Immobilienbewertung im Kreis Düren

Immobilienbewertung im Kreis Düren: Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten in Ihrer Stadt oder Region. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Kreis Düren im Regierungsbezirk Köln tätig.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. tätig im Kreis Düren.

Kreis Düren

Einwohner: 258.651 (Stand: Ende 2012)
Fläche: 941,39 km²
Verwaltungssitz: Bismarckstraße 16 in 52348 Düren
Telefon: 0 24 21/22-0
Web: www.kreis-dueren.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Kreises Düren in der Region des Rheinlandes im Südwesten Nordrhein-Westfalens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Rheinland, zwischen Stolberg und Bergheim, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Burg-Hengebach

Thomas Max Müller / pixelio.de

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Düren im nordrhein-westfälischen Südwesten. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Immobilienpreise im Kreis Düren

Das Immobilienportal Immobilienscout24 verzeichnet als durchschnittliche Kaltmiete von Wohnimmobilien im Kreis 5,60 Euro pro m². Bei Kaufimmobilien liegt der Durchschnitt bei 1.050 Euro/m² (Stand: Februar 2014).

Lage und Landschaften

Der Kreis Düren liegt zwischen der Städteregion Aachen und der Stadt Köln, von der er durch den Rhein-Erft-Kreis getrennt ist. Teile des Kreisgebiets gehören zum Nationalpark Eifel mit seinen großen Wäldern und ausgedehnten Wasserflächen, zu denen die Talsperre „Schwammenauel“ gehört. Flüsse auf dem Kreisgebiet sind unter anderem die Rur, die Inde sowie die Kall. Die mit Abstand einwohnerstärkste Stadt im Kreis, in dem viele Ortschaften weniger als 10.000 Einwohner haben, ist die Kreisstadt „Düren“. Düren liegt ungefähr in der Mitte der Strecke „Köln – Aachen“. Aachen ist etwa 28,5 Kilometer und Köln knapp 37 Kilometer entfernt. Die Entfernung bis zur Stadt Aachen an der Grenze zu Belgien und den Niederlanden entspricht auch ungefähr der zu den Nachbarstaaten Deutschlands. Die deutsche Stadt Mönchengladbach ist etwa 43 Kilometer von Düren entfernt.

Sehenswürdigkeiten / Kultur

Eine der bekanntesten Burgbauten im Kreis Düren ist die Burg Nideggen mit dem Burgenmuseum. Weitere Schloss- beziehungsweise Burgbauten sind beispielsweise das Schloss Burgau in Düren und die Burg Heimbach. Als sehenswerte Sakralbauten im Kreis gibt es etwa die Annakirche in Düren und Klostergebäude wie die Abtei Mariawald in Heimbach. Zu den Museen auf dem Kreisgebiet gehören neben dem bereits erwähnten Nideggener Burgenmuseum das Papiermuseum, das Stadtmuseum und das Kulturhistorische Karnevalsmuseum in Düren, Museum Zitadelle und Schloss in Jülich, das Töpfereimuseum in Langerwehe sowie das RWE Industriemuseum in Heimbach. Im Stadtgebiet gab es 2009/2010 insgesamt 17 Berufskollegs sowie 104 allgemeinbildende Schulen. In Jülich existiert zudem eine Abteilung der Fachhochschule Aachen.

Wirtschaft

Der Kreis Düren bezeichnet sich selbst als einen Kreis mit großem Anteil „am Forschungs- und Technologiepotenzial der Region“. Dafür sind nicht zuletzt das Forschungs- und das Technologiezentrum in Jülich verantwortlich. Die Biotechnologie zählt im Kreis seit den letzten Jahren zu den Wachstumsbranchen schlechthin, heißt es auf Kreis-Dueren.de. Die Website nennt zudem moderne Gewerbe- und Dienstleistungsstrukturen als einen wirtschaftlichen Schwerpunkt auf einer traditionsreichen Basis im Kreis. Eine seit längerer Zeit für den Kreis wichtige Branche ist die Papierindustrie mit Schwerpunkten in Düren und Jülich. Autobahnen auf dem Kreisgebiet sind die A4 (Aachen – Görlitz) und die A44 (Aachen – Hessisch Lichtenau). Der Kreis gehört beim Öffentlichen Personennahverkehr zum Aachener Verkehrsverbund (AVV). Die Kreisstadt Düren liegt an der Bahnstrecke, die unter anderem die Städte Köln und Aachen miteinander verbindet. Die Arbeitslosenquote im Kreis Düren lag im Januar 2014 bei 8,4 Prozent, während die Quote in NRW 8,6 Prozent und in Deutschland 7,3 Prozent erreichte.

Städte und Gemeinden

Der Kreis Düren besteht aus 15 Ortschaften; fünf von ihnen sind Städte. Die mit Abstand einwohnerstärkste Stadt des Kreises ist Düren mit etwa 88.800 Einwohnern. Es folgt Jülich mit ca. 32.000 Einwohnern. Zwischen 10.000 und 20.000 Einwohner wohnen jeweils in der Stadt Linnich sowie in den Gemeinden Aldenhoven, Kreuzau, Langerwehe, Niederzier und Nörvenich. Weniger als 10.000 Einwohner leben in den Städten Heimbach und Nideggen sowie in den Gemeinden Hürtgenwald, Inden, Merzenich, Titz und Vettweiß.

Nachbarkreise und Nachbarstädte sind Kreis Heinsberg, Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Erft-Kreis, Kreis Euskirchen und die Städteregion Aachen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seinem Kölner Büro vom Zentrum des Kreises Düren nur rd. 63 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Kreises Düren und der Region des Rheinlandes und der Eifel sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Südwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich im NRW-Kreis u.a. in den Gemeinden und Städten Düren, Heimbach, Jülich, Linnich, Nideggen, Aldenhoven, Hürtgenwald, Inden, Kreuzau, Langerwehe, Merzenich, Niederzier, Nörvenich, Titz und Vettweiß tätig und habe im Rheinland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung im Kreis Düren interessiert?

Wenn Sie eine Immobilienbewertung benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Kreis Düren, die Eifel und das Rheinland.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung