Immobiliengutachter Altena

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Altena bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Altena im Märkischen Kreis im Sauerland tätig.

Altena

Helmut J. Salzer / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Altena im Sauerland im Märkischen Kreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Märkischen Kreises in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte im Regierungsbezirk Arnsberg variieren, laut Immobiliengutachter, je nach Wohnlage. Der Immobiliengutachter sieht am Immobilienmarkt der Stadt Altena vergleichsweise niedrige Preise für Immobilien.

Höhere Immobilienwerte stellt er in den Regionen um Dortmund, Bochum, Olpe, Siegen-Wittgenstein und Ennepe-Ruhr-Kreis fest. Vermieter verlangen derzeit für Wohnungen und Häuser Quadratmeterpreise zwischen rund 4 Euro und 8,50 Euro. Am teuersten sind hiesige Neubauwohnungen. Bedeutend günstiger sind Mietwohnungen, die dem Bestand angehören. Im Durchschnitt fordert ein Quadratmeter dieser Wohnungen 4,60 Euro pro Quadratmeter. Nicht viel teurer sind hiesige Einfamilien- und Doppelhäuser als Mietobjekt. Der Immobiliengutachter nimmt bei städtischen Bestandshäusern einen aktuellen Mietpreis von rund 5,30 Euro pro Quadratmeter wahr. Mit circa 6 Euro ist der Quadratmeterpreis von hiesigen Neubauhäusern nicht bedeutend höher. Die Mieten von regionalen Immobilien haben sich, im Vergleich zum Vorjahr, nicht sonderlich geändert. Derzeit verzeichnen neue Eigentumswohnungen im Ort die höchsten Immobilienwerte. So kostet ein Quadratmeter von städtischen Neubauwohnungen durchschnittlich 1.750 Euro. Wesentlich günstiger sind dagegen Wohnungen aus dem Bestand. Diese können Kunden schon ab circa 660 Euro pro Quadratmeter kaufen. Mit etwas höheren Kaufpreisen müssen hingegen Interessenten eines lokalen Doppel- oder Einfamilienhauses rechnen. Bei dem Erwerb eines Bestandshauses müssen Kunden derzeit mit ungefähren Quadratmeterpreisen von 910 Euro kalkulieren. Etwa 700 Euro mehr kostet der Quadratmeter von städtischen Neubauhäusern. Der Immobiliengutachter eruiert in diesem Segment Kaufpreise von rund 1.580 Euro je Quadratmeter. Aktuell können sich Kunden am regionalen Immobilienmarkt an fallenden Preisen erfreuen. Sowohl die Kaufpreise von hiesigen Eigentumswohnungen als auch die von Einfamilien- und Doppelhäusern sind in der Gegend aktuell rückläufig.

Die kleine Stadt Altena im östlichen Nordrhein-Westfalen präsentiert sich mit einer Vielzahl an geschichtsträchtigen Immobilien.

Zwei der markantesten unter ihnen sind die ehemalige Silberschmiede und die Burg Holtzbrinck im Stadtzentrum. Die Silberschmiede „Holländer“ existiert bereits seit über 110 Jahren im Ort. Der Name rührt aus der Tatsache, dass zu jener Zeit viele Holländer die Schmiede besuchten. Das rote Gebäude erlebte in der Vergangenheit viele Verwandlungen. So beherbergte es, nachdem die Schmiede geschlossen wurde, einen Gasthof. Heute befindet sich ein Kino in dem denkmalgeschützten Bauwerk. Als mitunter ältestes Gebäude der Stadt zeigt sich die „Burg Altena“. Die über 800-jährige Burg galt damals als Wohnsitz von Grafen. Heute ist in dem historischen Bauwerk eine Jugendherberge untergebracht.

Der Ort ziert den mittleren Westen des Märkischen Kreises, einem Landkreis im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die westdeutsche Kleinstadt teilt sich in drei Stadtteile und sieben Ortsteile auf.

Die drei Stadtteile Rahmede, Dahle und Evingsen sind idyllisch gelegen. Die Stadt wird dem Naturpark Sauerland-Rothaargebirge zugeordnet. Das etwa 45 Quadratkilometer große Stadtgebiet liegt eingebettet im schönen Sauerland, welches eine Mittelgebirgsregion darstellt. Die Stadt selbst befindet sich in einem Tal. Sie zählt heute rund 18.000 Einwohner und teilt sich ihre Grenze mit mehreren Nachbarorten, die sich alle auf dem selbigen Kreisgebiet befinden. Die deutsche Kleinstadt ist im Norden von der Großstadt Iserlohn und der Mittelstadt Hemer umgeben. Weiterhin grenzen die Städte Neuenrade und Werdohl im Osten, die Kreisstadt Lüdenscheid im Süden sowie die Gemeinden Nachrodt-Wilbingswerde und Schalksmühle im Westen an das Stadtgebiet. An der Grenze zu Neuenrade befindet sich mit etwa 510 Metern die höchste Erhebung des Ortes, welche auf dem Gebiet der Stadt Neuenrade beim 515 Meter hohen Kohlberg endet. Die Stadt im Landkreis Märkischer Kreis verfügt über viele Waldflächen, die man auf Luftaufnahmen gut erkennen kann. Insbesondere Rotbuchenwälder dominieren die hiesige Landschaft. Durch die Wälder ziehen sich viele kleine Bäche, welche unter anderem einen Lebensraum des Feuersalamanders darstellen. Zudem sind in den hiesigen Tälern Vögel, wie Gänsesäger und Wasseramseln, zu Hause. Die Geschichte der beschaulichen Stadt geht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Im 14. Jahrhundert wurden dem Ort seine Freiheitsrechte verliehen. Seit vielen Jahren pflegt der Ort mit der Stadt Péronne in Frankreich eine Städtepartnerschaft.

Altena ist eine lebendige Stadt, die sowohl durch Historie als auch durch Innovation geprägt ist. Zahlreiche Feste bereichern jährlich das städtische Dasein. Shoppingfreunde kommen auf dem hiesigen Flohmarkt und dem Wochenmarkt auf ihre Kosten. Ein besonderes Ambiente versprüht das städtische Mittelalterfest, das jeden August im Stadtzentrum seine Pforten öffnet. Die idyllische Stadt zeichnet sich aber auch durch ihre schönen Landschaften aus, die lange Spaziergänge oder Wanderungen ermöglichen. Nicht zuletzt profitieren die Bewohner der Stadt von den noch bezahlbaren Mieten und Grundstückspreisen.

Die Industrie stellt das wichtigste Standbein der regionalen Wirtschaft dar. Grund dafür ist zum einen das hohe Rohstoffvorkommen von Holz und Eisenerz. Der vielfache Abbau von Eisenerz und dessen Weiterverarbeitung ließen im Ort eine florierende Wirtschaft aufkommen. Heute dominiert in der nordrhein-westfälischen Stadt die Drahtindustrie. Unternehmen von Weltrang haben hier ihren Sitz. Die Kaufkraft-Kennzahl liegt in Altena mit einem Wert von 100,4 leicht über dem Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom westfälischen Altena nur ca. 49 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Altena und des Märkischen Kreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Altena auch in den Nachbarorten Nachrodt-Wiblingwerde, Iserlohn, Hemer, Neuenrade, Werdohl, Lüdenscheid und Schalksmühle tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Altena interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Altena und den Märkischen Kreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung