

Knapp 16.000 Einwohner zählt der Markt gegenwärtig. Zu finden ist dieser im Nordosten des Landkreises Roth. Der Markt liegt eingebettet im Schwarzachtal. Zudem erstreckt sich ein Teil des 15.000 Hektar großen Lorenzer Reichwaldes auf dem Marktgebiet. Der Rothsee gilt als größter See der Marktgemeinde. Dieser lockt im Sommer viele Badegäste an. Aber auch die vielen Weiher im Ort, wie etwa der Wallesauer Weiher und der Abenberger Stadtweiher, weisen eine Badequalität auf. Auch der Main-Donau-Kanal durchquert die bayerische Marktgemeinde. Von der rund 5.090 Hektar großen Marktfläche entfallen etwa 3.200 Hektar auf forstwirtschaftlich genutzte Areale. Siedlungs- und Verkehrsflächen nehmen rund 800 Hektar ein. Zur Marktgemeinde gehören mehrere Denkmäler und Bauwerke. Drei der markantesten unter ihnen sind die Kirche St. Georg, die Allerheiligenkirche im Ortsteil Kleinschwarzenlohe und das Schloss Kugelhammer. Der Altar der evangelischen Kirche „St. Georg“ ist bereits über 500 Jahre alt. Durch eine faszinierende Ausstrahlung zeichnet sich das hiesige Schloss aus, welchem die höchste Bedeutung im Ort beigemessen wird. Das Schloss mit dem Namen „Kugelhammer“ thront seit dem Anfang des 18. Jahrhunderts in der Marktgemeinde. Der Ort teilt sich im Nordosten eine Grenze mit der kreisfreien Großstadt Nürnberg. Weiterhin befindet sich die Marktgemeinde westlich des Landkreises Nürnberger Land und dessen Orte Feucht sowie Schwarzenbruck und nördlich des Kreises Neumarkt in der Oberpfalz und dessen Markt Pyrbaum. Ebenfalls gilt der Markt Schwanstetten auf dem Gebiet des Landkreises Roth als der nördliche Nachbar des Ortes. Im Westen grenzen zudem die kreisfreie Stadt Schwabach und die Gemeinde Rednitzhembach an das Marktgebiet.

In Wendelstein sind gegenwärtig neun Kindergärten, sechs Horte sowie zehn Betreuungsgruppen für Kleinkinder ansässig.Weiterhin können Kinder und Jugendliche in der Marktgemeinde ein Gymnasium, eine Mittelschule sowie drei Grundschulen besuchen. Ein umfangreiches Fortbildungsangebot für Erwachsene bietet im Ort eine Volkshochschule.

Der regionalen Wirtschaft kommt unter anderem die nachhaltige Wirtschaftspolitik zugute. Weiterhin sorgt die gute Verkehrsinfrastruktur im Ort für eine florierende Wirtschaft. Mit ihrem Gewerbegebiet „Am Kohlschlag“ setzt die Marktgemeinde auf Innovation. Das 25 Hektar große Gewerbeareal ist vor allem für zukunftsorientierte Branchen offen. Für den Einzelhandel wurden in Wendelstein 2015 rund 5.860 Euro pro Einwohner ausgegeben. Dies entspricht einer Zentralitätskennziffer von etwa 91.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Wendelstein nur ca. 15 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Marktgemeinde Wendelstein und des Landkreises Roth ist mir somit gut vertraut. der Markt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Marktgemeinde Wendelstein auch in den Nachbarorten Abenberg, Allersberg, Büchenbach, Georgensgmünd, Greding, Heideck, Hilpoltstein, Kammerstein, Rednitzhembach, Rohr, Roth, Röttenbach, Spalt, Schwanstetten, Thalmässing tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Wendelstein interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Wendelstein und den Landkreis Roth.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung