Immobiliengutachter Treuchtlingen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Treuchtlingen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Treuchtlingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen tätig.

Treuchtlingen

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Treuchtlingen in Mittelfranken im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobiliengutachter sehen am Immobilienmarkt von Treuchtlingen vergleichsweise niedrige Immobilienwerte. Die Stadt ist in einer der erschwinglichsten Regionen von Mittelfranken gelegen.

Die Preise für Immobilien liegen im Ort im Bundesdurchschnitt. So erfreuen sich die Bewohner der bayerischen Stadt an einem geringen Mietniveau. Derzeit bewegen sich die Mieten am hiesigen Immobilienmarkt zwischen ungefähr 4,60 Euro und 7,20 Euro pro Quadratmeter. Eine Neubauwohnung wird hier bereits ab rund 6,10 Euro pro Quadratmeter angeboten. Die Immobiliengutachter stellen ebenso bei regionalen Einfamilien- und Doppelhäusern bezahlbare Mietpreise fest. Diese Immobilien werden im Ort ab ungefähr 5,30 Euro je Quadratmeter vermietet. Die Mieten von hiesigen Bestandswohnungen verzeichneten im Vorjahr jedoch Anstiege von etwa 8 Prozent. Dennoch gelten die Mieten in der Stadt, im Gegensatz zu jenen der Großstädte Fürth, Schwabach und Nürnberg, als sehr erschwinglich. Deutliche Anstiege sahen die Immobiliengutachter bei den Immobilienwerten von städtischen Neubauhäusern und bestehenden Eigentumswohnungen. Allerdings sind die Kaufpreise für Immobilien am lokalen Immobilienmarkt noch weit von dem Preisniveau der mittelfränkischen Landkreise Fürth und Erlangen-Höchstadt entfernt. Der Quadratmeter einer städtischen Eigentumswohnung fordert gegenwärtig rund 1.450 Euro. Handelt es sich um eine Neubauwohnung steigt der Quadratmeterpreis auf circa 2.130 Euro. Die Kaufpreise regionaler Bestandshäuser blieben im Vergleich zum Vorjahr weitestgehend stabil. Aktuell müssen sich Kunden im Ort bei bestehenden Einfamilienhäusern auf Kaufpreise von knapp 1.270 Euro pro Quadratmeter einstellen. Beim Erwerb eines städtischen Neubauhauses sind Quadratmeterpreise von etwa 1.560 Euro zu erwarten.

Treuchtlingen in Mittelfranken gilt als ein gern besuchter Urlaubsort. Zudem hält der Ort viel Sehenswertes bereit. Einen Besuch wert sind unter anderem das hiesige Stadtschloss und das Volkskundemuseum. Das Stadtschloss beherbergt zahlreiche Ausstellungen, die sich insbesondere auf die Landschaft der Gegend konzentrieren. So können Gäste im Informationszentrum „Naturpark Altmühltal“ mehr über die Historie der Region erfahren. Zudem informiert das Stadtschloss über die Entstehung des Rieskraters. Das hiesige Volkskundemuseum beinhaltet vor allem Exponate zu den Schwerpunkten Wohnkultur, Musikinstrumente und Mittelalter. Manche der über 22.000 Werke im Museum sind mehrere hundert Jahre alt.

Eingebettet im Mittelpunkt des schönen Naturparks Altmühltal, dehnt sich die bayerische Stadt auf stolzen 103 Quadratkilometern aus. Der Besucher stößt im Süden des Kreises Weißenburg-Gunzenhausen auf den Ort.

Die Altmühl durchquert das dünn besiedelte Stadtgebiet, welches einen großen Anteil an unberührten Plätzen hat. Die Stadt am Fuße des Hahnenkamms gilt als staatlich anerkannter Erholungsort. Der Hahnenkamm stellt einen nordwestlichen Ausläufer der Fränkischen Alb dar. Das Gebirge im Altmühltal weist Höhen von bis zu rund 655 Metern auf. Vor allem Aktivurlauber sind in der Stadt bestens aufgehoben, da sie hier zahlreichen Aktivitäten nachgehen können. Ob Jogging, Wandern oder Walking – der Naturpark Altmühltal bietet mit seinen vielen Wanderwegen dafür optimale Voraussetzungen. Mehrere Wanderwege, wie der 17 Kilometer lange Kapellenweg und der 12 Kilometer lange Mühlenweg, ziehen sich durch den Ort. Die begehrten Rundwanderwege führen mitunter an interessanten städtischen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die im Jahre 899 erstmals dokumentierte Stadt umfasst 17 Ortsteile. In den 70er Jahren vergrößerte sich der Ort durch die Eingliederung mehrerer Gemeinden noch einmal beträchtlich. So kam es zwischen 1970 und 1984 zu einem erheblichen Anstieg der Bevölkerungszahl. Während 1970 nur rund 7.300 Menschen im Ort lebten, waren es 14 Jahre später bereits knapp 12.000 Einwohner. Gegenwärtig sind etwa 13.000 Menschen in der mittelfränkischen Stadt zu Hause. Die Landschaft der Stadt ist sehr facettenreich. So ziehen sich sowohl Felder und Wiesen als auch Wälder durch die einzelnen Ortschaften. Zudem liegen mehrere Berge, wie der Viersteinberg und der Moselstein, auf dem Gemeindegebiet. Der schwäbische Landkreis Donau-Ries grenzt an das südliche Stadtareal. Weitere Nachbarorte sind im Westen die Gemeinden Polsingen und Heidenheim und im Norden der Markt Berolzheim sowie die Gemeinde Alesheim und die Große Kreisstadt Weißenburg in Bayern. Als westliche Nachbarorte stellen sich die Stadt Pappenheim und die Gemeinde Langenaltheim vor.

Treuchtlingen zeichnet sich durch sein breites Angebot im Bereich Gesundheit und Wellness aus. Der bayerische Erholungsort verfügt zudem über einen Heilquellenkurbetrieb. Dazu gehören das hiesige Bewegungs- und Kurmittelzentrum „Altmühlvital“ und das Schwimmbad „Altmühltherme“. Auch die Innenstadt des Ortes ist durchaus vorzeigbar. Hier gibt es gehobene Restaurants und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Des Weiteren zeigt sich die Stadt mit einem adäquaten Bildungsangebot, welches alle wichtigen Schulformen mit einschließt. Seit 2010 ist hier außerdem eine Hochschule angesiedelt, die unter anderem mit den Studiengängen Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaftslehre und Sportmanagement aufwartet.

Der Gewerbestandort Treuchtlingen verfügt über unmittelbare Anbindungen an die Bundesstraße 2. Bedeutende Wirtschaftszentren wie Ingolstadt, Augsburg und Nürnberg sind nicht mehr als eine Autostunde vom Ort entfernt. Zudem verkehrt ein ICE durch die Stadt, welcher mitunter nach München, Würzburg und Nürnberg führt. 2015 wurden in der Stadt rund 4.220 Euro pro Einwohner für den Einzelhandel ausgegeben.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Treuchtlingen im Naturpark Altmühltal nur ca. 69 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Kleinstadt Treuchtlingen und des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Kleinstadt Treuchtlingen auch in den Nachbarorten Absberg, Alesheim, Bergen, Burgsalach, Dittenheim, Ellingen, Ettenstatt, Gnotzheim, Gunzenhausen, Haundorf, Heidenheim, Höttingen, Langenaltheim, Markt Berolzheim, Meinheim, Muhr am See, Nennslingen, Pappenheim, Pfofeld, Pleinfeld, Polsingen, Raitenbuch, Solnhofen, Theilenhofen, Weißenburg, Westheim tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Treuchtlingen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Treuchtlingen und den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung