Immobiliengutachter Neustadt an der Aisch

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Neustadt an der Aisch bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Neustadt an der Aisch im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim tätig.

Neustadt Aisch

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Neustadt an der Aisch in Mittelfranken im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Wer in Bayern auf der Suche nach günstigen Immobilien ist, der wird in Neustadt an der Aisch fündig, so der Immobiliengutachter.

Im Gegensatz zu den mittelfränkischen Großstädten Erlangen, Nürnberg und Fürth, hält der Immobilienmarkt der Kreisstadt noch bezahlbare Preise für Immobilien bereit. Die Immobilienwerte im Ort liegen ebenso deutlich unter den Preisen des Kreises Erlangen-Höchstadt und Fürth. Allerdings gibt es im Regierungsbezirk Mittelfranken noch weitere Regionen, die einen bezahlbaren Immobilienmarkt aufzeigen. Zu jenen Gegenden gehören die Landkreise Ansbach, Roth und Weißenburg-Gunzenhausen. Aktuell müssen sich Wohnraumsuchende am städtischen Immobilienmarkt im Mietsegment auf Quadratmeterpreise einstellen, die von etwa 5,20 Euro bis 7,50 Euro reichen. Für eine neue Mietwohnung zahlen Kunden im Schnitt 7,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Miethäuser werden am regionalen Immobilienmarkt bereits ab circa 6,10 Euro pro Quadratmeter angeboten. Der Immobiliengutachter konnte in den zurückliegenden zwölf Monaten keine sonderlichen Veränderungen der städtischen Mietpreise feststellen. Blickt der Immobiliengutachter auf das Kaufsegment im Ort, so sieht er insbesondere bei den Immobilienwerten hiesiger Bestandshäuser wesentliche Veränderungen. Die Kaufpreise regionaler Einfamilien- und Doppelhäuser aus dem Bestand wurden im Betrachtungszeitraum um etwa 10 Prozent angezogen. Derzeit fordert ein Quadratmeter dieser Immobilien durchschnittlich 1.740 Euro. Etwas erschwinglichere Kaufpreise weisen örtliche Neubauhäuser auf. Hier ist ein Quadratmeter bereits ab ungefähr 1.700 Euro zu haben. Eine Eigentumswohnung, die dem Bestand angehört, zeigt sich in der Kreisstadt mit ähnlich hohen Preisen. Der Immobiliengutachter errechnet in diesem Segment einen Kaufpreis von rund 1.750 Euro je Quadratmeter. Der Preis steigt auf knapp 2.610 Euro pro Quadratmeter, wenn das Objekt als Neubauhaus inseriert ist. Die Kaufpreise hiesiger Neubauhäuser und Eigentumswohnungen blieben im Vorjahr weitestgehend stabil.

Klein, beschaulich und dennoch von Größe gezeichnet – so in etwa könnte man Neustadt an der Aisch beschreiben.

Die sympathische Kreisstadt zeigt sich mit vielen verwinkelten Gassen und einer attraktiven Altstadt, die von malerischen Landschaften umgeben ist. Die hiesigen Parkanlagen wurden mit Liebe gestaltet. Zu den hauptsächlichen Immobilien im Ort zählen kleine Ein- und Zweifamilienhäuser. Große Plattenbauten und triste Betonklötze finden sich hier dagegen kaum vor. Dafür dominieren umso mehr reizvolle und von viel Natur umsäumte Plätze die mittelfränkische Stadt. Zwei von ihnen sind der Luitpoldpark und das Rasenlabyrinth. Das im Jahr 2006 eröffnete Labyrinth ziert den Eingangsbereich der Stadt.

Wer Neustadt an der Aisch besucht, der spürt sofort das bayerische Flair. Tradition wird hier noch gelebt. Der Ort im Herzen des schönen Aischtals gehört zum Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim.

Mit seinen 21 Ortsteilen dehnt er sich auf über 61 Quadratkilometer aus. Die rund 13.000 Einwohner genießen das ruhige Leben im Ort, welches jedoch längst nicht langweilig ist. In den zahlreichen Freizeiteinrichtungen der Stadt können die Menschen gleichwohl einen aufregenden Tag verbringen. Der recht dünn besiedelte Ort gilt als Zentrum des Landkreises Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Ein Großteil der hiesigen Bevölkerung gehört der evangelisch-lutherischen Religion an. Aber auch viele Katholiken sind in der Stadt zu Hause. Landwirtschaftliche Flächen nehmen mit über 60 Prozent einen Großteil des Stadtgebiets ein. Circa 26 Prozent entfallen auf forstwirtschaftliche Flächen. Verkehrsflächen entsprechen nur rund 5 Prozent des Stadtareals. Bau- und Freiflächen nehmen mit 4 Prozent den kleinsten Teil der Stadt ein. Einige kleinere Berge sind ebenfalls auf dem Stadtgebiet gelegen. Mit rund 420 Metern ist der Eulenberg die höchste Erhebung in der Region, gefolgt vom etwa 390 Meter hohen Schloßbuck. Schöne Ausblicke bietet ebenso der knapp 360 Meter hohe Klausberg. Charakterisierend für das Stadtportrait sind vor allem das Nürnberger Tor und die Stadtmauer. Aber auch das Alte und das Neue Schloss aus dem 15. Jahrhundert gehören zu den markanten Bauwerken der Kreisstadt. Die hiesige Stadtpfarrkirche fällt mit ihrem hohen Turm schon von Weitem auf. Die evangelisch-lutherische Kirche zählt zu einem der ältesten Bauwerke der Stadt. Sie ist inzwischen über 700 Jahre alt. Ein Wahrzeichen der bayerischen Stadt ist der hölzerne Geißbock, welcher jeden Tag gegen 12 Uhr auf dem hiesigen Rathaus seine Runden dreht.

Wer Ruhe und Geborgenheit liebt, der ist in Neustadt an der Aisch bestens aufgehoben. Viele kleine Parks und schmale Gassen ziehen sich durch die Stadt. Hier und da trifft der Gast auf ein gemütliches Café oder ein Lokal, das mit leckeren Cocktails lockt. An warmen Tagen sorgt das hiesige Waldbad für Abkühlung. Das große Freibad verfügt über mehrere Außenbecken und große Liegewiesen. Ein Highlight des Waldbades ist seit Kurzem die „Adventure Golfanlage“, die sich auf knapp 1.800 Quadratmeter ausbreitet.

Die 13.000-Einwohnerstadt stellt das Wirtschaftszentrum in Westmittelfranken dar. Sie gewährleistet beste Anbindungen zu den Metropolen Frankfurt, Hamburg, Nürnberg und Fürth. Im Einzelhandel erzielt die Stadt einen überdurchschnittlich hohen Umsatz, was der Einzelhandelsindex von rund 181 beweist.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Neustadt an der Aisch nur ca. 42 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Kreisstadt Neustadt an der Aisch und des Landkreises Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Kreisstadt Neustadt an der Aisch auch in den Nachbarorten Bad Windsheim, Baudenbach, Burgbernheim, Burghaslach, Dachsbach, Diespeck, Dietersheim, Emskirchen, Ergersheim, Gallmersgarten, Gerhardshofen, Gollhofen, Gutenstetten, Hagenbüchach, Hemmersheim, Illesheim, Ippesheim, Ipsheim, Langenfeld, Marktbergel, Markt Bibart, Markt Erlbach, Markt Nordheim, Markt Taschendorf, Münchsteinach, Neuhof a.d. Zenn, Oberickelsheim, Obernzenn, Oberscheinfeld, Scheinfeld, Simmershofen, Sugenheim, Trautskirchen, Uehlfeld, Uffenheim, Weigenheim, Wilhelmsdorf tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Neustadt an der Aisch interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Neustadt an der Aisch und den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung