Immobiliengutachter Leverkusen

Immobiliengutachter in Leverkusen: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet Immobilien, Mieten und Pachten in Leverkusen und dem Rheinland. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist mit einem Kooperationspartner u.a. in der Stadt Leverkusen tätig.

Leverkusen

LeverkusenRegierungsbezirk: Köln
Kreis: kreisfreie Stadt
Gemeinde: Stadt Leverkusen
Einwohner: ca. 160.000 (Stand 2012)
Kaufkraftkennziffer: 104,9
Verwaltung: Friedrich-Ebert-Platz 1 in 51373 Leverkusen
Telefon: 02 14/ 40 6-0
Nachbargemeinden der zum Bergischen Land gehörenden kreisfreien Stadt Leverkusen sind: Leichlingen, Burscheid, Odenthal, Bergisch Gladbach, Köln, Monheim und Langenfeld .

Leverkusen besteht aus drei Stadtbezirken und gehört zum Regierungsbezirk Köln.

Die Stadt am Rhein entstand erst 1930 durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden. Bekannt ist sie vor allem aufgrund der ansässigen Bayer AG, des örtlichen Fußballclubs Bayer Leverkusen und des Wahrzeichens Bayer-Kreuz.

Lage und Verkehr

Leverkusen

Reinhold Dreekes / pixelio.de

Nachbarn von Leverkusen sind neben Köln die kleineren Städte Leichlingen, Burscheid, Odenthal und Bergisch Gladbach im Rheinisch-Bergischen Kreis sowie Monheim und Langenfeld im Kreis Mettmann. Die Stadt befindet sich zudem nahe an größeren Städten des Bergischen Landes: So liegt Solingen knapp 17, Remscheid knapp 22 und Wuppertal etwa 27 Kilometer von Leverkusen entfernt. Die Entfernung bis nach Düsseldorf beträgt etwa 26 Kilometer und Mülheim an der Ruhr am Südrand des Ruhrgebiets ist 44 Kilometer weit entfernt (alle Angaben: Luftlinie).

Auf dem Leverkusener Stadtgebiet liegt das Autobahnkreuz Leverkusen, an dem sich die Autobahnen A1 und A3 treffen. Eine weitere Autobahn auf dem Stadtgebiet ist die A59. Regionalzüge binden den Bahnhof Leverkusen-Mitte beispielsweise an Köln und Aachen an, wobei über den naheliegenden Kölner Hauptbahnhof eine Vielzahl weiterer Zugverbindungen besteht. Internationale Flughäfen in gut erreichbarer Nähe sind die Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf.

Daten und Fakten

In Leverkusen leben 159.926 Einwohner auf einer Fläche von 78,87 km², was eine Bevölkerungsdichte von 2.028 Einwohnern pro km² ergibt. Der bevölkerungsreichste Stadtbezirk ist der Stadtbezirk II mit 58.655 Personen, der bevölkerungsärmste der Stadtbezirk I mit 47.726 Personen. Leverkusen liegt am Rheinufer. Weitere Flüsse auf dem Stadtgebiet sind die Wupper und die Dhünn.

Freizeit und Einkauf

Museen und Theater
Das wahrscheinlich bekannteste Museum Leverkusens ist das Städtische Museum für Zeitgenössische Kunst im Schloss Morsbroich. Es bietet über „300 Werke der Malerei und Plastik sowie etwa 2 300 Arbeiten auf Papier“. Weitere Museen sind die Villa Römer als Haus der Stadtgeschichte, das Koloniemuseum mit Exponaten zu fast 100 Jahren Wohn- und Lebenskultur in den damaligen Werkswohnungen der Bayer AG und das Industriemuseum Sensenhammer, das unter anderem Schmiedevorführungen bietet.

Eine zentrale Veranstaltungsstätte in der Stadt ist das Forum Leverkusen. Es besteht aus einem Theater- und Konzertsaal mit knapp 1000 Plätzen sowie einem Filmstudio und verschiedenen Veranstaltungs-, Konferenz-, Seminar- und Ausstellungsräumen. Auch das Bayer Kulturhaus dient als Veranstaltungsort für Konzerte, Theater und andere Events. Weitere Akteure in der Leverkusener Theaterlandschaft sind beispielsweise das Junge Theater Leverkusen, das Matchboxtheater als kleinstes Haus in der Stadt, die Studiobühne Leverkusen mit Sitz im Opladener Künstlerbunker, das Kulturausbesserungswerk, die Volksbühne Bergisch Neukirchen, das Young Stage als Bühnen-Jugendprojekt der KulturStadtLev sowie die Kolonie „K1″ als Leverkusener Kabarett- und Kleinkunstbühne.

Bauwerke
Die beiden Wahrzeichen der Stadt sind das seit 1958 existierende Bayer-Kreuz sowie der 1978 fertiggestellte „Wassertum der Energieversorgung Leverkusen in Leverkusen-Bürrig“. Ein älteres Bauwerk auf dem Stadtgebiet ist das bereits erwähnte Schloss Morsbroich. Baulich reizvoll zeigt sich daneben die ehemalige Fabrikantenvilla der Familie Römer, die heute als Heimat des Hauses der Stadtgeschichte dient. Sehenswert ist darüber hinaus das NaturGut Ophoven in Opladen, in dem sich heute das Zentrum für Umweltbildung für Kinder und Erwachsene befindet.

Rock, Pop, Musik und Nachtleben
Einige der bereits als Theaterbühnen genannten Veranstaltungsorte dienen auch als Konzert-Veranstaltungsorte. Das gilt etwa für das Forum Leverkusen. Ein Club mit attraktiven Livekonzerten ist daneben der SCALA Club in Leverkusen-Opladen. Nachtschwärmer verweist Leverkusen.de darüber hinaus beispielsweise auf eine lebendige Kneipenszene in Leverkusen-Opladen. Leverkusener Clubs bzw. Bars für Leute mit Partylaune sind beispielsweise der Club Shadow, die Rockkneipe Devil und die Bar Stilbruch. Ergänzt wird das Angebot durch Brauhäuser wie etwa das Brauhaus am Platz. Ein berühmtes Festival in der Stadt sind die Leverkusener Jazztage.

Grünflächen, Sport und Bäder
Als attraktive Grünflächen auf Leverkusener Stadtgebiet präsentieren sich der Neuland-Park, ein 25 Hektar großes Naherholungsgebiet, Leverkusens Japanischer Garten und der Wildpark Reuschenberg. BayArena heißt das größte Stadion Leverkusens, die Heimat von Bayer Leverkusen. Daneben steht in der Stadt mit der Schmidt-Arena auch die laut Leverkusen.de zweitgrößte Rundsporthalle Deutschlands. Die Bäderlandschaft Leverkusens besteht aus dem Freizeitbad CaLevornia (Hallen- und Freibad), dem Hallen- und Freibad Wiembachtal sowie dem Hallenbad Bergisch Neukirchen.

Einkauf
Leverkusen selbst verweist Shoppingfreunde auf „Einkaufscenter und lichtdurchflutete Passagen“ in der City in Wiesdorf, eine „Flaniermeile mit kleinen Boutiquen“ in Leverkusen-Schlebusch sowie die Fußgängerzone im größten Stadtteil Opladen. Als größtes Einkaufszentrum in der Stadt gilt die Rathaus-Galerie Leverkusen.

Arbeit und Bildung

Dominant sind in Leverkusen natürlich die beiden großen Unternehmen Bayer AG und Lanxess AG. Aber sie stehen nicht alleine als Repräsentanten des Leverkusens Wirtschaftslebens. „Auch innovative Mittelständler sind stark vertreten“, berichtet die Wirtschaftsförderung Leverkusen. Als Kompetenzfelder der Stadt definiert sie Innovative Werkstoffe, Gesundheitswirtschaft, Chemie, Forschung und Wasser. Die Einzelhandelszentralität Leverkusens liegt bei 111,9. Das bedeutet: Leverkusen zieht Kaufkraft aus dem Umland an. Leverkusen hatte im April 2014 eine Arbeitslosenquote von 8,5% (NRW-Durchschnitt: 8,4%; Bundesdurchschnitt: 6,8%). Hochschulbildung in Leverkusen organisieren der Campus Leverkusen der Fachhochschule Köln sowie ein Studienzentrum der Hochschule für Oekonomie & Management.

Immobilien

Aus dem LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 entnimmt der Immobiliengutachter für Leverkusen die höchsten Wohnungskaltmieten in der Stadt mit 7,10 bis 7,45 Euro/m²/Monat und werden im Postleitzahlengebiet 51375 fällig. Die preisgünstigsten Mieten zahlt man dagegen mit 6,05 bis 6,41 Euro/m²/Monat im PLZ-Gebiet 51377. Zahlen zu den Gewerbemieten präsentiert die Wirtschaftsförderung: Demnach kosten Lager- und Industriehallen in Leverkusen zwischen 2 und 5 Euro/m²/Monat, Lagerräume zwischen 2 und 2,50 Euro/m²/Monat. Im Einzelhandel kosten die Mieten, abhängig von der Größe der angemieteten Flächen:

• in der City Leverkusens zwischen 10 und 30 Euro/m²/Monat,
• in City-Nebenlagen zwischen 4,50 und 15 Euro/m²/Monat,
• in Opladen zwischen 7 und 23 Euro/m²/Monat,
• in Nebenlagen Opladens zwischen 4,50 und 15 Euro/m²/Monat,
• in Schlebusch zwischen 5 und 21 Euro/m²/Monat,
• in Nahversorgungszentren in den Stadtteilen zwischen 4 und 9 Euro/m²/Monat.

Die Büromieten erreichen in Leverkusen Werte zwischen 4 und 12 Euro/m²/Monat.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung