Immobiliengutachter Schalksmühle

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Schalksmühle bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Schalksmühle im Märkischen Kreis im Sauerland tätig.

Schalksmühle

siepmannH / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Schalksmühle im Sauerland im Märkischen Kreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im nordwestlichen Sauerland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Märkischen Kreises in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Im Regierungsbezirk Arnsberg gibt es, laut Immobiliengutachter, wahrlich Orte mit höheren Preisen für Immobilien als die Gemeinde. Am Immobilienmarkt von Schalksmühle können Kunden noch das ein oder andere Schnäppchen schlagen.

Allerdings blieb auch die Gemeinde nicht von Preiserhöhungen verschont. Sowohl die Mieten als auch die Kaufpreise hiesiger Immobilien wurden in den letzten Jahren merklich angezogen. Dem Immobiliengutachter fallen vor allem bei lokalen Ein- und Zweifamilienhäusern drastische Veränderungen auf. Die Immobilienwerte von hiesigen Bestandshäusern sind in den vergangenen Monaten um rund 15 Prozent gestiegen. Auch die Kaufpreise örtlicher Neubauhäuser gingen um etwa 14 Prozent nach oben. Das Preisniveau halten konnten hingegen Eigentumswohnungen, die dem Bestand angehören. Die Immobilienwerte dieser Immobilien haben sich, im Gegensatz zum Vorjahr, kaum verändert. Am Immobilienmarkt der Gemeinde haben Kunden die Wahl zwischen durchschnittlichen und guten Wohnlagen, welche einen wesentlichen Einfluss auf die Immobilienwerte haben. Für ein Einfamilienhaus aus dem Bestand zahlen Kaufinteressenten derzeit einen Quadratmeterpreis von ungefähr 1.500 Euro. Etwa 300 Euro mehr müssen Kunden für den Quadratmeter eines hiesigen Neubauhauses ausgeben. Bei regionalen Bestandswohnungen ergründet der Immobiliengutachter augenblicklich Kaufpreise von durchschnittlich 1.190 Euro pro Quadratmeter. Handelt es sich um eine neue Eigentumswohnung, die unter drei Jahre alt ist, steigt der Kaufpreis auf ungefähr 1.460 Euro pro Quadratmeter. Wer in der Gemeinde eine Wohnung oder ein Haus mieten will, muss derzeitig mit Quadratmeterpreisen zwischen etwa 4,30 Euro und 8,20 Euro kalkulieren. Neubauwohnungen werden im Ort meist erst ab rund 6,80 Euro je Quadratmeter vermietet. Einfamilien- oder Doppelhäuser sind in den hiesigen Immobilien-Angeboten mit Quadratmeterpreisen ab circa 5,20 Euro sichtbar. Attraktiv ist der örtliche Immobilienmarkt auch für Anleger, die planen, Immobilien an den Mann zu bringen. Derzeit belaufen sich die Bruttomietrenditen für regionale Eigentumswohnungen auf durchschnittlich 5,4 Prozent. Die Mietrendite für lokale Immobilien ist überdurchschnittlich hoch.

Schalksmühle stellt sich mit einer großen Dynamik vor. In der ländlichen Gemeinde leben die meisten Einkommensmillionäre der gesamten Bevölkerung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Somit ist die Millionärs-Dichte in der Gemeinde höher als jene in Meerbusch bei Düsseldorf, wo ebenso viele Millionäre leben. Sie verzeichnet zudem das höchste Pro-Kopf-Einkommen in Nordrhein-Westfalen. Die hohe Kaufkraft im Ort kurbelt die regionale Wirtschaft stark an. Aber auch der hohe Freizeitwert hat einen großen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg im Ort. In der Gemeinde gibt es viele kleine Parks und Kulturvereine. Hinzu reihen sich zahlreiche Rad- und Wanderwege.

Die charakterstarke Gemeinde befindet sich im schönen Sauerland, wo sie im Nordwesten gelegen ist. Etwa 11.500 Schalksmühler teilen sich hier eine Fläche von etwa 38 Quadratkilometern.

Mit ihren 10 Ortsteilen dehnt sich die Gemeinde im Westen des Märkischen Kreises aus. Zu den Ortsteilen Winkeln, Dahlerbrück, Strücken, Heedfeld, Stallhaus, Hülscheid, Mitte, Klagebach, Rotthausen und Reeswinkel zählen insgesamt 65 weitere Ortschaften und Wohnplätze. Die Gemeinde gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg, welcher seinen Platz im mittleren Osten des Landes Nordrhein-Westfalen einnimmt. Umrahmt wird der Ort von einer westfälischen Mittelgebirgsregion, dem Sauerland. Er wird von den zwei Flüssen Glör und Volme durchquert. Von dem 38 Quadratkilometer großen Gemeindeareal nehmen beinahe 50 Prozent Wälder ein. Mit circa 275 Menschen je Quadratkilometer weist die Gemeinde eine vergleichsweise geringe Bevölkerungsdichte auf. Die Geschichte des Ortes geht bis auf den Anfang des 14. Jahrhunderts zurück. So wurde der Ortsteil Hülscheid im Jahre 1308 in einer Urkunde beschrieben. Die Gemeinde selbst erfuhr etwa 100 Jahre später ihre erste urkundliche Erwähnung. In ihrer heutigen Form existiert die Gemeinde seit 1968, als es zu einer Neugliederung in der Region kam. Bisher agierten Schalksmühle und Hülscheid als autarke Gemeinden. Im Jahr 1968 wurden diese Orte zusammengeschlossen. Seit 1969 fungiert der Ort als amtsfreie Großgemeinde im Märkischen Kreis, die vom Bürgermeister Jörg Schönenberg geleitet wird. Im Westen und Südwesten ist die Millionärsgemeinde von der kreisfreien Großstadt Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dessen Hansestadt Breckerfeld umgeben. Zu den weiteren Nachbarorten der Großgemeinde zählen die Kleinstadt Halver im Süden, die Kreisstadt Lüdenscheid im Osten sowie die Stadt Altena und die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde im Norden.

Die westfälische Gemeinde gilt als attraktiver Wohnort im Märkischen Kreis. Nicht umsonst ist sie das Zuhause vieler wohlhabender Menschen. Aber auch für Normalverdiener bietet der Ort ein adäquates und breit gefächertes Angebot. Derzeit sind sechs Kindertageseinrichtungen im Ort ansässig. Hinzu reihen sich zwei Familienzentren und ein Jugendzentrum. Des Weiteren wartet die Gemeinde mit einigen ruhigen Plätzen auf, die von Wäldern und Wiesen dominiert werden.

Im Märkischen Kreis verzeichnet Schalksmühle die zweithöchste Industriedichte. Hier konnten sich insbesondere Betriebe aus der Metallverarbeitung und der Elektroindustrie etablieren, von welchen sich einige sogar weltweit behaupten konnten. In den Gewerbearealen Heedfeld und Ramsloh ist eine Vielzahl von mittelständischen Unternehmen ansässig. Die kraftvolle Industriegemeinde weist eine überdurchschnittlich hohe Einzelhandelskaufkraft auf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Schalksmühle nur ca. 38 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Schalksmühle und des Märkischen Kreises ist mir somit gut vertraut. Die kreisangehörige Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Schalksmühle auch in den Nachbarorten Hagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Breckerfeld, Altena, Halver und Lüdenscheid tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Schalksmühle interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Schalksmühle und den Märkischen Kreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung